06.07.12 09:17 Uhr
 167
 

Argentinien: Ex-Diktatoren wegen systematischem Babyraub verurteilt

In Argentinien standen diese Woche die beiden Ex-Diktatoren Jorge Videla und Reynaldo Bignone vor Gericht. Obschon die beiden Männer, mittlerweile beide Mitte Achtzig, bereits eine lebenslange Gefängnisstrafe absitzen, wurden sie zusätzlich zu 50 beziehungsweise 15 Jahren verurteilt.

Dieses Urteil erfolgte am Donnerstag. Den beiden Ex-Diktatoren wird vorgeworfen, die Kinder politischer Gegner entwendet und sie in Regierungskreisen zur Adoption freigegeben zu haben. Die leiblichen Mütter der 35 verhandelten Kinder starben anschließend in einem Folterzentrum in Buenos Aires.

Eine andere Tötungsmethode bestand darin, die Kindesmütter aus einem Flugzeug über dem offenen Meer abzuwerfen. Auch mehrere Mitangeklagte konnten als Teil eines "systematischen Plans" ermittelt und verurteilt werden. Die beiden Diktatoren waren von 1976 bis 1983 an der Macht in Argentinien.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Kind, Gericht, Argentinien, Verurteilung, Machthaber
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?