05.07.12 11:18 Uhr
 6.354
 

Russland: Elfjähriges Mädchen hält sich Luchs als Haustier

Das elfjährige Mädchen Sophia aus Russland hat ein außergewöhnliches Haustier, denn sie nennt einen Luchs ihr eigen.

Sie zog die Wildkatze mit der Flasche auf und seitdem lebt der zahme Zen bei ihr. Der Luchs kuschelt mit dem Mädchen, wie es eine Katze auch tun würde und schläft sogar in ihrem Bett.

In Russland ist es allerdings legal, ein wildes Tier wie einen Luchs als Haustier zu halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Russland, Mädchen, Haustier, Luchs
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2012 11:40 Uhr von zorndyuke
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Verständlich: Verständlich das es verboten ist, aber es ist eigentlich Ihre eigene Entscheidung. Auch mit Tieren kann man beste Freundschaften haben, also warum nicht auch mit einem Luchs? Kommt nicht häufig vor, ich persönlich höre es zum ersten mal, aber lass mal dein Baby mit einem Babywelpen aufziehen.. alter werden die gute Freunde! ( Dafür der Abschied umso schwieriger, da Hunde nicht so Alt wie Menschen werden.. )

Bei Wild und Raubkatzen ist es halt immer ein gewisses Risiko.. es gabs ja auch mal diesen Tiger Haustier Besitzer.. wurde der nicht irgendwann dann aufgefressen aus versehen?

Wie auch immer.. Still a better Love/Friendship-Story than twillight!
Kommentar ansehen
05.07.2012 11:42 Uhr von Maku28
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
nun ist es eh zu spät. Hab mir die Kommentare dazu mal durchgelesen und natürlich haben viele wieder das Wort "Zoo" ins Spiel gebracht. Schade und typisch Mensch.
Ein wilder Luchs greift keine Menschen an solange man ihn nicht in die Enge treibt. Von daher sollte sich eventuell mal ein Fachmann mit dem Mädchen unterhalten und ein paar Tipps geben aber sonst kein Handlungsbedarf.
Schönes Tier <3
Kommentar ansehen
05.07.2012 12:00 Uhr von SNnewsreader
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wilde Katzen und die Halter Die Katze wäre ohne Flasche wohl gestorben und diese dann "auszuwildern" wäre wohl auch nicht einfach.#

Ich habe aus einem Tierheim eine kleine Katze aufgenommen, die dort als "Langhaar-Katze" geführt wurde. Es ist aber eine "klitzekleine" Waldkatze/Wildkatze und inzwischen seit 14 Jahren mein Begleiter mit seichten 110cm. Er hört besser als ein Hund und schläft jede Nacht an meinem Fußende. Seit wir das wissen kamen schon Tierärzte, NABU usw. um zu sehen ob er "Artgerecht" gehalten wird.

Er geht hier aus der Tür und ist in der freien Natur. OK, manchmal 2-3 Tage weg, kommt dann wieder und weicht nicht von meiner Seite. Wir gehen sogar zusammen Brötchen holen und auch in den Biergarten.

Soll ich den denn 30km im Hochschwarzwald aussetzen, nur weil er "Wildkatze" ist? Er hat sich entschieden dass ich sein Freund bin und da habe ich keinen Einfluss drauf. Er hat vor der Tür viele Kilometer nur Natur und kommt trotzdem immer wieder. Wenn er ein paar Tage weg war, dann ist er wie eine Klette und ich kann mir nicht vorstellen dass er zufrieden wäre ohne mich.

Nebenbei: Der ist zu lieb um zu kratzen und zu beissen und wenn er Kinder sieht, dann legt er sich auf den Rücken (los!!! Streichelt mich!!!)

Edit: http://picpaste.de/...

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
05.07.2012 12:26 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@mozzer: Lern Englisch ... Zitat Quelle:In Russia it is NOT illegal to keep a lynx as a pet.-> Deutsch: Es ist in Russland NICHT Illegal einen Luchs als Haustier zu halten.
Man so schwer ist Englisch nun auch nicht.
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:13 Uhr von sandra89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
habe ich richteg gelesen? Frisst er heute noch aus dem Napf ?
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:49 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mr.easht: ob es wohl evtl. sein könnte das ein Checker den Text inzwischen verbessert hat ??? Es stand Illegal da. Punkt.
Kommentar ansehen
05.07.2012 13:52 Uhr von sandra89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
FALE: Legal = ein Gesetz erlaubt es
Illegal = ein Gesetz verbietet es

Nicht illegal = es gibt kein Gesetz was es verbietet.. heisst aber NICHT dass es ein Gesetz gibt das es erlaubt.
Könnte also eine Grauzone sein
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:10 Uhr von l.l.l.l.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gehört sehr viel Einfühlungsvermögen dazu. Und weil sie das gelernt hat, erwartet sie eine glückliche Zukunft. Da gibt es nichts gegen zu sagen.
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:27 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollt auch immer Einen Son Luchs ist ja schon ne geile Katze, jetzt bin ich schon etwas neidisch, muss ich sagen :)
Kommentar ansehen
05.07.2012 14:45 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: Jede Katze ist eine eigene Persönlichkeit. Eine "Erziehung" ist nicht so, wie es bei einem Hund möglich ist.

Fritz wurde von uns nie zu etwas gezwungen, gar geschlagen, sondern mit Respekt und Liebe behandelt. Das reflektiert er dann auch. Es muss sich eine wirkliche Freundschaft entwickeln.

Sicher, wenn er es drauf anlegen würde, dann habe ich auch kein schönes Gesicht mehr, wie es einige Hunde schon erlebt haben, die sich getraut haben in unseren Garten zu kac*en. Aber Menschen vertraut er.

Du hast Recht: Ab einer bestimmten Grösse ist jedes Fehlverhalten nicht grad gesund. Ganz besonders ist darauf zu achten, dass es eben auch "falsche" Katzen gibt, die auf "normale" Gestiken nicht reagieren und damit unberechenbar sind.

Wir haben durch einfache Gestiken zusammen gefunden und gegenseitig Vertrauen geschaffen. Hält man sich an diese Regeln, dann passiert auch mit grossen Katzen nichts.

Bei Roy war es der "Beschützer" und keine Aggression. Er ist gestürzt und der Löwe hat ihn beschützen wollen. Nur dass Roy am Hals kein Fett und Fell hatte. A-Bär dass kann das Kätzchen ja nicht wissen ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2012 15:04 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2012 19:30 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sandra: wer meint ein großes Kätzchen "führen" zu können, der hat schon gleich versch*ssen.

Eigentlich bin ich auch in einer "Grauzone". Aber was soll ich denn machen? Sehen die Tierärzte und auch NABU so. Er könnte ja weg, er will nicht.

Fritz kann ja immer raus, A-Bär er kommt ja immer wieder und legt mir aus Liebe seine "Sachen" vor die Tür.

Wenn wir mal (selten) ein paar Tage im Urlaub sind (frischer Fisch an der Nordsee in der Heimat), dann brauchen wir keinen der ihn füttert. Da brauche ich auch keine Gesetze, denn die kann Fritz nicht lesen und ich denke auch dass es ihn nicht interessiert *lach*

Danach muss ich nur ein paar Tage eine Klette ertragen, denn dann lässt er mich nicht los.

Eine Katze interessiert nicht was andere denken. ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?