08.07.12 17:57 Uhr
 333
 

Energy-Drinks können zu Herzproblemen führen

Wer häufig Energy-Drinks konsumiert, der kann durchaus Probleme mit seinem Herz bekommen. Durch die Einnahme des in den Getränken enthaltenen Koffeins, Zucker und Taurins kann es zu erhöhter Herzfrequenz kommen.

Das zentrale Nervensystem kann durch die psychoaktive Substanzen ebenfalls angeregt werden.

"Eine normale Dose enthält nicht mehr Koffein als eine gewöhnliche Tasse Kaffee. Das kann dann zu einer Erhöhung des Blutdrucks, aber auch zu Herzrhythmusstörungen, Extraschlägen oder sogar Vorhofflimmern führen", sagte der Kardiologe Jost Henner Wirtz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zucker, Energy-Drink, Dosis, Kardiologie
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2012 18:19 Uhr von Sir.Locke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nein, ehrlich?! die erkenntnis wurde schon anfang der 90er im letzten jahrhundert bekannt gegeben, als die energy-drinks den markt eroberten...
Kommentar ansehen
08.07.2012 21:36 Uhr von JJJonas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist halt ein typisches sommerloch thema.
bin gespannt ob diesen sommer wieder die news von den sexy maoam figuren kommt.
Kommentar ansehen
08.07.2012 22:25 Uhr von Mailzerstoerer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jonas sommerloch news sind: z.b. die heftigen gewitter die immer schlimmer und öfter werden, die überfüllten tierheime, ein minikrokodil im baggersee bei hinterzarten oder der zuckerersatzstoff zero in fanta,cola,sprite &co, denn ich glaube ZERO ist nicht ganz harmlos auf dauer eingenommen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?