07.07.12 16:39 Uhr
 437
 

Versuchtes Tötungsdelikt: Zwei Männer (18) brutal niedergestochen

In der Nacht zu Samstag wurden zwei 18-jährige Männer auf der Kölner Partymeile, den Ringen, niedergestochen. Die jungen Männer wurden bei dem Angriff schwer verletzt, erlitten Stich- und Schnittverletzungen.

Die Opfer waren gegen 1:40 Uhr mit zwei befreundeten Frauen unterwegs, als die unbekannten Täter dazu stießen. Es kam zu einem Streit und Südländer stachen zu. Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Die Täter sind etwa 1,70 Meter groß und haben nur gebrochen deutsch gesprochen. Sie trugen schwarze, kurz rasierte Haare. Die Polizei hofft nun auf Hinweise durch Zeugen.


WebReporter: peterenis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Verletzung, Messer, Tötungsdelikt
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2012 16:40 Uhr von humantraffic
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
uuuuuuhh: ist ja mal was ganz neues.
Kommentar ansehen
07.07.2012 17:31 Uhr von Lanyards
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Südländer: Wozu wird bei einer Messerstecherei das immer bei der Täterbeschreibung dazugeschrieben ? Das weiß doch mittlerweile leider jedes Kind, wenn es die Überschrift liest...
Kommentar ansehen
07.07.2012 17:32 Uhr von syndikatM
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
die täter waren 2 von 1,2 milliarden kriminellen.
Kommentar ansehen
10.07.2012 15:36 Uhr von Websniffler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: bei den Kommentaren die ich lese, beruht doch der so genannte HASS auf beiden Seiten, also stfu

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?