09.07.12 06:41 Uhr
 261
 

USA: Baby wird in seinem Bett beinahe von ausgebrochener Python getötet

Unglaubliches Glück und eine Menge Schutzengel hatte jetzt wohl ein ein Jahre alter Junge im amerikanischen Illinois. Dieser wurde in seinem Kinderbettchen von einer Pythonschlange angegriffen.

Diese war offensichtlich bei Nachbarn der Familie ausgebrochen. Der Vater hatte seinen kleinen Sohn weinen gehört und war deshalb gegangen, um nach ihm zu schauen. Da entdeckte er die Schlange im Bett.

Sofort griff er ein und befreite den Kleinen von der Schlange. Der hatte Glück im Unglück, kam bei der Tragödie mit Quetschungen und Bisswunden davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Baby, Bett, Python
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2012 08:31 Uhr von S8472
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Netter Versuch: Du hast es fast geschafft den Genus von Python zu vermeiden und dann doch in der Überschrift versagt. :) Vielleicht waren das aber auch die Checker.
"ausgebrocheneM Python"

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?