04.07.12 18:07 Uhr
 147
 

Westerland/Sylt: Arbeitskampf an der Asklepios Nordseeklinik hat begonnen

Die Mitarbeiter der Asklepios Nordseeklink in Westerland auf der Urlaubsinsel Sylt streiken. Die Arbeitsniederlegung begann am heutigen Mittwoch Morgen und soll noch bis Donnerstag Abend andauern.

Insgesamt streiken 70 Mitarbeiter aus den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft und Verwaltung. Ursula Rummel von der Gewerkschaft Ver.di zeigte sich hochzufrieden. Mit dem Streik in der Urlaubssaison erhofft sich die Gewerkschaft einen erhöhten Druck auf Asklepios. "Die Insel ist voll", so Rummel.

Ver.di fordert von Asklepios eine Lohnerhöhung von 14,5 Prozent und einen Tarifvertrag für die Mitglieder in der Nordseeklinik. Bereits Ende Januar war Asklepios zu Tarifverhandlungen aufgefordert worden. Asklepios äußerte sich entspannt. Es sei ein normaler Arbeitskampf, so Sprecher Rudi Schmidt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Streik, Sylt, Verdi, Westerland, Arbeitskampf
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2012 18:07 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
70 hört sich wenig an. Aber angesichts der Jahreszeit (Urlaubszeit) und der Größe der Klinik ist das eine absolut zufriedenstellende Anzahl.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?