06.07.12 13:03 Uhr
 15.224
 

Facebook will die Echtnamen der Nutzer über Umweg

Facebook hat jetzt eine Aktion gestartet, um gegen die nicht erlaubten Pseudonyme vorzugehen. Dabei wird ein Umweg über befreundete Personen genommen.

Nach dem Einloggen bei Facebook poppt dann ein Fenster auf, in diesem um Mithilfe gebeten wird, Freunde zu identifizieren. Gleichzeitig wird versichert, dass dies Angeben völlig anonym seien.

Hintergrund dieser Aktion ist, dass Werbung das Geschäftsmodell bei Facebook ist und "Fakeuser" nicht an Werbepartner verkauft werden können. Eine Stellungnahme seitens Facebook zu dieser Aktion, liegt noch nicht vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Freund, Name, Weg, Nutzer
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 13:03 Uhr von Thommyfreak
 
+85 | -9
 
ANZEIGEN
Langsam werden die mir immer unsympathischer. Als nächstes muss man noch einen Lebenslauf mit allen Interessen und Vorlieben abgeben, damit ich an die richtige Firma verkauft werden kann die mich dann mit Werbung zuschüttet. He Zuckerberg, ich will nur mit Leuten im Kontakt bleiben und Spaß haben und nicht das Gefühl haben bei Stasi 3.0 zu sein.
Kommentar ansehen
06.07.2012 13:15 Uhr von sicness66
 
+46 | -12
 
ANZEIGEN
@Autor: Ist Timeline nicht schon sowas wie ein Lebenslauf. Aber ich muss schon sagen, was ich hier schon alles über Facebook gelesen habe. WER bitte schön kann so ignorant sein, und dort noch drin bleiben, nur wegen diesem Stück Aufmerksamkeit ? (Wegen den "Freunden" ist da sowieso keiner)
Kommentar ansehen
06.07.2012 13:19 Uhr von artefaktum
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
Anonym? "Gleichzeitig wird versichert, dass dies Angeben völlig anonym seien."

Hahaha! "Anonym" und "Facebook" ist ein Gegensatz in sich.

Gegenüber Facebook ist nichts anonym. Da wird alles gespeichert bis in alle Ewigkeiten. Dieses ständige für Dumm verkaufen der Nutzer ("Facebook will einfach nur Menschen zusammenbringen") ist beachtlich.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 13:20 Uhr von sumpfdotter
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Bei mir poppt nix auf oder kommt das erst?

[ nachträglich editiert von sumpfdotter ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 13:22 Uhr von blabla.
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@sic: wenn ich ehrlich bin, kann ich es auch nicht verstehen... Deine "Freunde" hast du eh in deinem Telefonbuch auf dem Handy... Die kannst du anrufen oder denen ´ne Mail schreiben. Bei Fakebook hat man ja wohl im Durchschnitt 170 Freunde... -.-

Mein Fakeacc bleibt - da sind nur die engsten fünf.
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:05 Uhr von sicness66
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Bla: Ein Fakeaccount ist doch auch nur ein vorgeschobenes Argument um dabei zu sein :p
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:16 Uhr von blabla.
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
psssst: nicht so laut...
ja, bin dabei... mit sagenhaften fünf leuten ;)
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:21 Uhr von -= exo =-
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
hmm Ich bin kein grosser Facebook-Freund und meine Motivation, Facebook zu verteidigen, hält sich in engen Grenzen - aber es ist recht amüsant, zu lesen, wie Kunden dieses GRATIS-Services sich über die Regeln, Modalitäten und Vorgehensweisen desselben echauffieren.

Mein Tipp: einfach nicht nutzen...
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:25 Uhr von Thommyfreak
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@-= exo =- ich denk mal, dass es jetzt so langsam Zeit ist :)
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:31 Uhr von don_vito_corleone
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn das bei mir Aufpoppt: antworte ich mit JA egal was da für ein Name Steht, Facebook kann doch nicht Verlangen das man seinen Namen Preisgibt nur damit sie damit Geld machen können.
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke der Namen ist unwichtig: zumindest werbetechnisch. Viel wichtiger ist ein Interessenprofil um dem User die passende Werbung einzublenden.

Was sollten meine Daten wert sein?
E-Mailadressen kann man billiger kaufen....
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:38 Uhr von jjbgood
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
also ganz ehrlich, fernab davon das ich diese idee für bescheuert halte, hatte ich noch nie probleme mit werbung.
ich benutze standartmäßig adblock, schon bevor ich facebook benutzt habe, und habe noch NIE werbung auf facebook gesehen ;)

also leckt mich doch, ich geh nachhause :D
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:48 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Les nur ich den Text anders? Da steht "..diesem um Mithilfe gebeten wird, Freunde zu identifizieren. " - heisst also - nicht ich werde gefragt ob ich der und der bin, sonern einer meiner "Freunde" wird gefragt ob ich auch wirklich blabla heisse.

