09.07.12 10:11 Uhr
 5.820
 

Samsung Galaxy S3 explodiert: Gutachten beweist Fremdverschulden

Vor Kurzem wurde bekannt, dass ein Samsung Galaxy S3 während einer Autofahrt explodiert ist (ShortNews berichtete). Nun ließ man ein Gutachten erstellen, welches jedoch offenbarte, dass die Explosion nicht aufgrund eines Produktionsfehlers entstand.

Der Eigentümer des Smartphones meldete sich mittlerweile zu Wort und schilderte den Vorgang. Zuerst erlitt das Gerät aus Versehen einen Wasserschaden. Anschließend wollte der Eigentümer das Handy "trocknen".

Deswegen beauftragte er einen Dritten, der das Smartphone in der Mikrowelle "aufwärmte". Das führte dazu, dass schließlich während der Autofahrt die Elektronik des Gerätes in Flammen aufging. Das Gutachten bestätigte das Fremdverschulden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Gutachten, Samsung Galaxy, Galaxy S3, Fremdverschulden
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 10:25 Uhr von knuddchen
 
+55 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man: nur so dämlich sein und ein Smartphone in ner Microwelle aufwärmen? oO Wie bescheuert muss man eigentlich sein. Da braucht man sich nicht wundern, das das Teil dann in Flammen aufgeht.
Kommentar ansehen
09.07.2012 10:28 Uhr von SN_Spitfire
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
hätte sein Handy einfach liegen lassen sollen in einem Handtuch eingewickelt.
Wer in Physik nie aufgepasst hat, gehört geschlagen, wenn er jegliche Elektronik in einen Micro wirft...
Kommentar ansehen
09.07.2012 10:38 Uhr von sandra89
 
+1 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.07.2012 11:00 Uhr von rolf.w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Seltsame Geschichte: Der Wasserschaden ist ja noch verständlich, aber dann?!
Trocknung durch die Microwelle? Das war dann aber wohl keine Microwelle, wie sie in Küchen steht, sondern eher eine, die der Arzt zur Wärmebestrahlung nutzt. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass das Gerät noch ansatzweise heil aus der MW heraus kam.
Und danach hat das Teil erstmal funktioniert oder warum explodierte es erst im Auto? Normal wäre es ja, wenn man das Gerät direkt beim Abholen wieder einschaltet und nicht, dass man erst wartet damit, bis man im Auto sitzt.
Kommentar ansehen
09.07.2012 11:02 Uhr von Prachtmops
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wie kommt man auf die idee nen 600 euro gerät zum trocknen in die micro zu legen???

die garantie ist eh futsch durch den wasserschaden, also demontieren soweit es geht und trocknen lassen!

gibt doch zig demontage videos auf youtube, damit sollte das kein problem darstellen.
die erste maßnahme bei wasserschaden ist immer: akku rausnehmen und nicht wieder reinpacken bevor es anständig getrocknet ist!
gibt ja genug blitzbirnen die das handy sofort nach dem wasserkontakt wieder einschalten wollen.. die meisten schäden entstehen erst in diesem moment.
Kommentar ansehen
09.07.2012 11:20 Uhr von MC_Kay
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: "die erste maßnahme bei wasserschaden ist immer: akku rausnehmen und nicht wieder reinpacken bevor es anständig getrocknet ist!"

Versuch das mal bei einem iPhone ^^
Kommentar ansehen
09.07.2012 11:57 Uhr von kingoftf
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@MC Kay: Oder bei htc oder sony
Netter trollversuch
Kommentar ansehen
09.07.2012 12:07 Uhr von erw
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Darwin Award und juristisches Nachspiel: Fraglich bleibt, inwiefern der Typ vorsetzlich gehandelt hat. Jemand, der so bescheuert ist, dass er nicht weiß, was mit Metall passiert, wenn es in der Mikrowelle steht, sollte nicht so einfach so einen Blödsinn an die Presse erzählen dürfen.
Immerhin kostete die Entwicklung des Geräts Samsung sehr viel Geld und Aufopferung (Markt ist sehr hart) und solche populistischen Meldungen bedeuten nicht selten Millionen Schaden.

