06.07.12 13:42 Uhr
 676
 

Japan im Herbst vielleicht schon zahlungsunfähig

Der japanische Finanzminister Jun Azumi hat die Opposition zu einem neuen Gesetzentwurf gedrängt, denn ohne eine Verabschiedung könnte dem Land ab Herbst bereits das Geld ausgehen.

Bereits jetzt finanziert Japan ein Viertel seines Haushalts von 2012/13 auf Kredit. Nun soll per Gesetz eine weitere Verschuldung erlaubt werden.

Experten vermuten, dass die Opposition ihre Machtposition nun ausnutzen will und auf Neuwahlen spekuliert.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Schulden, Kredit, Haushalt, Herbst
Quelle: www.de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 14:04 Uhr von General_Strike
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Schulden machen sollte verboten werden: Jeder sollte mit dem zurecht kommen müssen, was er selbst erwirtschaftet. Kurzfristige Kredite z.B. nach einer Naturkatastrophe sind ja OK, langfristige Abhängigkeiten schaden aber dem Abhängigen und sollten ausgeschlossen werden. Das gilt auch für Hartz-IV-Empfänger, die kein Geld sondern nur noch Lebensmittelgutscheine bekommen sollten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?