05.07.12 12:28 Uhr
 11.381
 

Kein Gold mehr in Fort Knox? US-Kongressmitgliedern wurde Kontrolle verweigert

Das in Fort Knox in den USA die Goldreserven des Staates gelagert werden, ist hinlänglich bekannt. Jedoch stellt sich nun die Frage, ob diese überhaupt noch vorhanden sind.

Vor Kurzem wollten einige US-Kongressmitglieder Fort Knox besichtigen, um sich über die Menge der dort vorhandenen Goldreserven zu informieren. Nachdem sie einen Antrag darauf gestellt haben, diesen Ort zu besuchen, wurde dieser abgelehnt. Nun stellt sich die Frage weshalb?

Recherchen haben ergeben, dass seit nunmehr 38 Jahren niemand mehr das Gold in Fort Knox sehen konnte. Letztmalig bekamen Kongressmitglieder sowie Medienvertreter am 23. September 1974 das Gold tatsächlich zu Gesicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gold, Kontrolle, Kongress, Zutritt, Fort Knox
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2012 12:40 Uhr von Jesse75
 
+9 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:01 Uhr von Morcan
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mal vermuten, eine Anspielung auf die Episode Margaritaville...
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:04 Uhr von Stanislav
 
+63 | -3
 
ANZEIGEN
Soutphark Anspielung: Genau. Dort legen Leute das Geld in einer Bank an. Am Schalter sagt der Bankmitarbeiter - So, wir nehmen also Ihr Geld, stecken es in ein Sparbuch .... Uuuuund weg ist es.
(Natürlich auf Englisch).
Dann - Wie meinen Sie das - es ist weg. Und er - es ist weg, nichts mehr da. Machen Sie jetzt bitte Platz, wir bedienen nur Kunden die Tatsächlich Geld auf unserer Bank haben...
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:05 Uhr von Beng.
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
asd: vor fast 40 jahren?
hmm....müsst ja eingetlich schon einen sehr triftigen grund haben warum da kenier reingehen kann...
vieleicht hats goldfinger doch geschafft und das ding kontaminiert :D
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:14 Uhr von azru-ino
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
das: mit southpark ist irgendso ein internet meme, also es gibt dieses bild mit dem nachrichtensprecher mit verschieden Kopfzeilen aber mit der immer gleichen Unterzeile " And its gone".

http://weknowmemes.com/...
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:29 Uhr von :raven:
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschlands Gold in den USA hat sich ja: zumindest in Wolfram verwandelt ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:33 Uhr von Phone83
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gold ja genug NEIN: Ich würde sagen da liegt Gold und zwar viel, in unseren Maßstäben gerechnet, nur reicht das bestimmt nicht mehr für die Kriege und Schulden der usa. Bei weitem nicht.
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:36 Uhr von Juin2k22
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wär mal der hammer wenn nix mehr drin ist im sichersten Geldinstitut der Weld.
aber wie auch in andern Banken kann auch da mal das ganze geld einfach verschwinden.
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:41 Uhr von erw
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gleiche hatte ich über Deutschland vor einigen Monaten gelesen. Irgendwas stimmt da nicht. Vermutungen gingen damals dahin, dass das deutsche Gold, das in den USA deponiert wurde, nicht mehr vorhanden sein könnte. Der Antrag ging damals auf einen FDP-Politiker zurück, der sich damit befasste. Ihm wurde die Einsicht trotz gesetzlicher Befugnis verweigert.
Kommentar ansehen
05.07.2012 15:09 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
."Der Antrag ging damals auf einen FDP-Politiker zurück, der sich damit befasste. Ihm wurde die Einsicht trotz gesetzlicher Befugnis verweigert. "

