05.07.12 19:04 Uhr
 505
 

Arbeitsmarkt: IG Metall warnt vor zunehmender sozialer Spaltung

Die Gewerkschaft IG Metall warnt vor der Zunahme der sozialen Spaltung zwischen jung und alt auf dem Arbeitsmarkt.

Eine Umfrage ergab, dass 32 Prozent der unter 35-Jährigen entweder als Leiharbeiter arbeiten oder befristete Arbeitsverhältnisse besitzen. Diese unsicheren Jobs nehmen unter den jungen Menschen zu.

Der Vizevorsitzende der Gewerkschaft, Detlef Wetzel, kritisiert, dass junge Menschen so gut wie keine Zukunftsperspektive haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Warnung, Arbeitsmarkt, IG Metall, Spaltung
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2012 19:15 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: niedrige geburtenrate und 32% aller U35 sind Leiharbeiter oder befristet angestellt...zusammenhang, nein nicht doch...
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:51 Uhr von Rheinnachrichten
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Nachricht hinter der Nachricht: müsste lauten:

"Die IG Metall kämpft ums Überleben!"

Die Umfrage ist weder repräsentativ, noch aussagekräftig. Der Gesetzgeber ist gut beraten, seine Politik an der Mehrheit und nicht an einer Splittergruppe auf dem Arbeitsmarkt auszurichten.
Kommentar ansehen
05.07.2012 22:47 Uhr von rtk2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leiharbeit ist ja vom Grundgedanken her eine gute Idee, um Peaks in der Produktion abzudecken oder (Sommer-/Winter-)Flauten zu umgehen. Aber meistens wird der Leiharbeiter nur ausgenutzt. Die Firma, die den Leiharbeiter bucht, bezahlt fast so viel wie für den normalen Angestellen, hat aber dafür keine sozialen Verpflichtungen (Abgaben, Dauerbeschäftigung, Kündigungsfristen). Die Differenz zwischen AN und bezahltem Angebot minus die sozialen Abgaben bekommt dann die Leiharbeitsfirma. Da fällt so einiges an ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?