06.07.12 16:37 Uhr
 2.464
 

Erstes Outing im Hip-Hop: Rapper ist schwul

"Vor vier Sommern habe ich jemanden getroffen. Ich war 19 Jahre alt, er auch", schreibt Frank Ocean. Er ist amerikanischer Rapper und Produzent. In der Danksagung seines neues Albums "Channel Orange" hat er sich als schwul geoutet.

"Als ich realisiert habe, dass ich verliebt bin, war es bereits hoffnungslos", schreibt Ocean, der damals eine Freundin hatte. Außergewöhnlich ist das Outing deshalb, weil Hip-Hop als einer der Bereiche gilt, in denen der Hass auf Schwule und Lesben besonders groß ist.

Hip-Hop-Legende Russell Simmons gratulierte Frank Ocean zu diesem Schritt: "Ich bin tief bewegt von seinem Mut und seiner Ehrlichkeit." Es sei ein großer Tag für den Hip-Hop und dass Ocean zu seiner sexuellen Orientierung stehe, gebe Leuten Hoffnung, die deshalb in Angst leben, ist sich Simmons sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rapper, Homosexualität, Hip-Hop, schwul
Quelle: www.rollingstone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tatjana Gsell: So sieht sie heute aus
"Aerosmith"-Sänger: "Donald Trump ist ein guter Freund von mir"
Pamela Andersons Äußeres irritiert in Cannes: Kaum wieder zu erkennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?