03.07.12 11:46 Uhr
 16.694
 

Fußball: Spaniens Torwart forderte Schiedsrichter auf, das EM-Finale abzupfeifen

Beim Fußball-EM-Finale unterlag Italien der spanischen Mannschaft mit 4:0.

Spaniens Torwart Iker Casillas forderte nach dem klaren Stand den Schiedsrichter auf, das Match aus Respekt vor Italien endlich abzupfeifen.

Ob die Entscheidung des Schiedsrichters von dem Torwart beeinflusst wurde, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: EM, Finale, Schiedsrichter, Torwart, EM-Finale, Iker Casillas
Quelle: www.11freunde.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2012 12:02 Uhr von Faceried
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle? Was ist das bitte für ne Quelle? In der Quelle steht gerade mal ein 3-Zeiler. Für mich ist es keine Nachricht.

"Krass: Ein Video zeigt Spaniens Nationalkeeper Iker Casillas, wie er kurz vor dem Schlusspfiff das Spielende fordert – aus Respekt vor dem längst geschlagenen Gegner. Dann macht es »Pfeif« und wir fragen uns nun: Soll man das super finden oder abkotzen?"

Zu Casillas:
Die Nachspielzeit war vorbei. Also ist es egal ob die jetzt noch paar Sekunden mehr spielen oder nicht. Das Ergebnis war eindeutig. Stimmungsmache um nichts.
Kommentar ansehen
03.07.2012 12:13 Uhr von m.a.i.s.
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: hatte Casillas in Wirklichkeit nur Angst, dass die Italiener noch das Ruder herumreissen :-)
Kommentar ansehen
03.07.2012 12:52 Uhr von Alice_undergrounD
 
+20 | -15
 
ANZEIGEN
ist auch irgendwie: lächerlich beim stand von 4:0 noch 3 minuten nachspielzeit zu geben...
das sollte sowieso dahingehend geändert werden, dass die reine nettospielzeit 90 minuten dauert und die uhr nur dann läuft, während der ball im spiel ist, ähnlich wie beim american football zB...und nein, das nimmt keine emotionen heraus

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
03.07.2012 14:30 Uhr von Xanoskar
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
werter Alice: im grunde passiert dies genau so wie du es gerne hättest, wenn spieler das spiel beim Einwurf verzögern schaut der Schiri auf die Uhr das er ned 2:33 nachspielen lässt ist dann ja wohl klar. Wenn man es genau betrachtet ist die reine nettospielzeit meist sogar deutlich geringer wie 90 minuten.
Kommentar ansehen
03.07.2012 15:44 Uhr von KlausM81
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Völlig Richtig. 3 Minuten Nachspielzeit und die Gefährdung der Spieler oder gar noch ein 5:0... Blödsinn sowas. Ein 4:0 holt man nicht mehr auf, es sei denn die führende Mannschaft geht freiwillig nach Hause!
Kommentar ansehen
03.07.2012 22:12 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KlausM81: Was für eine Gefährdung der Spieler?
Und was wäre gegen ein 5:0 einzuwenden gewesen?

Bis der Schlusspfiff ertönt, wird gekämpft. Die Chance auf einen einzelnen Gegentreffer gibt es ja immer. Hätte die Niederlage vielleicht erträglicher gemacht.

Nach Deiner Agumentation hätte man sonst auch schon nach dem 3:0 abpfeifen können, denn da hatten die Italiener bereits aufgegeben.

Außerdem geht es um das Prinzip. Wenn man jetzt noch Ausnahmen einführt, wann der Schiri selbstentscheidend die Nachspielzeit fallen lassen darf, wird´s nur komplizierter und juristisch anfechtbar.
Wenn wirklich beide Seiten nicht mehr wollen, können sie ja den Ball um die Mitte rumtrullern. aber das wird keiner machen.
Also: Nachspielzeit wird korrekt abgewickelt. Nix Unsinn.
Kommentar ansehen
04.07.2012 09:55 Uhr von pepsie_bittiecatty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gerade im hinblick auf den letzten kommentar genau so ist es doch.
ein 5:0 wäre durchaus möglich gewesen.
allein das 4:0 war doch schon ein neuer rekord.
warum sollte man eine überragende mannschaft an einem noch höheren sieg hindern?
hängt doch die messlatte für den zukünftigen rekordbrecher noch höher.
Kommentar ansehen
04.07.2012 13:25 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@pepsie: Was ein Rekord, wenn ich 30 Minuten in Überzahl spiele auf dem Niveau :)

Hätte Italien bis zum Ende mit 11 Mann gespielt wäre es wohl bei nem 2:0 oder vielleicht sogar nem 2:1 geblieben
Kommentar ansehen
04.07.2012 20:46 Uhr von lossplasheros
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Italien hat in den ersten 45 Minuten 2 Tore eingeschenkt bekommen mit 11 Mann.

Wieso hätten sie in der 2. Hälfte keine mehr kassieren sollen?
Versteh ich nicht.

und @Nachspielzeit:
Würde mich auch mal interresieren wieviel zeit wirklich vertrödelt wird.
Kommentar ansehen
05.07.2012 08:38 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lossplasheros, die tatsächliche Netto-Spielzeit liegt bei ca. 60 Minuten.
Kommentar ansehen
06.07.2012 09:12 Uhr von lossplasheros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Oh cool - danke!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?