04.07.12 08:14 Uhr
 19.045
 

Erneuter Blutregen in Indien: Stammt es doch von außerirdischem Leben?

Über dem indischen Bundesstaat Kerala ist erneut roter Regen niedergegangen, welcher auch als Blutregen bezeichnet wird. Während manche darin die Luftverschmutzung oder auch den Wüstensand als Ursache sehen, haben Analysen von Wissenschaftlern erstaunliches ans Licht gebracht.

Denn dieser Regen beinhaltet Zellstrukturen ohne jegliche DNA. Trotzdem können diese sich immer wieder reproduzieren. Das bringt Astrobiologen zu der Vermutung, das es sich dabei um außerirdische Zellen handelt.

Während dieser Regen in den vorangegangenen Jahren jeweils zu Beginn der Regenzeit niederging, fiel er diesmal in die mittlere Zeit des Monsuns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Blut, Außerirdische, Monsun
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2012 08:24 Uhr von K.T.M.
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
Um auf die Frage im Titel einzugehen, klares NEIN!

Warum? Wenn es außerirdischen Ursprungs wäre, dann würde es auch in anderen Regionen niedergehen. Hier handelt es sich um ein regionales Phänomen. Wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit, dass etwas aus dem All, jedes Jahr auf genau die gleiche Region niedergeht und sonst nirgendwo anders?
Kommentar ansehen
04.07.2012 08:44 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Synthetische Biologie: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...
Kommentar ansehen
04.07.2012 09:10 Uhr von Jones111
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Dieses Phänomen wurde schon vor einigen Jahren aufgeklärt: Die Zellen kommen mit Gestein aus dem All auf die Erde. Sie können auch die Grundlage für Leben auf der Erde gewesen sein.
Kommentar ansehen
04.07.2012 09:57 Uhr von mayan999
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@K.T.M. "Um auf die Frage im Titel einzugehen, klares NEIN!"
nun, es kommt auf beweise an, mein lieber ktm.

"Warum? Wenn es außerirdischen Ursprungs wäre, dann würde es auch in anderen Regionen niedergehen."
klingt logisch. es muss so aber nicht sein ;-) auch wenn es wahrscheinlich so ist.

"Wie hoch ist den die Wahrscheinlichkeit, dass etwas aus dem All, jedes Jahr auf genau die gleiche Region niedergeht und sonst nirgendwo anders?"
relativ gering. aber solange das "geheimnis" um die DNA nicht gerklärt ist, bleibt alles wohl nur spekulation.
Kommentar ansehen
04.07.2012 10:19 Uhr von kingoftf
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Stammt: es doch von außerirdischem Leben?

Bei der Quelle ein klares NEIN
Kommentar ansehen
04.07.2012 10:38 Uhr von sandra89
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
war es kein dickflüssiger weisser Regen? Dann könnte ich den Ursprung nemmen..... :)
Kommentar ansehen
04.07.2012 10:46 Uhr von DerMaus
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.07.2012 12:22 Uhr von greatlyusa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
alles quatsch: bei dem Author hätte auch stehen können:
Frau Holle hatte ihre Tage....
Kommentar ansehen
04.07.2012 12:56 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
genau: das sind ausserirdische die sich ritzen das fenster aufmachen und es runter tropfen lassen

