07.07.12 11:23 Uhr
 190
 

Windows 8 RTM kommt Ende Juli mit 500 Millionen Dollar Werbe-Budget

Auf dem jährlichen Treffen von Microsoft-Mitarbeitern in München wurde der Fahrplan für Windows 8 bekannt gegeben.

Dementsprechend soll für das neue Betriebssystem im Juli noch der Release To Manufacturing (RTM) erfolgen.

Für das Bewerben von Windows 8 will Microsoft 500 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen. Bei Windows 7 lag das Werbe-Budget noch bei nur 300 Millionen US-Dollar.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Windows, Windows 8, Budget
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2012 12:02 Uhr von zabikoreri
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
500 Millionen Dollar für Werbung? Ich glaub nicht, dass das reicht, um mich von dieser Windows-Version zu überzeugen!
Kommentar ansehen
07.07.2012 14:17 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ zabikoreri: Dock würde es. Wenn von den 500 Millionen etwas bei dir ankommen würde.
Du würdest dann sicher noch einige Dinge mehr für Microsoft tun. ;)
Kommentar ansehen
07.07.2012 15:03 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...könnte mir ein bisschen was davon abgeben, dann schreib ich auch positive News.... ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2012 17:03 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Darksim: Wohl kaum. ´Einfache´ Programmierer bemühen sich, ihre Programme immer in der gleichen Form zu halten damit jeder wie gewohnt nach einem Update weiterarbeiten kann. Bei M$ gibt es bei jedem größeren Update beim User Rätselraten, wo denn jetzt wieder alles versteckt wurde.

Das Argument, dass neue User dadurch besser mit dem Programm zurechtkommen, ist völliger Unsinn. Ca. 95 % der User sind keine Newbies. Aber sie müssen sich ständig auf den M$-Unfung umstellen und die Newbies müssen sich eh in die Programme reinfinden. Für Firmen ist das ganze allmählich nicht mehr bezahlar!
Kommentar ansehen
07.07.2012 19:46 Uhr von Darksim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ zabikoreri: Eigentlich hätte ich ab dem "M$" Blödsinn mit dem lesen aufhören müssen. Das es immer noch Leute gibt, die diese kindische Schreibweise benutzen...aber nun gut.

Zum eigentlichen Thema: Wenn man sich den Entwicklungszyklus von Windows 8 anschaut, fällt auf, das Microsoft mit dem neusten Ableger Gar nicht mehr primär an die professionelle Nutzung denkt. Das ist auch erst einmal nicht verkehrt. Wenn man sich anschaut, wie lange es gedauert hat, bis Windows 7 seinen Platz in den Firmen gefunden hat, kann Microsoft getrost dieses mal die privaten User "ansprechen". Seien wir doch ehrlich: Windows 8 wäre sehr wahrscheinlich nie oder extrem spät überhaupt in den meisten Firmen angekommen, um damit produktiv zu arbeiten. Selbst wenn es die Metro Oberfläche nicht gegeben hätte. Zudem ist die VOLLWERTIGE Anpassung von Windows an Touchgeräte ein Segen, den ich als privater Windows Nutzer seit JAHREN herbeisehne.

Microsoft geht hier (endlich) einen mutigen Weg, ihr größtes Produkt zu neuen Stärken zu verhelfen. Niemand ist gezwungen, Windows 8 auf einem nicht-touch-fähigen Gerät zu installieren. Man bleibt einfach bei dem ebenfalls sehr guten Windows 7. Es werden so oder so beide Betriebssysteme parallel über die nächsten Jahre laufen. Windows 8 wohl größtenteils privat und Windows 7 und eventuell auch noch XP dann produktiv.

Ums kurz zu machen: Ich sehe da kein Problem.
Kommentar ansehen
09.07.2012 08:41 Uhr von Niels Bohr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme Darksim voll zu.
Für Touch-basierte Geräte ist Win 8 um Längen besser als Win 7.
Habe das Win 8 mal auf meinem Q550 installiert und war erstaunt darüber wie gut es funktioniert.
zudem kommt noch, das MS einige wirklich gute Verbesserungen am Datei-Explorer, Task-Manager usw. gemacht hat.
Allerdings taugt Win 8 wirklich nur für die Touch-basierten Geräte. Für mein Laptop würde und werde ich es nicht benutzen.
Eine Idee wäre es ein Win 8 Desktop / Notebook mit herauszubringen, welches die Verbesserungen zu Win 7 enthält aber gleichzeitig auf Metro verzichtet und den Start-Button wieder drin hat. Dann könnte das vielleicht was werden mit Win 8.
So aber ist es wie jedes 2. Windows vorher...zum Scheitern verurteilt (siehe Win 3.1, Win ME, Vista)
Kommentar ansehen
09.07.2012 11:43 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit für neuen Laptop: Jetzt werden teure win7 Compis billig verramscht. Natürlich mit Win8 Gutschein. Dank dem man sich ohne Kosten irgendwann mal für oder gegen Win 8 entscheiden kann.

War jedenfalls die letzen 2 winversionen so.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?