03.07.12 15:55 Uhr
 131
 

Keine Besserung in Sicht: Talfahrt bei Opel geht weiter

Die Abwärtsspirale beim stark in Bedrängnis geratenen Autobauer Opel dreht sich unaufhaltsam weiter. Im Juni sank die Zahl der verkauften Fahrzeuge erneut um acht Prozent.

Insgesamt konnte man nur noch 22.205 Fahrzeuge absetzen. Betrachtet man das gesamte erste Halbjahr, lag das Minus sogar bei 9,3 Prozent.

Andere deutsche Marken wie Volkswagen, Mercedes oder Audi konnten dagegen im Juni teils deutlich zulegen. Besonders stark präsentierten sich im Juni die koreanischen Autobauer. Bei Hyundai betrug der Zuwachs 36, bei Kia sogar satte 37 Prozentpunkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Talfahrt, Sicht, Besserung
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?