08.07.12 12:21 Uhr
 1.615
 

USA: Video mit Fünfjähriger, die mit Haien schwimmt, sorgt für Aufregung

Ein Video, welches ein fünf Jahre altes Mädchen schwimmend mit frei lebenden Haien zeigt, sorgte in den USA für Aufregung.

Die Aufnahmen wurden im Urlaub der Familie Barnes im Ozean vor den Bahamas gemacht. Die Eltern zogen ihre Tochter nicht vor den Haien in Sicherheit, sondern animierten sie noch zum weiterschwimmen mit den Raubfischen.

Ericka Sóuter, Redakteurin beim Internetportal für Mütter, "cafemom.com", sagte: "Erwachsene dürfen so leichtsinnig sein, wie sie möchten. Aber Eltern haben die Pflicht, nicht fahrlässig zu handeln und ihre Kinder vor gefährlichen Situationen zu schützen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Kind, Video, Hai, Aufregung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2012 12:53 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen Haie oder Schwimmen mit Haien aber ein Kind ist doch wohl allein aufgrund der Körpergröße deutlich mehr gefährdet, das geht gar nicht.
Kommentar ansehen
08.07.2012 12:59 Uhr von NilsGH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
An und für sich nicht schlimm. Der Mensch ist KEIN Beutetier der Haie. Haiangriffe erfolgen in der Regel aufgrund einer Verwechselung des Menschen mit Beutetieren. Hinzu kommt, dass diese Haie kleiner sind als jene, die den Mensch vor den Küsten der USA und Australien angreifen.

Was mir jedoch zu bedenken gibt ist, dass die Haie mit Fischresten angelockt werden. Da ist immer noch ein wenig Blut in den Ködern. Und dieses Blut KANN (und wird irgendwann auch) die Haie in einen Fressrausch versetzen! Dann werden sie auch zwangsläufig Menschen beißen (NICHT fressen ... BEIßEN!), da sie dann aufgrund ihrer Natur nicht mehr zwischen Beute und anderen Lebewesen unterscheiden.

Zudem ist ein fünfjähriges Kind wesentlich kleiner als ein Erwachsener. Es kann somit leichter mit einem Beutetier verwechselt werden. Somit steigt die Gefahr gebissen zu werden bei einem Kind enorm.

Zum Glück ist es da mal gut gegangen.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:53 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: hatte Steve Irwins kleine Tochter nicht mal mit 5 meter Krokodilen gespielt? Gab glaub ich sogar ein Video davon und es haben sich auch viele aufgeregt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?