Alleine der Wasserschaden bedeutet, dass das Handy wohlmöglich sofort oder später defekt sein wird. Dass man sich mit Wasser- und Mikrowellenschaden überhaupt noch an die Presse traut, ich würde in weiser Vorraussicht nichtmal zum Support mit dem Brick.

Der Mann sollte zur Verantwortung gezogen werden.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
09.07.2012 12:40 Uhr von McClear
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erweiterung der Warnhinweise. Jetzt werden die Warnhinweise erweitert.

Vielleicht so:
Sie sollten das Mobiltelefon nicht trocknen in einer Microwelle. Dies kann zu einer Explosions führen.

Speziell für den irischen Benutzer mit der explosiven Idee:
Níor chóir duit tirim do ghuthán i MICREATHONNACH. Is féidir é seo mar thoradh ar an pléascadh.

[ nachträglich editiert von McClear ]
Kommentar ansehen
09.07.2012 12:45 Uhr von learchos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Reis hilft!!! Nach einen Wasserschaden, Batterie rausnehmen. Mit Papier oder einen Tuch abtrocknen und dann das Handy in einer Schale mit Reis stecken und komlett mit Reis zudecken und mindestens 48 Stunden stehen lassen.
Der Reis entzieht dem Gerät die Feuchtigkeit und wenn man Glück hat ist es wieder Betriebsbereit.
Kommentar ansehen
09.07.2012 13:29 Uhr von xDP02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"die garantie ist eh futsch durch den wasserschaden, also demontieren soweit es geht und trocknen lassen!"

Die Garantie mag weg sein, aber es gibt immernoch Versicherungen die nach Wasserschaden zahlen, nach mutwilliger Zerstörung allerdings nichtmehr.
Kommentar ansehen
09.07.2012 16:41 Uhr von Matze_Inne_Hood
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: troll hoch 10

schon mal versucht bei nem iPhone das Akku zu wechseln?
geht nich wa?

oder du stellst dich zu blöd an 2 kleine Torxschrauben zu lösen und das rückcover abzuziehen?

da bekommt man manch SonyEricsson schwieriger auf als ein iPhone
Kommentar ansehen
09.07.2012 19:48 Uhr von MBGucky
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: gibt es den Darwin-Award jetzt neuerdings schon für kaputte Smartphones?

Die Geräte mögen zwar bei manch einem zum "Schwanzvergleich" herhalten, trotzdem lebt der Eigentümer noch und kann sich vermutlich auch noch fortpflanzen.

Informier dich bitte über die Bedeutung solcher Begriffe, bevor du sie verwendest.


Zur News:

Ich weiß ja nicht ob es trotz fehlender Titten in der News schon jemandem aufgefallen ist, aber diese News kommt tatsächlich von Crushial!
Kommentar ansehen
10.07.2012 14:56 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine unglaubliche Dreistigkeit des Besitzers!
Echt unglaublich, wie dreist manche Leute sind.

Wenn ich einen Wasserschaden am Handy verursacht habe, gehe ich doch nicht zum Support und versuche dort so zu tun, als wenn das Handy einen Fabrikationsfehler hat!
Laufen nur noch Kriminelle und ehrlose Typen rum?

Wann man zu blöd ist, sein Handy davon abzuhalten, ins Wasser zu fallen, dann sollte man auch Mumm genug haben, die Folgen des eigenen Fehlverhaltens zu tragen.

So eine Sch****e führ tnur dazu, dass ehrliche Kunden mit der Unterstellung leben müssen, sie würden betrügen.
Kommentar ansehen
11.07.2012 10:11 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
MBGucky: Danke für den Ratschlag und den Hinweis. Es mag vielleicht ein wenig abwegig sein, aber ich halte die Leute hier für intelligent genug, meine Metapher richtig zu verstehen. Du leider nicht.
Vielleicht ist Dir das Wort Metapher nicht geläufig. Da gibt es einen sehr informativen Artikel bei Wiki zu finden, den ich Dir wärmstens empfehlen kann.

Außer dass ich den Award selbst anspreche, gehe ich garnicht weiter auf ihn ein.

Und ganz nebenbei: Crushial schreibt ab und an normale News. Entweder ist ihm langweilig oder er sucht mal nicht panisch nach irgendwelchen Newsplatzhaltern, um seine Statistik zu frisieren.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?