04.07.12 14:19 Uhr
 18.168
 

Astrophysiker Stephen Hawking gab Party für Zeitreisende: Niemand erschien

Ein Experiment: Der berühmte Astrophysiker Stephen Hawking gab eine Party für Zeitreisende, doch der Gastgeber wurde enttäuscht.

"Niemand kam", so der Wissenschaftler. Dies könnte daran gelegen haben, dass er die Einladungen erst nach der Party verschickt hatte.

Hawkings ist davon überzeugt, dass Zeitreisen nicht möglich seien. Dieses Experiment sollte die These beweisen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Party, Physik, Stephen Hawking, Zeitreise, Astrophysiker
Quelle: www.huffingtonpost.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Physiker Stephen Hawking: Donald Trump wird der Erde großen Schaden zufügen
Laut Astrophysiker Stephen Hawking bleiben Menschen noch 100 Jahre auf der Erde
Astrophysiker Stephen Hawking warnt vor Weltuntergang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2012 14:30 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+83 | -3
 
ANZEIGEN
srr: hatte keine Zeit
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:40 Uhr von m.a.i.s.
 
+64 | -4
 
ANZEIGEN
kein Problem war noch unschlüssig, werde aber wohl jetzt letzte Woche auf die Party gehen :-)
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:51 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hätt ja klappen können ^^
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:55 Uhr von Didatus
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Ein so schlauer Mensch: Er ist doch so schlau und kann sich nicht vorstellen, dass wenn mal Zeitreisen doch möglich sein sollten, es entsprechende Gesetze und Regeln geben wird, die verbieten, sich in der Vergangenheit als Zeitreisender auszugeben oder gar aktiv in der Vergangenheit zu agieren, da dies die Zukunft verändern könnte? Wahrscheinlich kriegt er kurz vor seinem Tot, wenn er es niemanden mehr sagen kann mehrere Absagen für seine Party mit der oben genannten Begründung ;)
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:55 Uhr von firebirdxx
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
alt: die news ist schon sehr alt.

die party war 2009 und das ganze wurde schon in einigen Dokus gezeigt, also nicht wirklich was neues.
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:59 Uhr von damagic
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
sorry stephen, mein delorean hat keinen tüv bekommen...wir holen das vor/nach ;)
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:59 Uhr von andi_25
 
+2 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:01 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Theorie: Eine Theorie besagt ja, dass die Zeitreisentechnologie auf beiden Seiten vorhanden sein muss, ähnlich einem Portal oder einem Telefonanschluss.
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:05 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Die Einladung kam auch jetzt nicht bei mir an, muss ich zugeben, obwohl er sie verschickt hat....der hat wohl die Falschen Leute eingeladen lol

Ich wäre erschienen, aber wurde ja nicht eingeladen, das sollte ihm zu Denken geben :)
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:05 Uhr von Hoellenhobel
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wussten die Zeitreisenden auch, dass die Party kacke war/wird.

Zu wenig Alkohol, keine Frauen, blöde Musik....das übliche halt....
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:06 Uhr von Oberhenne1980
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@ andi_25: Du hast den Denkfehler. Nur weil der Hawking von der Party (HP) zu diesem Zeipunkt noch keine Einladungen verschickt hat, heisst das doch nicht, dass die Einladungen die Hawking verschickt haben wird, in der Zukunft nicht gelesen worden wären .

Kurz: da sowohl Party, als auch Einladung in der Vergangenheit liegen, ist es irrelevant, wann die Einladungen verschickt wurden, um einen Zeitreisenden aus der Zukunft zur Party einzuladen.

[ nachträglich editiert von Oberhenne1980 ]
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:08 Uhr von Oberhenne1980
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hoellenhobel: Du meinst eine self-fullfilling prophecy?

Die Zeitreisenden haben gehört, dass auf der Party niemand war und sind deshalb nicht gekommen, was dazu führte dass niemand da war und weil niemand da war, wird niemand aus der Zukunft zur Party reisen.
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:36 Uhr von Frekos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Stichwort: Paralell-Universum ;)

Btw würde dies auch das Grandfather-Pradoxon erklären - In einer Zeit in einem Raum das sich über unseres Raum/Zeit Kontinuum befindet das sich so ändert das es unendliche Lösungen für Ausgänge geben würde WENN wir in der Lage wären Dimensionen zu durchqueren - Ein Dimensionsprung könnte dann theoretisch auch als "Zeitreise" angesehen werden

Wie immer freue ich mich über Denkfehler Aufklärungen und sonstige Erläuterungen ,da ich schlichtweg nur "Hobbymässig" diese äusserst interessante Themen & Thesen verfolge und für mich selbst versuche zu intepretieren - natürlich auf "Wissenschaftlicher" Basis ;)

