08.07.12 10:33 Uhr
 1.761
 

Müssen Jugendliche Veranstaltungen mit Alkoholausschank nun um 20 Uhr verlassen?

Jugendlicher Alkoholkonsum ist Familienministerin Kristina Schröder ein Dorn im Auge. Die "Bild am Sonntag" berichtete nun von einer vehementen Verschärfung des Jugendschutzgesetzes. Demnach sollen Jugendliche unter 16 Jahren Veranstaltungen, auf denen Alkohol zu haben ist, bereits um 20 Uhr verlassen.

Dies sei besonders im Falle solcher Jugendlicher zu beachten, die nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sind. Widerstand kommt nun verstärkt aus dem Lager der FDP. "Guter Jugendschutz braucht Augenmaß", heißt es dort.

Ferner argumentiert die FDP-Bundestagsfraktion, auf diese Weise erreiche man nur frustrierte Veranstalter und Jugendliche. Überraschenderweise wird der Entwurf in Schröders Büro bestritten, während das Wirtschaftsressort mitteilte, man befinde sich in der "regierungsinternen Ressortabstimmung".


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Alkohol, Jugendliche, Gesetz, Kristina Schröder
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2012 10:47 Uhr von inabauer
 
+24 | -13
 
ANZEIGEN
Ja,Schlotten: ALLE Jugendlichen machen jeden Tag "Komasaufen", alle H4 Empfänger sind Schmarotzer und alle Ostdeutschen stinken.

Heute wieder Stammtischkommentartag?

Zur news:

Wer sich zu saufen will, kann es. Egal wie die Gesetzeslages ist - siehe Drogen.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:02 Uhr von smoke_
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
So ein Bullshit. Theoretisch könnten sie dann nichtmal mehr ein Fußballspiel besuchen, dass über 20 Uhr hinausgeht. Das ist wohl einer der dämlichsten Bevormundungsversuche in letzter Zeit.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Vielleicht wäre es intelligenter wenn man es irgendwie fertigbrächte, dass Kamillentee mit einem Schuss Fruchtsirup zum angesagten Getränk wird.
Man müsste ein paar angesagte Musiker dazu bewegen, dass sie sich überall nur noch mit Kamillentee zeigen. Und die ganz Hartgesottenen trinken Kamillentee pur mit 10 Beutel pro Tasse.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:09 Uhr von damiech
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Cafe Restaurants ? Dürfen sich dann Jugendlich nichtmal mehr in Cafes oder Restaurants treffen ?


Toll wegen der 5% Komasäufer alle zu bestrafen ....
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:13 Uhr von tulex
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Was soll das bringen? So geraten die Jugendlichen ja nur unter Zeitdruck in noch kürzerer Zeit den ganzen Alk zu konsumieren.

Spaß beiseite.

Grade in Begleitung von Erziehungsberechtigten muss es doch möglich sein Volksfeste auch nach 20 Uhr zu besuchen, sind schließlich auch Familienfeste.

Ausserdem: meine Eltern haben mich den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol gelehrt indem ich hin und wieder auch mal ein wenig probieren durfte. Einem Freund von mir wurde von den Eltern ALLES verboten, dieser hat sich dann regelmäßig abgeschossen wenn er die Gelegenheit dazu hatte. Heutzutage komme ich selten mal über 0,5‰ und er hat schon der ersten Entzug hinter sich.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:20 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke mal nicht wegen 5% Komasäufer: da gibt es auch ältere. Wohl eher der allgemeine Trend Alkohol trinken unter Jugendlichen sei cool und das macht man eben so.

Und der Einwurf "Cafe oder Restaurants" zeugt davon das der Poster das Wort Veranstaltungen nicht zuordnen kann.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:23 Uhr von film-meister
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
damiech: auch ich möchte nicht unbedingt alle über einen Kamm scheren, aber mehr als 5% sind das sicherlich...:(..in meiner Jugendzeit gabs auch Alkohol, aber kein Flatkrams.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:24 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@tulex: gut so. Nur solltest Du die News auch lesen.

