06.07.12 18:49 Uhr
 685
 

Urteil gegen Karnevalisten: Karnevalsorden sind ab sofort steuerpflichtig

Für den Kölner Karneval brechen harte Zeiten an. Nach den Erhöhungen der GEMA und den Absagen aus dem Fernsehen nun der nächste Tiefschlag für die Karnevalisten.

Ein aktuelles Gerichtsurteil des Finanzgerichts besagt nämlich, dass der Verkauf von Karnevalsorden ab jetzt steuerpflichtig ist.

Kläger war ein Karnevalsverein. Das Finanzgericht bestätigte damit die Forderung der Finanzbehörden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Urteil, Verkauf, Steuerpflicht, Karnevalsorden
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 18:55 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
hab ich was verpasst oder wie? kann mich mal jemand aufklären was der Mist soll?
Kommentar ansehen
06.07.2012 19:21 Uhr von Babykeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das das Teil, das einen als "ortsansäßig" a Ist das das Teil, das einen als "ortsansäßig" ausweist (weil mans nur sozusagen an der Haustür kaufen kann/angeboten bekommt) und dann am Tag von Veranstaltungen irgendwelche Vorteile hat?!

...keine Ahnung WELCHE Vorteile - ich hab nie so ein Teil benutzt...
Kommentar ansehen
07.07.2012 01:36 Uhr von neinOMG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OhMan: irgendwann stehen Gema Mitarbeiter vor meinen Fenster und achten darauf welche Musik ich abspiele und wie laut die ist, könnte ja einen Fußgänger oder Nachbarn kostenlose Musik zur Verfügung stellen...

Wofür ist eigentlich Frau Merkel gut?
Kommentar ansehen
07.07.2012 12:38 Uhr von Vienesko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe garnicht: warum der Verkauf vorher nicht schon steuerpflichtig war?!
Damit wird doch ein Umsatz generiert und somit ist doch auch eine Steuer, und wenn es nur die Umsatzsteuer ist, fällig.

Und wieso war es vorher nicht so? Wenn sich da jemand auskennt, wäre ich froh, wenn mich derjenige aufklären könnte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?