03.07.12 18:19 Uhr
 72
 

Nanopartikel für Schiffslacke - Weniger Bewuchs und weniger Umweltbelastung

Das Einbringen von Nanopartikeln in die Schutzlacke von Schiffsrümpfen soll die Schiffe vor Bewuchs schützen. Aber die Partikel können auch dafür sorgen, dass die Umwelt weniger belastet wird.

Die Forscher aus Mainz setzen dabei auch Vanadiumpentoxid. Dieses lässt sich sehr gut in den Lack einbinden.

Darüber hinaus werden sich die Lacke durch den Zusatz des Stoffes weniger gut in Meerwasser auflösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Umwelt, Nanopartikel, Umweltbelastung
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert
13-jährige Lisa: Russlanddeutsche soll von Deutschem missbraucht worden sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"True Blood"-Vampir Stephen Moyer Hauptdarsteller in neuer "X-Men"-Serie
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?