06.07.12 13:48 Uhr
 2.176
 

Finanzberater lügen: Riester-Rente ist eben doch pfändbar

Das Amtsgericht München bestätigte die Pfändbarkeit von Beiträgen. Allerdings nur auf Riesterkapital, das aus noch ungeförderten Beiträgen besteht.

In Online-Rechnern für die Riester-Rente werden stets verschiedene Ergebnisse geliefert. Wer wirklich sicher gehen möchte, sollte beim Deutschen Rentenversicherung Bund nachfragen.

Oder man legt sein Geld im Ausland sicherer und rentabler an. Der Staat garantiert nämlich nicht immer die bessere Anlage.


WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Rente, Lüge, Riester, Finanzberater
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 14:07 Uhr von Katerle
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
nach dem artikel: bin ich froh neine riesterente vor einiger zeit auf eis gelegt zu haben
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:57 Uhr von Frekos
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Doch: Unglaublich!
Es benötigt eine News um festzustellen das
Kapitalismus Hand in Hand mit Lügen geht!

Und ich dachte Geld verdient man mit Ehrlichkeit...ups
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:06 Uhr von Delios
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch: müsste man diese News melden.
Meiner Meinung nach nicht richtig wiedergegeben.

Als interessierter Bürger hab ich mir mal die Quelle durchgelesen und es gibt starke Differenzen zwischen der Shortnews und der Quelle.

Laut Quelle ist die Riester-Rente ansich nicht pfändbar. Es soll eben nur Missbrauch vorgebeugt werden. Und zwar geht es darum, dass Leute die denken sie werden gepfändet ihr Geld nicht einfach in sowas reinpacken um auf Nummer sicher zu gehen.
Es werden im Fall der Fälle genau die Beiträge gepfändet die über die Förderfähigkeit hinausgehen. Ich denke mir das so, dass wenn ich beispielsweise 50 € pro Monat einzahle um meine staatliche Förderung zu bekommen, aber eben danach nochmal 10.000 Euro einfach mal so noch reinstecke, dass jene 10.000 € dann gepfändet werden können. Aber nicht die anderen Beiträge...
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:26 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@delios: ich glaub Dein 10.000er Beispiel zeigt es deutlich und jeder müsste es jetzt verstehen - auch wenn es da noch einige Feinheiten zu geben scheint.

Riester ist nunmal kein Modell um Geld an Gläubiger vorbei zu bringen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 21:36 Uhr von eugler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Krass wieviele Experten wieder unterwegs sind. Das was Bleissy und Fabrizio loslassen ist vergleichbar mit "der Mercedes S 500 Verbraucht 15 Liter - alsoverbrauchen alle Autos einfach zu viel".
Riester ist nur ein Mantel - für Produkte, die auch normal (ohne den Stempel Riester) über den Tisch gehen. Kaufst du also ein "Betrugsprodukt" ist es eben ein "Betrugsprodukt", ob nun mit oder ohne Riester.
Die Verträge über einen Kamm zu scheren ist schlichtweg Blödsinn. Man muss sich eben halt mal die Eckdaten angucken. Ein Auto kauft man doch auch nicht ohne zu verstehen, was da für ein Motor drin ist, was es kostet und wann der Airbag aufgeht.
Finanzprodukte werde aber in der Regel ohne auch nur einen Blick ins Kleingedruckte gekauft. Kein Wunder das die Drücker immer noch so viel verdienen und nicht weniger werden.

Btw - @Katerle - herzlichen Glückwunsch - Kosten bezahlt und jetzt das Produkt nicht nutzen. Riecht nach Genie!

Im Zweifelsfall einach mal 3 Mark 50 in die Handgenommen und den eigenen Vertrag oder das Angebot bei der Verbraucherzentrale durchleuchten lassen. Oder besser - selbst mal 2 Minuten lesen. Ist weniger schwer als es vorher Angst bereitet.

Fazit: Verallgemeinerungen sind also fehl am Platz - es gibt gute und schlechte Riesterprodukte - UND die Werbung und Stifftung Finanztest wird keinem verraten, welche passt.

[ nachträglich editiert von eugler ]
Kommentar ansehen
07.07.2012 00:32 Uhr von Gorli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Fabrizio: Die Frage ist halt, ob du bei der aktuellen Demographieentwicklung von Umlagerente leben können wirst. Ich würde eher drauf tippen, dass im Jahre 2048 (mein Rentenjahr, sollte es bei 67 bleiben) ein Arbeiter 2 Rentner ernähren muss.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?