03.07.12 18:31 Uhr
 272
 

Gartentipp: Moos entfernen ohne Eisendünger

Moos im Garten ist für viele Menschen eine Aufgabe bei der sie am liebsten auf Chemieprodukte zurückgreifen möchten. Diese sind allerdings, wie beispielsweise Eisendünger sehr giftig und gefährlich.

Alternativen zu diesen gefährlichen und schädlichen Mitteln sind beispielsweise Haushaltsessig oder die mechanische Entfernung. Zwischen Pflanzen kann das Moos mit in Haushaltsessig getränkten Tüchern bekämpft werden.

Dem Wachstum von Moosflächen kann man auch schon im Vorwege entgegenwirken. So sollten schattige Rasenflächen nicht kürzer als fünf Zentimeter gemäht werden. Eine weitere Möglichkeit ist, die feuchten Flächen durch Drainagen trocken zu legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Natur, Garten, Moos
Quelle: www.schweiztipps.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?