03.07.12 13:46 Uhr
 252
 

Facebook äußert sich zu ungefragten E-Mail-Änderungen in Smartphones: Ein "Bug"

Facebook will seine User offenbar unbedingt dazu zwingen, die hauseigenen E-Mail-Adressen zu benutzen und änderte eigenmächtig die Adressen in Smartphones per App (ShortNews berichtete).

Nun äußerte sich das Soziale Netzwerk zu dem Vorgang und sprach von einem Versehen: Ein "Bug" sei Schuld an dem Überschreiben der Mail-Adressen.

"Wir sind dabei, dieses Problem zu beheben und werden es bald gelöst haben", so ein Sprecher von Facebook.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, E-Mail, Versehen, Bug
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2012 14:58 Uhr von Jaecko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar ich hab für meine HP eine "Spielwiese" in der ich Änderungen im PHP-Code erst mal durchspiel, bevor die tatsächlich Online geht.
FB hat sowas scheinbar nicht nötig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden
Burt Reynolds lehnte Rollen wie "James Bond" oder "Han Solo" ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?