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:37 Uhr von Gimpor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Vielleicht haben auch einfach Chips und Bier gefehlt! Ohne die Zutaten für eine Party würde sich doch niemand die Mühe machen, in das Zeitaltr zurückzureisen!
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:43 Uhr von Seppus22
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
musste: direkt an das hier denken ^^ http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:45 Uhr von Statixx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Möglichkeit? Die wohl einzige Möglichkeit dies zu beweisen wäre wohl eine Party zu veranstalten über welche überall über lange Zeit berichtet wird und auch in Geschichtsbüchern ewig wiederholt wird. Wenn dies nicht passiert würde wohl in 1000 Jahren oder mehr niemand von einer einzelnen schäbigen Einladung wissen um vorbeizuschaun.
Finde es auch unmöglich aber soviel zu meiner Theorie ;)
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:48 Uhr von schluffenpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2012 15:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ alphatierchen: dass man keine zeit hatte ist ja wohl die geilste ausrede :D
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:00 Uhr von Sh@dowknight99
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zeitreisen ja/nein? Habe vor ein paar Jahren mal eine interessante Aussage dazu gehört (Harald Lesch):

Gehen wir einfach mal davon aus, dass Zeitreisen massereicher Objekte, also z.B. eines Menschen, möglich seien und gehen wir weiterhin davon aus, dass das Universum expandiert (was ja aufgrund wissenschaftsastronomischer Grundlagenforschung momentan als status quo akzeptiert ist).

Es müsste ein "Gerät" entwickelt werden, welches den Zustand des gesamten Universums des Zeitreisenden in den Zustand zum Zeitpunkt der "Ankunft" (irgendein Datum in der Vergangenheit/Zukunft) versetzt.
Dazu müsste allerdings mind. soviel Energie bereitgestellt werden, wie das Universum selbst beinhaltet.

Weiterhin verhindert der zweite Hauptsatz der Thermodynamik (Ein Perpetuum mobile zweiter Art ist unmöglich!), dass die Zustandsänderung des Universums ohne entropischen Einfluß geschieht.
Dies wiederum hat zur Folge, dass MEHR Energie aufgebracht werden muss, als uns das Universum bereitstellen könnte.

In Anbetracht dieses kosmischen Ausmaßes wage ich persönlich zu bezweifeln, dass der Bau einer Zeitmaschine je umgesetzt werden kann, selbst wenn in ferner Zukunft unser Wissen über das Leben und den Kosmos noch wesentlich vergrößert werden wird.
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:06 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bibabuzzelmann: Du kannst auch erst in einer Woche, zurückreisen und auf die Party gehen ;) ->Denkfehler
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:16 Uhr von m.a.i.s.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sh@dowknight99: nun, Harald Lesch ist sicherlich ein sehr kluger Kopf und hat vor allem die Fähigkeit, sehr komplizierte Sachverhalte so einfach zu erklären, dass fast jeder mitkommt,
Andererseits muss ich aber auch zu bedenken geben, dass im Mittelalter die vorherrschende Lehrmeinung der damals für ihre Zeit ebenso klugen Köpfe war, dass die Erde eine flache Scheibe ist. Wie kamen die damals darauf. Nun ganz einfach durch Beobachtung, was um sie herum passiert. Dass dem ganzen aber ein gravierender Denkfehler zugrunde lag, hat man erst Jahrhunderte später entdeckt.
Ich denke, dass dies mit zunehmendem Wissen in den nächsten Jahrhunderten ebenfalls passieren wird. Dinge, die laut den heutigen Wissenschaftlern für unmöglich gehalten werden, können ebenfalls auf Denkfehlern beruhen, die durch Entdeckungen in der Zukunft revidiert werden müssen.
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:20 Uhr von Rigo15
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
alles falsch !!! also das war so:

wir wollten mit der ganzen Klasse die Delphin-Euro-Dollar 3 beta von Atlantis ( Süd ) dahin.
hatten aber im Geschichtsunterricht gelernt das da keiner war
und sich das nicht lohnt.

wir sind dann mit Bürgermeister Justin Bieber nach alt Holland gereist und haben uns den Untergang angeschaut.

war ganz lustig weil wir unser Rettungs-UFO in der Ostsee
verloren hatten.
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:21 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute waren auf der Party sie sind aber auf ner anderen Kausalitätsbahn...mit einer ähnlichen Realität und dem Stephen Hawking, der sie angetroffen hat, weitergefahren...während Stephen Hawking mit uns auf der Kausalitätsbahn weiterfährt, auf der keiner von Zeitreisen bisher erfahren hat...

Solange ich auch keinen solchen Zeitreisenden antreffe werde ich auch in dieser Kausalität verbleiben und noch weiterhin hier meine Kommentare zu Ende schr
Kommentar ansehen
04.07.2012 16:47 Uhr von Odysseus999
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Stephen Hawking: ist zwar sehr intelligent,
aber wissen tut er scheinbar nur wenig

Im meiner Heimatstadt haben Zeitreisende sogar ein Office errichtet und betätigen sich als Privatdetektei,
die beste Tarnung in einer Welt voller Camouflage ist immer noch gar keine Tarnung :P
Kommentar ansehen
04.07.2012 17:06 Uhr von darmspuehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
uralte News: ist schon jahre her

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star-Physiker Stephen Hawking: Donald Trump wird der Erde großen Schaden zufügen
Laut Astrophysiker Stephen Hawking bleiben Menschen noch 100 Jahre auf der Erde
Astrophysiker Stephen Hawking warnt vor Weltuntergang


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?