"Dies sei besonders im Falle solcher Jugendlicher zu beachten, die nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sind." Also Dein Einwand Volksfest ist somit überflüssig.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:31 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
In Deutschlands Schlafzimmern werden: zu wenig Kinder produziert und die wenigen die wir haben, müssen ab einem bestimmten Alter extrem geschützt werden!
Sie sollen doch unsere Rente erarbeiten, was natürlich nicht geht, wenn sie vor uns den letzten Weg gehen, nur weil sie sich die Kante geben.
Kommentar ansehen
08.07.2012 11:31 Uhr von dieterzi
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
diese: Familienministerin sollte mal überdenken ob sie die Richtige für ein solches Amt ist. In dem Weitsicht unbedingt angebracht ist. Es ist immer sehr leicht über die "Jugend" irgendwelchen Schwachsinn zu verbreiten, Tatsache ist, dass wir Menschen insbesondere im Jugendalter sehr Risikobereit sind und daran dürfte sich auch vor 20:00 Uhr nicht viel ändern. Bietet jungen Menschen die richtigen Perpektiven bei denen sie sich ausprobieren können dann wird Komasaufen zweitrangig. Das wir uns so viel populistischen scheiß anhören müssen hat viel mit der Unfähigkeit der jeweiligen Protaginisten zu tun, die sich insbesondere in der Politik herumtreiben.
Kommentar ansehen
08.07.2012 12:07 Uhr von CrazyCatD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob das was nützen würde Die Kids besorgen bzw.lassen sich den Alk doch eh schon nachmittags aus irgendwelchen Supermärkten besorgen und glühen lang vor, weil in den Dissen und so der Al eh zu teuer ist, man sollte eher mal drauf achten das die Jugemndschutzgesetze besser eingehalten und umgesetzt werden. Solange es Supermärkte und Kioske gibt die den Kids den Stoff weiterhin ungeschoren verkaufen wird das sonst nix.
Kommentar ansehen
08.07.2012 12:24 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hachja: "Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer."

Sokrates um 469 vChr - 399 vChr

davon ab würde ich es befürworten wenn die kids abends endlich wieder aus den lokalitäten verschwinden würden.
Kommentar ansehen
08.07.2012 12:26 Uhr von sicness66
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der Titel suggeriert: dass dieser Vorschlag in der Koalition beschlossen ist. Es ist aber nur eine Idee der Ministerin. Und zu dämlichen Ideen muss man sich nicht immer äußern ;)
Kommentar ansehen
08.07.2012 12:58 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich richtig entweder Alk Ausschank oder Kids ohne Eltern.
Ich finde auf einem Justin Bieber Konzert muss kein Alk ausgeschenkt werden.
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:02 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genau: und bei einem Fussballspiel auch nicht. Lässt zuviele falsche Emotionen frei.

@crazycat - da geb ich Dir recht. Da müsste Geschäfte viel öfters und schärfer kontrolliert und bestraft werden. Die müssen so sensibilisiert sein, daß sie selbst bei jugendlichen Erwachsenen zucken wenn die Alk holen.
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Für 15 Jährige finde ich es etwas hart Aber alles was jünger ist hat nach 20 Uhr nicht mehr in Bars oder ähnl. ohne Eltern abzuhängen.

Ich Schweden ist das bis 18 so und da dürfen sie nicht mal mit Eltern in Alk Gaststätten. Wie es dort in Restaurants aussieht weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:11 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Mal wieder Typisch: Es ist schon bezeichnend, wie die Jugend heute kriminalisiert wird. Anstatt etwas für die Jugendlichen zu tun, wird gegen sie gearbeitet, als ob sie das größte Problem in Deutschland wären. Anstatt der Jugend mehr Freizeitzaktivitäten zu bieten, werden diese immer weiter eingeschrenkt. Jugendclubs werden geschlossen, Kino ect. wird immer teuerer, und nun müssen Jugendliche unter 16 schon um 20 Uhr von der Veranstaltung (bisher 22 Uhr).
Leute ehrlich, was soll man denn die restliche Zeit machen? Man will nunmal irgendwas mit seinen Freunden machen. Aber auf Veranstaltungen darf man nicht mehr gehen? Wenn sich die Jugendlichen aber in der Öffentlichkeit auf irgendeinem Platz treffen ist das auch nicht gerne gesehen. Jugendliche sind ja auch immer böse und Kriminell. Da wird schnell mal die Polizei gerufen, wenn die mal länger als 10 Minuten an einem Platz stehen.

Und früher war alles besser? Bullshit. Fragt mal eure Eltern nach deren Party- udn Saufgeschichten. Jeder hat solch eine Geschichte auf Lager. Früher wurde sowas bloß nicht so stark thematisiert. Da wurde nicht gleich RTL gerufen, weil man wieder mal einen Jugendlichen mit Bier in der Hand gesichtet hat.
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:33 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPike: vom Grunde kann man Dir recht geben, aber jetzt sich zurücklegen und sagen: "Die Politik ist schuld das die Kids schon unter 16 saufen" ist doch etwas billig. Das Problem ist die Orientierungslosigkeit der Kids - nicht weil sie keine Anlaufstellen mehr haben (die hatten wir früher auch nicht) - sondern weil es Spaß machen muss und selbst andere Kids zu quälen wird oft mit Spaß abgetan. Wie so vieles mit Spaß abgetan wird. Letztens verprügelten drei 16-jährige einen 15-jährigen und das einfach weil es ihnen Spaß gemacht hat.

