06.07.12 11:27 Uhr
 900
 

Umfrage: Angela Merkel bei den Deutschen beliebt wie seit Jahren nicht mehr

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommt von allen Seiten Kritik bezüglich ihrer Euro-Krisenpolitik. Doch bei den deutschen Bürgern ist sie beliebt wie lange nicht mehr.

Laut dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend sind 66 Prozent der Deutschen mit der Arbeit ihrer Kanzlerin zufrieden. Zudem liegt sie bei der Beliebtheitsskala der Politiker auf Platz eins.

58 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Merkel "in der Euro-Krise richtig und entschlossen gehandelt" habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Angela Merkel, Bürger, Beliebtheit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2012 11:32 Uhr von muhschie
 
+36 | -8
 
ANZEIGEN
Na wer: streut solche Gerüchte? Der Spiegel?
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:00 Uhr von Maku28
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@trara: voll ins Schwarze ^^
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:23 Uhr von sicness66
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Kein Wunder bei der Medienpropaganda: Man muss sich doch nur mal anschauen, was die großen Blätter angefangen bei Bild, Spiegel, FAZ, Welt, Focus usw. schreiben. Kein Stück Kritik oder Differenzierung, alles "alternativlos". Im Ausland gilt sie als Totengräberin des Euro und als "gefährlichste Frau Europas". Aber in Deutschland wird dogmatisch medienweit an ihrer Position festgehalten. Deutschland befindet sich auf den besten Weg zur medialen Gleichschaltung; von einer pluralistischen Meinungsbildung sind jedenfalls weit entfernt.

Ich verweise gerne nochmal auf diesen Artikel: http://www.taz.de/!96568/

@immernurich: Das nennt sich Statistik. Bei Umfragen werden meist über 1000 Leute befragt, weil man hier schon ein ziemlich genaues Ergebnis erfährt (+-3%). Der Aufwand steht außerdem in keinem Verhältnis zur Frage, wenn ich alle 62 Mio. Wahlberechtigte befragen würde.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:42 Uhr von :raven:
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist ja ekelhaft!!! Wie sehr will man uns noch verarschen?

In meinem Bekannten- und Freundeskreis ist KEINER dabei, der Merkel politisch erträglich empfindet, NICHT EINER!!
Vom Arbeitslosen bis zum Millionär alles dabei... keiner der für Merkel argumentiert. Und doch sollen über 50% für Merkel sein?

Nur zur Erinnerung...Merkel hat ihr Handwerk in der FDJ zu DDR-Zeiten gelernt, zuständig für "Agitation und Propaganda".
Und genau das macht das Ungetüm von einem Bundeskanzler!

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:52 Uhr von Peter323
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ard zdf Umfragen zur Politik: sind nicht seriös oder gar repräsentativ, sitzen doch viele Alt-Politiker in deren Aufsichtsräten oder generell ihren Ruhestand dort ab.

Die waren schon immer sehr CDU geprägt.
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:55 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es mangelt: Deutschland auch an Alternativen.
Aus der SPD kenn ich keinen einzigen Politiker, der auch nur ansatzweise etwas anders machen würde.
Obs das gelbe vom Ei ist, darf man sich hier zurecht fragen.
So wie es derzeit ist/läuft passts schon.
Alle europawichtigen Abstimmungen wurden seitens der SPD ebenso getragen. Es würde daher in keinster Weise anders laufen. Einen Bundeskanzler von anderen Parteien als der CDU und SPD würde ich momentan nicht haben wollen.
Gott bewahre uns vor solchen grünen und gelben Flachpfeiffen.
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:56 Uhr von ArrowTiger
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@trara123456789: -- "Die Wagenknecht. Hoch intelligent und gut aussehend. Aber zu extrem."

Wieso zu extrem? In den Bundestagssitzungen kommt die eigentlich immer angenehm sachlich rüber.

Nur diese Frisur... =8-/
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:58 Uhr von artefaktum
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Staatsratsvorsitzender Erich Honecker wurde ja auch jedes Jahr beliebter ...
Kommentar ansehen
06.07.2012 14:26 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Tara: Steinmeier???
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:07 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann alles faken: Die Merkel knickt in entscheidenden Momenten ein.
Leider.
Kommentar ansehen
06.07.2012 15:44 Uhr von DerMaus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
CDU only? Haben die nur CDU-Mitglieder zur Umfrage zugelassen oder was?
Kommentar ansehen
06.07.2012 16:17 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Land der Vollidioten? Erst ruiniert sie den Sozialstaat, jetzt spielt sie die betrunkene blinde Kuh im europäischen Porzellanladen, aber keiner scheint es zu begreifen.
Kommentar ansehen
07.07.2012 00:52 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auftraggeber: die auftraggeber solcher umfragen finden sich oftmals in den reihen der regierenden wieder, weshalb das vorgegebene ergebnis solcher umfragen kaum verwundern sollte.

eine kleine umfrage im bekanntenkreis bringt da wesentlich authentischere ergebnise.

von beliebt kann da überhaupt keine rede sein, egal welcher politiker.
Kommentar ansehen
07.07.2012 11:04 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Eindruck einer Fälschung liegt daran,: daß die restlichen Ergebnisse überall unter den Tisch fielen.

Eine Frage war nämlich, welcher Partei man am ehesten eine Lösung der Eurokrise zutraue und da waren 42% für die Union, nur 17% für die SPD und 36 für keine. Das kann stimmen. Bei der Sonntagsfrage gewann die CDU nur ein läppisches Pünktchen und liegt meilenweit hinter Rotgrün.

Interessant aber andere Fragen: Der schlimmste Teil der Euro-Krise liegt noch vor uns? 85% Ja! BRD hätte DM behalten sollen? 55% Ja! Volksabstimmung? 71% Ja! Keine gemeinsame Haftung 45% Ja und 44% nur bei klaren Regeln. Und so weiter! Die ganze Umfrage hier!

http://www.tagesschau.de/...

Und so macht sie auch Sinn! Und nicht, wenn man nur ein einziges Ergebnis in den Vordergrund stellt!

[ nachträglich editiert von Atatuerke ]
Kommentar ansehen
08.07.2012 15:23 Uhr von star-money
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll das heißen Frau Merkel ist die beliebteste Politikerin, das kann doch nur ein Witzblatt geschrieben haben, sie läßt Deutschland ausbluten, Kinderarmut haben wir schon, Kinderrückgang auch, und da soll so eine Frau bliebt sein, vielleicht auf einem anderen Stern. Alles hat Sie privatisieren lassen , also alles aus der Hand gegeben, die Wirtschaft gerät aus den Fugen, Preise erhöhen sich um teilweise 100% und da soll man zufrieden sein. Politiker , Bankenchefs , Wirtschaftsbosse und Konzerne schrauben den Euro in die Höhe, weil keiner Einhalt gebietet, ein Schlarafenland für Wirtschaft , aber wie lange noch macht das der Deutsche noch mit.
Kommentar ansehen
10.07.2012 00:30 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: Wie viele Semester Statistik, Meinungsforschung hast du erfolgreich abgeschlossen? So wie du dich immer aus dem Fenster lehnst müsste man annehmen das du mindestens Dr. oder Prof. bist.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.07.2012 02:48 Uhr von Armenian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch warum werden: wir nie befragt!!!!!

so ein witz.

Deutschland geht den Bach hinunter und sie wird beliebter. hmmmmmm ja alles klar....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?