au man..
Kommentar ansehen
04.07.2012 12:59 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warscheinlich: Ist das nur Alien PIPI gefiltert, naja so hätten die das gerne. Ich vermute eher es handlet sich um irgendeine Pharafirma die da nur den Müll verbrannt hat und nun runterkommt.
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:04 Uhr von LhJ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh man die Quelle sollte echt verboten werden.
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:05 Uhr von Rififi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alter Hut!!!! Das Phenomen ist bereits seit dem 19jh bekannt.
2001 hat das Center for Earth Science Studies "CESS", dem Tropical Botanical Garden und dem Forschungsinstitut "TBGRI" gemeinsame das Wasser analysiert. Die Farbe kommt durch eine Hohe Anzahl von Sporen einer Flechten bildenden Alge namens "Trentepohlia" zustande.
In der Umgebung findet mann diese Flechte an fast allen Bäumen, auf Felsen, sogar auf Laternenmasten. Das Institut schätzt, das die Menge der Flechten ausreicht um genügend Sporen zu bilden, die dann sporatisch das Wasser rot färben kann.
Zusätzlich wurde auch festgestellt, das die Färbung nicht durch vulkanischen Ursprungs, Wüstenstaub oder gelöste Gase oder Schadstoffe herrühren kann. Das Institut erklärt des weiteren, das starke Regenfälle vor dem "Roten Regen" dazu geführt haben, das die Flechten eine enorm grosse Menge von Sporen freigegeben haben.
Milton Wainwright von der Universität Sheffiled studiert stratosphärische Sporen und konnte den Berecht der CESS in den meisten Punkte als Richtig bewerten. Die gefunden Sporen sind einem Rost-Pilz der vor allem in der USA vorkommt recht ähnlich.

@specinator78
bitte News der Seite grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de besser weglassen, denn da ist sowiso das meiste nur Stuss.
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut nicht auf die Quelle: Ich hab da auch schon nen Bericht bei National Geographic drüber gesehn....da haben sie auch schon rumgerätselt.

Weißen Schleim gabs da übrigens auch in einem Bericht @Sandra ^^ Den man an verschiedenen Stellen gefunden hat und erst dachte, er kommt nicht von dieser Welt...

Leider ist das schon etwas länger her und ich weiss nix mehr darüber *hüstel* Aber zu nem genauen Ergebnis sind die glaub ich auch net gekommen....
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:40 Uhr von Merkel-sein-Bruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blutregen bezeichnet: a) eine durch Massenvermehrung von Algen auftretende Gewässerfärbung, sowie

b) eine gelegentlich auftretende, gelbrötliche Färbung von Regenwasser durch Pollen oder Wüstensand.

Quelle: Wikipedia

Das würde dann wohl auch erklären, warum es nur in bestimmten Gegenden vorkommt.

Rififi hat es etwas besser erklärt.

[ nachträglich editiert von Merkel-sein-Bruder ]
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:43 Uhr von DuncanGallagher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So sahen also die Mayas aus... ;D
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:44 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön und gut: Die ganzen Erklärungen,aber selbst auf Photosynthese angewiesenes Leben "benötigt" bzw. enthält DNA - Sollte das mit der Tatsache übereinstimmen das es keine Spuren von DNA nachzuweisen sind,dann sind automatisch jegliche Theorien&Praxisstudien ausser Kraft gesetzt - Da man derartiges schlichtweg NOCH nicht mit einem logischen Zusammenhang assoziieren kann.

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
05.07.2012 00:27 Uhr von Shortpulse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zuerst habe ich spencinator78 mal sein verdientes MINUS für seine News gegeben und dannach erst die News gelesen. Und siehe da, ich habe alles richtig gemacht.
Kommentar ansehen
05.07.2012 09:18 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derMaus, hier ist aber nicht von Aliens die Rede, sondern nur von irgendeiner unbekannten, möglicherweise außerirdischen Materie.
Ganz abgesehen davon ist die Existenz von Aliens nunmal ststistisch sehr wahrscheinlich (warum sollte es sowas wie uns in einem unendlich großen Universum nur einmal geben oder gegeben haben), die Existenz Gottes hingegen ist nunmal sehr unwahrscheinlich.

Wie dem auch sei: der indische Monsun stammt aus dem Himalaya, und das ist nunmal ein riesiges Gebiet, welches weitgehend menschenleer ist. Und der indische Monsun entsteht durch eine fast vollständige Umkehr der Luftströmungsrichtung. So erklärt sich, warum der außergewöhnliche Regen einerseits nur in Indien wärend des Monsuns niedergeht, und auch nur dort auftritt.
Dort, wo dieser Regen sonst fällt, bekommt es wohl kein Mensch mit...
Kommentar ansehen
06.07.2012 07:12 Uhr von TheInfamousGerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das nicht: Bubble Tea?
Igitt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?