08.07.12 11:08 Uhr
 1.351
 

USA/Ostküste: Hitzewelle lähmt Washington D.C.

Die Ostküste der USA wird derzeit von einer Hitzewelle heimgesucht. "Dies ist der zehnte Tag hintereinander mit 95 Grad Fahrenheit (35 Grad Celsius) oder mehr. Allein aus Maryland wurden seit dem 2. Juli neun Todesfälle gemeldet, die mit der Hitzewelle zu tun haben", so Radio- und Fernsehkanäle.

Besondere Probleme haben die Einwohner der US-Hauptstadt, Washington D.C. Diese haben seit einem Sturm keinen Strom mehr. Bislang hat es 46 Tote im Zusammenhang mit der Hitzewelle gegeben.

Am gestrigen Samstag herrschen sogar 42 Grad Celsius in Washington. Damit wurde der Hitzerekord knapp verfehlt. In Pittsburgh und Louisville fühlten sich die Temperaturen wegen der Luftfeuchtigkeit an wie 45 Grad Celsius, so der nationale Wetterdienst. Ab morgigen Montag soll es aber kühler werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Sturm, Washington, Hitzewelle, Temparatur
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um