03.07.12 20:33 Uhr
 81
 

Ratzeburg: Feuerwehr war bei der Familienzusammenführung von Enten hilfreich

In Ratzeburg suchte sich eine Entenmutter mit einen Blumenkübel in einem Wohn- und Geschäftshaus einen ungewöhnlichen Platz als Brutstätte aus. Dies hatte zur Folge, dass die Entenfamilie, bestehend aus den sieben Küken und dem Alttier, zwischenzeitlich unfreiwillig getrennt wurde.

Die Entenmutter hatte beim Marsch zum Wasser ihre Jungen verloren. Eine dichte Hecke und eine Mauer schienen die Familienzusammenführung unmöglich zu machen. Erst durch die Hilfe der Feuerwehr und unermüdlichen Einsatz der Helfer konnte das Problem gelöst werden.

"Schließlich übernahmen wir nur noch den Begleitschutz der zusammengeführten Entenfamilie, indem wir sie sicher über die Töpferstraße in Richtung Bötersteg und dort zum Ratzeburger See führten", äußerte sich ein Feuerwehrmann nach dem Einsatz, welcher etwa eine Stunde dauerte.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Familie, Feuerwehr, Ente, Weiher, Zusammenführung
Quelle: www.svz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?