Spaß, Spaß, Spaß. Gegen Spaß ansich ist nicht mal was zu sagen, aber Spaß muss mittlerweile für alles herhalten. Selbst wenn es kein Spaß ist.
Kommentar ansehen
08.07.2012 13:49 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Natürlich liegt das nicht nur an der Politik. Aber hier gings ja jetzt darum, daher die Aussage. Ein wichtiger Teil ist natürlich auch die Erziehung. Auch da gitbs große Defizite.
Und ja, das Leben besteht nicht nur aus spaß, das ist korrekt. Aber nach dem Motto "Macht was irh wollt, aber passt ja auf, dass wir davon nicht gestört werden" ist nun auch nicht der richtige Weg. Man sieht ja, was dabei rauskommt.
Desweiteren sollte man nicht pauschalisieren. Wie überal fallen heir natürlich auch nur die Negativbeispiele auf. Daher denkt man denn, da man ja nur pöbelnde Jugendliche trifft, dass alle so sind.
Kommentar ansehen
08.07.2012 17:39 Uhr von swac
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Suffkopp: Stimmt, wir hatten keine Anlaufstellen, aber wir wurden auch nicht von ÜBERALL vertrieben. Wir hatten hier z.B. den Fall, daß einer das Grundstück neben dem Spielplatz gekauft hat, dort gebaut und dann gegen den Spielplatz geklagt hat. Glücklicherweise hat er verloren, aber so geht es ab in DE
Kommentar ansehen
08.07.2012 18:26 Uhr von ShortyXXX
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
HaHa sowas von sinnlos und zwecklos: das verschärft die Lage nur noch anstatt sie zu verbessern, aber das ist typisch für die CDU/CSU Politik. Alles wird dank dieser Parteien nur noch schlimmer. Was Sinn machen würde, wäre Alkohol erst ab 21. Wenn man bedenkt das Alkohol ein Schaden im Gehirn hinterlässt wie keine andere Droge. Bei Gehirnscans bei Alkoholikern kann man Golfball große Löcher erkennen. Solange man nicht den Angetrunkenheitszustand verlässt, ist Alkohol relativ harmlos. Aber wenn mans übertreibt bedeutet das ein Gehirnzellen Massaker. Die Jugendliche müssen über die Gefährlichkeit von Alkohol aufgeklärt werden, damit Sie verantwortungsvoll trinken.
Dieser
Kommentar ansehen
09.07.2012 04:09 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wessen Leben derart belanglos ist, dass er es nur: benebelt unter Alkoholeinfluss erträgt, sollte sich mal fragen, was generell schief gelaufen ist!
UNFASSBAR!!!
Kommentar ansehen
10.07.2012 18:14 Uhr von Anna1000
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schwachsinn.! Dieses Gesetz ist völliger Schwachsinn, weil ...
1.regelmäßiger Alkoholkonsum bei Jungendlichen ist zurückgegangen in den letzten Jahren
2.den restlichen 85-86% die nicht regelmäßig zur Flasche greifen werden mit reingezogen...
3.die die Komasaufen machen wollen können dies auch vor 20Uhr tun.!
4.die die Komasaufen machen wollen müssen das nicht nur auf festen machen sondern können es ja auch zu hause, bei freunden oder wo auch immer...
5.man muss die freizeitwünsche der jugendlichen beachten & kann sie nicht einfach mit füßen treten.!"
6.von denen die eltern,... nicht mit wollen müssen immer zu hause bleiben & dürfen zu keinem fest mehr?!

...so grund genug um das Gesetz nicht durchzusetzen.!!!

Besser: nur alkoholausschank für minderjährige verboten
Kommentar ansehen
10.07.2012 18:29 Uhr von Anna1000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn.! Das ist totaler blödsinn, weil:
1.komasaufen können sie auch vor 20Uhr machen
2.komasaufen kann man auch zu hause, bei freunden etc.
3.regelmäßiger alkoholkonsum ist bei jugendlichen zurückgegangen
4.die die nicht regelmäßig zur flasche greifen werden mit reingezogen
5.freizeitwünsche der jugendlichen müssen respektiert werden.!
6.wenn die eltern usw. feier, partys,...mögen, müssen die kinder von ihnen auch zu hause bleiben
...

grund genug, dass das gesetz nichts bringt?!

Besser: nur alkoholausschank für minderjährige verboten.
Kommentar ansehen
12.07.2012 12:28 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bevormundung, von der hier in den Kommentaren geschrieben wird, wäre nicht nötig, wenn Eltern ihre Erziehungspflicht wahrnehmen würden.

"auf diese Weise erreiche man nur frustrierte Veranstalter ..."

Klar, können sie sie sich dann doch nicht mehr über minderjährige Säufer die Taschen vollmachen. Wer hat denn die "Koma-Flatrate" erfunden?

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?