05.07.12 18:12 Uhr
 10.731
 

Taiwan: Fotograf hält Hundeblick kurz vor der Einschläferung fest

Der Fotograf Tou Chih-kang aus Taiwan hat sich ganz spezielle Models für seine Werke ausgesucht: Hunde, die kurz vor dem Einschläfern sind.

Die Tiere scheinen zu wissen, was sie erwartet. Inzwischen hat der Künstler über 400 Tiere so für die Ewigkeit festgehalten.

"Ich glaube, dass etwas nicht gesagt, sondern gefühlt werden sollte", so Tou: "Ich hoffe, dass diese Bilder die Betrachter dazu bringen, über diese bedauernswerten Leben nachzudenken, mit den Tieren zu fühlen und die Unmenschlichkeit zu verstehen, der sie durch die Gesellschaft ausgesetzt werden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Blick, Hund, Fotograf, Taiwan, Einschläferung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2012 18:55 Uhr von zorndyuke
 
+29 | -12
 
ANZEIGEN
Hunde die beißen, sind wie Menschen die scheiße bauen.

Sie haben es nun einmal nicht anders gelernt und die richtige Erziehung fehlt.. Wenn es sein Leben lang nur getreten wird und schlecht behandelt.. dazu noch die Tierischen Instinkte.. dann sind sie nun mal bissig.. schläfern wir deshalb Menschen die Gewalt anwenden oder so? Nein wir geben Ihnen entweder eine Strafe oder schicken Sie für eine Gewisse Zeit hinter Gitter..

Besser als Sie einzuschläfern.. den besten Freund des Menschen :/

Der Blick von Ihm.. oder den Hunden.. da kommt man den Tränen wirklich sehr nahe :(



[ nachträglich editiert von zorndyuke ]
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:01 Uhr von Elementhees
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
irgendwie makaber...
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:12 Uhr von General_Strike
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2012 20:34 Uhr von chris_kill
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn Crushial eingeschläfert wird ,macht der chinese dann auch ein Werk davon ?

[ nachträglich editiert von chris_kill ]
Kommentar ansehen
05.07.2012 20:45 Uhr von Anlex
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2012 21:14 Uhr von Biertrinker
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ASSI aten halt.
Kommentar ansehen
05.07.2012 21:24 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wie immer: wenn jemand was anstellt bringt ihn um .. wieso die gründe versuchen zu sehen und diese auch abzuschalten nein töten

gott die meisten hier sind einfach nur erbärmlich

übrigens wenn ein hund beisst ist meistens der besitzer schuld und unfähig
Kommentar ansehen
05.07.2012 22:29 Uhr von Morcan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo lest ihr bitte was davon, dass die Hunde was angestellt haben? In der Quelle stand ebenso nix davon...

@HalloKaetzchen

Unser alter Hund hatte 2009 auch Tumore (vermutlich die Prostata) und musste eingeschläfert werden. Der war da aber schon so schwach, dass die Betäubungsspritze ihn umgebracht hat...hab noch nie sowas trauriges miterleben müssen.



Aber so traurig es ist, Einschläferungen wird es in Zukunft viel öfter geben MÜSSEN. Viele Hundehalter sind ja der Meinung, sie könnten auch mal ein bisschen züchten. Dabei quillen die Tierheime weltweit über, sodass die Tiere leider schon zwangsgetötet werden müssen. Sonst würden sie weiter die Straßen unsicher machen, was für uns Menschen (die ja dafür verantwortlich sind) auch gefährlich werden kann.