Das zeigt das da wohl noch Leute mehr Macht haben als die Politiker. Und sowas nennt sich Demokratie .....
Kommentar ansehen
05.07.2012 15:11 Uhr von Mankind3
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
trara: Nein, in Fort Knox sind nur Goldreserven von den USA. Das Gold andere Staaten befindet sich in der Federal Reserve Bank in New York.
Kommentar ansehen
05.07.2012 15:24 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde schon vor langem an die Reichen Leute der USA verteilt, weil die es sich verdient haben lol
Kommentar ansehen
05.07.2012 15:51 Uhr von Dr.Eck
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
aaallleee: Jahre wieder ... das einigen das nicht zu blöd wird ?
Kommentar ansehen
05.07.2012 18:27 Uhr von lopad
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Auf Dauer doch etwas langweilig hierzulande lässt man auch nicht jeden dahergelaufenen Politiker die Goldreserven begutachten und das ist auch gut so :).
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:00 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was hat jetzt die Frage eines Abgeordneten mit "warum sie intregieren, foltern und morden." zu tun?
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:08 Uhr von General_Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sollte das Gold sonst sein? In Beijing?
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:30 Uhr von abenester
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
3-mal dürft ihr raten warum ich meine eigene Zentralbank habe...
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Großes Fragezeichen: Ich wollte mich näher zu der News informieren, und es ist erstaunlich schwierig.

Der einzige aktuelle Eintrag ist hier:
http://newsflavor.com/...
Leider werden auch hier nicht die Namen der Kongressabgeordneten genannt. Ist doch erstaunlich, da das den entsprechenden Abgeordneten jede Menge Publicity bescheren sollte?
Es gibt einige Einträge vom Juni 2011, die sich auf eine Anfrage von Ron Paul beziehen, z.B. den hier:
http://www.cnbc.com/...
Hier stehen auch einige Hintergründe zum Ursprung der entsprechenden Verschwörungstheorien.

Deutschlands Goldreserven sollen übrigens ohnehin nicht in Fort Know lagern:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.07.2012 21:25 Uhr von barrywilbur
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.07.2012 05:02 Uhr von Mausi2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt kein Es gibt kein Bier auf Hawaii ... und in Fort Know kein Gold. ^^

Schon "lustig" - irgendwie!
Der Westen wirft allen anderen immer nur das Allerschlechteste vor. Menschenrechtsverletzungen, Achse des Bösen... alles, was ein Mensch sich erdenken kann, denkt sich der Kapitalist aus. In Wirklichkeit ist der Westen mit seiner Postdemokratie in eine Oligarchie verfallen. Diese Länder waren schon lange vor allen anderen bankrott. Nur lügen sie bis heute. Und über Gegner verbreiten sie das Gegenteil der Wahrheit. Dabei sind die kapitalistischen Länder allesamt unregierbar geworden. Den Grundstein in Deutschland legte, meiner Meinung nach, Adenauer.

Regieren tun die vom Volke demokratisch gewählten Politiker schon seeehr lange nicht mehr. Heute stehen die Politiker Schlange, wenn sie ein Gesetz auf den Weg bringen wolln. Man sieht, dass nicht einmal mehr die Abgeordneten Einsicht erhalten. Bei Deutschland, da erinner ich mich gerade daran, als Deutschland sich im Angriffs-, Besatzungs- und Erweiterungskrieg befand. Die westliche Welt allen überstülpend. Obwohl der Bundestag die oberste Instanz gewesen wäre eine bestimmte Genehmigung zu erteilen, erfuhr sie nichts davon, dass es geheime Militärgruppierungen gibt, die illegal operieren. Und ohne sich an Gesetze zu halten. Denn deutsche Gesetze gelten nur für das Volk, speziell für die normalen Leute.

Sollten die Abgeordneten dann doch den Antrag durchbekommen haben, dann kann Fort Know den Zutritt immer noch verweigern. Welchen Polizisten will man da reinschicken?? Zur Not deklariert man es als Staatsgeheimnis. - Verschlusssache 70 Jahre.
Kommentar ansehen
06.07.2012 07:19 Uhr von D0M3
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wow: eine News von einem Blog...und wow soo neu, dass schon am 01.09.2010 die Welt berichtete:
http://www.welt.de/...

brandneue News....

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?