04.07.12 11:36 Uhr
 71
 

Fußball: Manchester United geht an New Yorker Börse

Der englische Fußballclub Manchester United wird demnächst an der New Yorker Börse zu handeln sein.

Der Rekordverein möchte 100 Millionen Dollar bei seinen Anlegern sammeln und somit zum teuersten Club der Welt werden.

Begleitet wird der Börsengang von der Deutschen Bank und der Credit Suisse. Eigentlich wollte Manchester United an eine asiatische Börse, doch nun ist es doch New York geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, New York, Börse, Unternehmen, Manchester United
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, wegen Mordes angeklagt
New York: Autofahrer, der in Menschenmenge raste, stand unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?