In der Quelle hier steht es ja, wie es nunmal ist: die Tiere werden als "Spielzeug" angeschafft und viel zu oft ausgesetzt, wenn man keine Lust mehr drauf hat.
Kommentar ansehen
06.07.2012 08:40 Uhr von esKimuH
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ja mein gott dann wäre ich dafür jeden Hund für den verkauf zu kastrieren, sodass keine Welpen nachkommen... dann müssten die Hunde auch nicht reihenweise eingeschläfert werden.
Aber wenn Familie Oberasi gerne einen reinrassigen Hund haben möchte, dafür aber nicht mehr als 100€ ausgeben möchte dann wird dieser Markt weiter existieren und es werden weiter totkranke Hunde und Straßenhunde eingeschläfert...
was soll man sonst mit ihnen tun?
Naja selbst schuld
Kommentar ansehen
06.07.2012 08:50 Uhr von Schleswiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Völlig richtig was sie sagen, dass Tiere nicht mit Menschen verglichen werden sollten ! Wenn ich mir so manche Kommentare hier durchlese zu so manchen brisanten Themen, und wenn dort die Todesstrafe gefordert wird für "Artgenossen", oder dass Erzeuger ihre Kinder töten bzw vernachlässigen.. so kann ich Ihnen nur aus vollstem Herzen zustimmen ! Meine Tochter hat zB 2 Ratten als Haustiere, und das Weibchen hat ohne Probleme sage und schreibe 15 Junge lebensfähig gemacht (obwohl sie nur 12 Zitzen hat !), und viele menschliche "Weibchen" schaffen dies nicht mal mit einem.. da wird von Überlastung oder Einschränkung der eigenen Lebensqualität gesprochen ! Hhmm, also der Beispiele sind viele, aber ich denke, der Tenor wird einigermassen deutlich : wie können wir uns anmaßen über kreaturen zu urteilen wenn wir nicht einmal uns selber im Griff haben und uns dennoch als Krone der Schöpfung bezeichnen (siehe auch "chris_kill", der in scheinbar grenzenloser Dummheit vom Einschläfern eines anderen Schreibers postet -egal was er von diesem hält- und wirklich glaubt, dies sei eine Art von Humor ! Da kann einem doch nur Angst und Bange werden ob so viel asozialem Geblubbere gepaart mit einem Übermaß an Nicht-Intelligenz !!
Glauben Sie denn wirklich, dass irgendwelche Tiere sich jemals so asozial verhalten würden...
Kommentar ansehen
06.07.2012 11:05 Uhr von Berry21
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch: steht nunmal an der Spitze der Evolution. Ob uns das nun stolz machen soll sei mal dahingestellt.
Das ist auch nicht weil wir so arrogant sind und uns das selbst so ausgesucht haben, sondern weil es einfach so ist.

Von daher betrachten wir das alles mal objektiv. Ich denke nicht, dass jeder, der im Supermarkt in der Wurstabteilung steht sich im Klaren darüber ist wie viele Tiere täglich geschlachtet werden um unseren Konsum zu decken. Und das ist nicht der kapitalistische Konsum sonder hier geht es um unsere Nahrung. Essentielles also.

Der Mensch steht nunmal auch in der Nahrungskette auch über dem Tier. Klingt hart, ist aber so.

Von daher haben wir Menschen aber auch eine besondere Verantwortung, eben weil wir an der Evolutionsspitze sind. In der Vergangenheit sind wir dieser Verantwortung nicht gerecht geworden und es wurden Tiere erlegt ohne über die Konsequenzen nachzudenken (Überfischung der Weltmeere...), was zu gewaltigen Populationsverschiebungen geführt hat und das ökologische Gleichgewicht ins wanken bringt.

Jetzt wird nur versucht die Symptome zu bekämpfen, aber die Zeit kann man nicht zurückdrehen. Was geschehen ist, ist geschehen.

Wenn nun in Taiwan die Hunde getötet werden, ist das ein Schritt gegen die Symptome anzukämpfen. Und jeder, der da zu Tränen gerührt ist, kann ich verstehen.

Ich kann es auch kaum mit Ansehen, wenn ein Schwein zum Schlachter geführt wird. Das ist richtig brutal.

Verzichte ich deswegen auf mein Schnitzel? Nein.
Warum? Weil wir Menschen sind.
Kommentar ansehen
06.07.2012 12:22 Uhr von EumelPinky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier haben viele das Thema verfehlt ! Hier gehts nicht darum, ob ein Hund ein Beißer ist und warum, sondern darum, daß EIN HUNDEBLICK eingefangen wurde und zur Ausstellung kommt ! Redet darüber und macht Euch nicht zu Hundepsychologen !

Ihr Pappnasen !
Kommentar ansehen
06.07.2012 17:30 Uhr von Berry21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@EumelPinky: Um noch was zum eigentlichen Thema zu schreiben:
ich finde es makaber ein Lebewesen kurz vor dem Ableben noch mal in Szene zu setzen.

Das zeigt die sadistische Ader in uns Menschen. Auch wenn der Künstler damit etwas anderes darstellen will, irgendetwas in mir sagt, dass das nicht richtig ist.

Ich will auch nicht das Gesicht einer Mücke sehen, bevor ich sie erschlage. Sonst würde ich sie vielleicht noch verschonen...
Kommentar ansehen
06.07.2012 23:24 Uhr von jonnyswiss2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie heisst es noch? Wie man sie erzieht, so hat man sie!

Schade ist nur, dass der Mensch zu dumm ist, um das auch zu verstehen!

Das wird noch verstärkt, wenn man hier die Kommentare liest!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?