Und dann wird ein Schuh draus - falls es jetzt verstanden wird. Was macht die Polizei bei z.B. Raser Fotos? Genau, Nachbarschaft abklappern.
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:50 Uhr von maximus76
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
wieso fazebook? wie ich neulich schon hier mitteilte: dieser haufen (damit meine ich fazebook) ist genau so unwichtig wie payback - beides datensammler! um die leute mit werbung zuzumüllen...
aber adblock plus tut sein werk ziemlich zuverlässig...:-)

[ nachträglich editiert von maximus76 ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:08 Uhr von Nightvision
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wer barucht facebook & co: wirklich zum leben? niemand ^^ ging vorher auch so.
wer wirklich auf die aufmerksam die er da bekommt angewiesen ist sollte sein sozialverhalten überdenken.
ich face oder zwitscher nicht^^ mir reicht sn hier vollkommen^^.
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:10 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich: ich hab einen Hauptaccount, mit welchem ich Facebook hin und wieder nutze und zusätzlich einen Fakeaccount, welchen ich zum täglichen kommentieren von irgendwelchen News/Gruppenbeiträgen usw. nutze.
Beide Accounts haben nichtmal ansatzweise miteinander zu tun. Bilder werden ebenfalls keine Offiziellen von mir veröffentlicht, von daher wird mich der Fakeaccount nicht stören.
3-4 Leute wissen, dass das mein Fakeaccount ist und sie nutzen teilweise auch Zweitaccounts für Posts.
In manchen Dingen will man eben doch anonym bleiben und nicht jedem seinen realen Namen aufbinden.
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:11 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@blabla @sicness66: "wenn ich ehrlich bin, kann ich es auch nicht verstehen... Deine "Freunde" hast du eh in deinem Telefonbuch auf dem Handy... Die kannst du anrufen oder denen ´ne Mail schreiben. Bei Fakebook hat man ja wohl im Durchschnitt 170 Freunde... -.-"

Ja das gilt dann für die Leute die die einfachsten Funktionen bei FB nicht verstehen.

@sicness66
"WER bitte schön kann so ignorant sein, und dort noch drin bleiben, nur wegen diesem Stück Aufmerksamkeit ? (Wegen den "Freunden" ist da sowieso keiner)"

Wieso nicht? Sorry das meine Freunde auch mal über den Tellerrand schauen und in anderen Ländern arbeiten. Und sorry das nicht jeder lust hat sich nen Webserver zu mieten und nen eigenen Blog zu starten.
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:28 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Facebook braucht man: um in der Einbildung mehr Freunde als im richtigen Leben zu haben.
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:34 Uhr von KlausM81
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:00 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Falsch: Sie werden doch höflich gefragt werden. Und wer höflich gefragt wird gibt auch oft eine höfliche Antwort. Ein höfliches "Fuck you" ist immer noch besser wie ein aggressives "bigotte Arschlöcher"
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:17 Uhr von incredible95
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Als ob Als wenn Facebook , grade DIE , vertraulich mit User Daten umgehen ??? Das ich nicht lache , die machn alles für Geld !!!
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:29 Uhr von gmaster
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ohh mann: denkt ihr durch einen Fake Account seid ihr anonymer als mit einem normalen Account? Ihr werdet sogar verfolgt außerhalb von Facebook. Seht ihr oben links die Facebook, Twitter usw. Buttons? All solche Seiten verfolgen euch noch mit und helfen den Datensammlern. Ich müsst die DNS von solchen Diensten richtig blocken, damit ihr überhaupt verschont bleibt. Da ist nix mit fake accounts.
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:35 Uhr von sicness66
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Möchte jetzt keine ewige Diskussion anzetteln und kann auch jeder am Ende halten wie ein Dachdecker, aber dieses Freunde-im-Ausland-Argument kenn ich zur Genüge. Es wird dabei immer so getan, als wäre FB das einzige Medium mit dem man unkompliziert Kontakt zu Leuten im Ausland halten kann. Es ist eben nur ein Medium von vielen. Und bei der Sachlage, die sich aus den Meldungen über dieses Unternehmen ergibt, fällt es mir besonders leicht, welches ich nicht nutzen werde.
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:48 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@sicness66: Schön das du es kennst, dann behaupte doch nicht wieder besseren wissens das dort keiner wegen Freunden ist bzw. wegen des Hauptvorteils eines sozialen Netzwerkes, nämlich eben den Kontakt zu jenen zu halten die nichtmehr in der gleichen Stadt sind wie man selber.

Natürlich gibt es andere. Aber es ist so wie immer im Internet, es gibt auch ganz viele andere Konkurenzdienste zu irgendwas. Trotzdem gibt es einen Platzhirsch.

Es ist wie im echten Leben, wenn 90% in eine Sportsbar wollen und 10% in einen IrishPub. Dann kann man mitgehen und trotzdem nen geilen Abend haben. Oder schmollend nach Hause gehen und sagen:" Ich spiel nichtmehr mit".

Und ehrlich gesagt habe ich bei Facebook bis jetzt noch nichts entdeckt was mich wirklich abstößt. Warum sollte ich? Weil Facebook gerne hätte das alle mit richtigem Namen auftreten ? Was ist daran so schlimm. Ich setze das in so manchem Forum auch durch. Jetzt bin ich böse?
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:55 Uhr von PatBu
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Beste Idee seit langem: Diese ganzen Accounts mit irgendwelchen Nicknames usw nerven nämlich ungemein. Ich wäre auch dafür das jeder bei facebook sich übers Postident-Verfahren legitimieren. Der Name der im Ausweis steht, ist dann auf ewig (bzw. bei Hochzeit geändert) der facebook-Name

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?