08.07.12 11:08 Uhr
 1.348
 

USA/Ostküste: Hitzewelle lähmt Washington D.C.

Die Ostküste der USA wird derzeit von einer Hitzewelle heimgesucht. "Dies ist der zehnte Tag hintereinander mit 95 Grad Fahrenheit (35 Grad Celsius) oder mehr. Allein aus Maryland wurden seit dem 2. Juli neun Todesfälle gemeldet, die mit der Hitzewelle zu tun haben", so Radio- und Fernsehkanäle.

Besondere Probleme haben die Einwohner der US-Hauptstadt, Washington D.C. Diese haben seit einem Sturm keinen Strom mehr. Bislang hat es 46 Tote im Zusammenhang mit der Hitzewelle gegeben.

Am gestrigen Samstag herrschen sogar 42 Grad Celsius in Washington. Damit wurde der Hitzerekord knapp verfehlt. In Pittsburgh und Louisville fühlten sich die Temperaturen wegen der Luftfeuchtigkeit an wie 45 Grad Celsius, so der nationale Wetterdienst. Ab morgigen Montag soll es aber kühler werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Sturm, Washington, Hitzewelle, Temparatur
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2012 14:06 Uhr von GulfWars
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Die armen dicken Amerikaner: ohne Strom und ohne Klimaanlage. Dabei wärmt doch so eine Fettisolation so schön.
Kommentar ansehen
08.07.2012 15:42 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ GulfWars: Yeah, so fette Amis wie Megan Fox und Brad Pitt haben´s echt schwer...
Kommentar ansehen
08.07.2012 15:49 Uhr von Werner36
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Besondere Probleme haben die Einwohner der US-Hauptstadt, Washington D.C. Diese haben seit einem Sturm keinen Strom mehr."

Selber Schuld, wenn die sich die Stromanbieter bzw Politik aus Kostengründen kein vernünftiges Stromnetz zulegen und die Bevölkerung muss es leider ausbaden.

Wenn ich sowas lese und das passiert ja bei den Amis recht häufig, versuche ich mich zu erinnern, wann ich das letzte mal einen Stromausfall miterlebt habe und sie da, ich kann mich nicht dran erinnern.
Kommentar ansehen
08.07.2012 17:22 Uhr von Jorka
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@BastB: nee bloss nicht die 25°C hier reichen mir
Kommentar ansehen
08.07.2012 19:36 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Werner36: Ich wette so geht es auch vielen Amis.

Aber du kannst dich doch sicher noch an den Stromausfall im Münsterland erinnern bei es Deutschland in manchen Gegenden erst nach 5 Tagen den Strom angeschlossen bzw. mit Aggregaten ausgeholfen hat ?
Kommentar ansehen
08.07.2012 21:14 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Werner36: Wenn sich ein ähnlich reiches aber viel kleineres Land wie Deutschland schon keine mehrfach redundante Stromversorgung leisten kann - wie sollen das dann bitte die USA machen, die um ein Vielfaches größer aber deutlich weniger dicht besidelt sind?


Da ist es auch kein Wunder, dass es immer mal wieder irgendwo der Strom ausfällt. Da es aber eigentlich nie dieselbe Region mehrfach trifft, hält sich das in Grenzen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?