04.07.12 06:54 Uhr
 180
 

"Erklärung der Internetfreiheit" als Gegenpol zu ACTA und SOPA veröffentlicht

Aktivisten und mehrere Organisationen haben ein Schriftstück mit dem Titel "Erklärung der Internetfreiheit" formuliert. Dieses soll eine Basis für grundlegende Forderungen bilden, was die Internetpolitik angeht.

Zu den Unterstützern der Erklärung gehört unter anderem die Digitale Gesellschaft e.V. Außerdem werden die Verfasser der Erklärung von Organisationen wie Amnesty International oder Mozilla unterstützt. Die Erklärung soll ein Gegenstück zu Gesetzesvorschlägen wie ACTA oder SOPA sein.

In der Erklärung heißt es unter anderem, dass man das Internet nicht zensieren sollte und den Zugang bezahlbar und universell machen sollte. Außerdem solle man neue Technologien nicht blockieren und Innovatoren dürfe man nicht für die Handlungen der Internetnutzer verantwortlich machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Erklärung, ACTA, SOPA
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?