08.07.12 17:12 Uhr
 1.207
 

TV-Quoten: Klitschko-Kampf bleibt hinter Erwartungen zurück

Insgesamt waren es 8,28 Millionen Zuschauer, die am Samstag den K.o.-Sieg von Wladimir Klitschko verfolgt haben. Der ausstrahlende Privatsender RTL hatte somit das meist gesehene Format des Tages inne. Dennoch dürfte die Verantwortlichen beim Kölner Sender nicht ganz zufrieden sein.

Denn insgesamt war der Fight zwischen Wladimir Klitschko und Tony Thompson eher einer der quotenschwächeren Klitschko-Übertragungen in der jüngsten Vergangenheit. Zuletzt wurde der Wert im Mai 2010 unterboten. Damals wurde jedoch zeitgleich der deutsche Triumph beim ESC ausgestrahlt.

Trotz vermeintlicher Quoteneinbrüche, lesen sich die Reichweiten gut. Beim Gesamtpublikum reichte es für einen Marktanteil von 41,5 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe waren es 38,8 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Kampf, Wladimir Klitschko, Einschaltquote
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Boxen: Wladimir Klitschko verklagt Tyson Fury
Boxen: Wladimir Klitschko setzt Tyson Fury mit Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2012 17:30 Uhr von Sir.Locke
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
tja, wenn man bei maximal 36 minuten kampf 5 stunden blödsinn rundrum zeigt, muss man sich nicht wundern das die leute keine lust (mehr) drauf haben - bzw. nur zum kampf selber einschalten.
Kommentar ansehen
08.07.2012 18:00 Uhr von roterpanda
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kann es sein, dass dafür kaum Werbung gemacht wurde? Ich war total überrascht, als eine Bekannte mir auf einmal sagte, dass gestern der Kampf war..
Kommentar ansehen
08.07.2012 18:14 Uhr von Mailzerstoerer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na RTL wird sich nicht beklagen: können wenn bei einer Werbepause 5000€ pro Sekunde hinzublättern sind, wäre für RTL natürlich besser wenn ein Kampf seine 12 Runden auch durchsteht!
Kommentar ansehen
08.07.2012 18:36 Uhr von SXMPanther
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann: auch alles kaputtwerben. Kein Mensch will in einer Ringpause, die 1 Minute dauert, ein Auto oder sonstigen Dreck sehen. Von mir aus kann RTL 20 Minuten davor und 20 Minuten danach durchgehend Werbung senden, aber während des Kampfes möchte ich mit so einem Müll verschont bleiben, und das geht sicher jedem so.
Kommentar ansehen
08.07.2012 18:39 Uhr von theiny85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die kämpfe: werden auch immer lagweiliger. die boxer umarmen sich ständig schlagen kaum zu landen kaum treffer und dann dieses ganze vorgeplänkel geht einem einfach nur auf´n sack.
von mir aus kann klitschko aufhören
Kommentar ansehen
08.07.2012 19:48 Uhr von