06.07.12 13:55 Uhr
 426
 

Düsseldorf: Mann mit Bissen von Polizeihund schwer verletzt liegen gelassen?

In Düsseldorf erstattete jetzt ein Mann Anzeige gegen einen Polizisten. Genauer gesagt gegen einen Hundeführer. Der soll seinen Diensthund ohne Grund auf ihn gehetzt haben, welcher ihn dann mit Bissen schwer verletzte.

Weiter beteuert der Mann, er sei lediglich mit Freunden auf dem Heimweg gewesen, als der Hundeführer den Hund ohne ersichtlichen Grund habe zubeißen lassen. Dann habe man den Mann, der durch mehrere Bisse schwere Verletzungen davontrug, einfach liegen gelassen.

Der Polizist schildert eine andere Version. Er behauptet, es habe eine Schlägerei mit rund 20 Beteiligten gegeben. Dabei habe sich der Mann dem Polizisten bedrohlich genähert und sei selbst nach mehrfacher Aufforderung nicht stehen geblieben. Nun ist der Fall beim Staatsanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Düsseldorf, Verletzung, Biss, Polizeihund
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 16:11 Uhr von shadow#
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Nette Story: Ist das das Standard-Vorgehen, den Hund auf irgendjemanden zu hetzen und sich dann aus dem Staub zu machen?
Der passende Einsatzbericht wird wahrscheinlich gerade zurückdatiert...
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:50 Uhr von Hawkeye1976
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN