03.07.12 08:12 Uhr
 1.329
 

Helmut Schmidt fordert von Deutschland "Entschlusskraft und Opferbereitschaft"

Gegen den ESM werden in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht in Kürze Eilklagen verhandelt. Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) hat diese antieuropäische Haltung anlässlich einer Dankesrede bei einer Preisverleihung scharf kritisiert.

Schmidt fordert von den Deutschen "Entschlusskraft und Opferbereitschaft". "Man muss sein Herz über die Hürde werfen. Das gilt ganz gewiss auch für uns Deutsche und ganz gewiss auch für das Bundesverfassungsgericht", versuchte Schmidt offenbar die Karlsruher Richter zu überzeugen.

Laut Schmidt sei nach Artikel 23 des Grundgesetzes eine verstärkte Zusammenarbeit auf europäischer Ebene eindeutig vorgesehen. Der Altkanzler betonte, deutsche Interessen hätten hinter europäischen Zielen klar zurückzustehen. Der europäische Nationalstaat spiele in der Zukunft keine Rolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, EU, Opfer, Staat, Helmut Schmidt, Bereitschaft
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2012 08:12 Uhr von no_trespassing
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Das kann man schon fast als Europa-Faschismus bezeichnen. Wie weit soll denn die Opferbereitschaft gehen? Bis zur Selbstaufgabe? Bis zum endgültigen Wohlstandsverlust? Mit den Kanzler-Apanagen, die er bekommt, wäre mir auch alles scheißegal. Mit sechsstelligen Pensionen, plus Millionen aus Biographie-Buchverkäufen plus zehntausende jährlich durch Auftritte lässt sich gut Staat machen.

Hört nicht auf diesen Senilen und macht lieber hier mit:

http://www.verfassungsbeschwerde.eu
Kommentar ansehen
03.07.2012 08:31 Uhr von DrStrgCV
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Opferbereitschaft für die EU ? Wer hat uns gefragt ob wir die EU-Diktatur und den Scheiß Euro haben wollten ? - KEINER
Wieso fragt uns jetzt keiner ob wir den Euro noch haben wollen - weil 90% gegen den Dreck sind.
Ich bin nicht bereit für eine nicht-demokratisch gewählte korrupte Regierung in Brüssel nur einen Cent zu opfern.

Soll er doch mit seinem Privatvermögen da rein gehen !
Drecks EU ! Drecks korrupte Politiker !

Diktatoren wollen die Freiheit nur für sich - das Volk soll versklavt werden ! (Chaplin, 1940)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.07.2012 09:00 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
hihi: aber ist ja der beeeeeste kanzler aller zeiten lol :D
Kommentar ansehen
03.07.2012 09:09 Uhr von Didatus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Opferbereitschaft: Die Opferbereitschaft sollte aber als erstes bei den Politikern und Wirtschaftsbossen anfangen. Wenn die es mir vormachen, mache ich vielleicht mit.
Kommentar ansehen
03.07.2012 09:10 Uhr von Ich_denke_erst
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Grundgedanke: von Europa ist nach wie vor richtig. Dazu gehört auch der Euro als gemeinsame Währung. Was nicht mehr richtig ist ist das Verhalten einzelner Länder wie Spanien oder Italien und jetzt auch Frankreich. Ein Herr Hollande, der mit Wahlversprechungen an die Macht gekommen ist die er nicht finanzieren kann verlangt jetzt von Deutschland eben diese Pleiteländer noch mehr zu unterstützen. Warum hilft den Frankreich nicht? Klar - weil denen jetzt schon zwischen 30 und 40 Mrd. fehlen.
Als erstes müssen alle Länder ihre Haushalte in Ordnung bringen - auch die BRD. Man kann eben nicht ewig lang immer mehr Geld ausgeben als man einnimmt.
Erst dann kann darüber nachgedcht werden ob man die Stärke Europas auf den Kreditmärkten in Form von Eurobonds umsetzt - die Haftungsfrage und die Einflussmöglichkeiten müssen dann aber geklärt sein.
Eurobonds in der jetzt angedachten Form würden Deutschland mit jährlich 25 - 30 Mrd. Euros belasten.
Wer bezahlt und hierfür einen Ausgleich?
Dankt also nach bevor ihr Rot oder Grün wählt - denn das sind die Befürworter von diesen Bonds. Damit machen sie es Frau Merkel nochmal zusätzlich schwer in Europa.
Kommentar ansehen
03.07.2012 09:45 Uhr von tafkad
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Opferbereitschaft sagt derjenige: der wenn er nicht rauchen darf nicht in der Öffentlichkeit auftritt... Wo ist da die Opferbereitschaft?
Kommentar ansehen
03.07.2012 10:18 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Helmut Schmidt: wird bald ein Opfer bringen und ich bin weissgott nicht traurig darüber!
Kommentar ansehen
03.07.2012 10:21 Uhr von Azureon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Klappspasten die monatlich ihre üppigen Summen vom Staat kassieren tadeln das gemeine Volk..... Weltklasse!
Kommentar ansehen
03.07.2012 10:24 Uhr von General_Strike
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Jeder muss seinen Beitrag leisten! Auch Rentner und Hartz-IV-Empfänger.

In Deutschland ist seit Jahrzehnten keiner mehr verhungert und wenn es finanziell eng wird, kann man immer noch eine Niere verkaufen.
Kommentar ansehen
03.07.2012 10:27 Uhr von saccara2
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Schmidt kann mich mal...ihr verkauft die Zukunft unserer Kinder und Enkel für Kapitalfaschisten!

“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”!!!!!!
Kommentar ansehen
03.07.2012 10:28 Uhr von Maku28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
genau: opfern wir die Zukunft unserer Kinder, damit sich ein paar Weniger auch weiterhin die Taschen vollstopfen können.

haha man sind wir dämlich !
Kommentar ansehen
03.07.2012 11:34 Uhr von steffanie80
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na Helmut Dann Fang mal an zu Opfern,
Mein Vorschlag verzichte auf ein Teil deiner fürstlichen Pension.
Kommentar ansehen
03.07.2012 11:41 Uhr von sicness66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir mal bitter einer erzählen: Warum viele Helmut Schmidt für den besten Bundeskanzler aller Zeiten halten ?

Hier sieht man doch ganz klar, welche Linie er vertritt und das ist nicht die erste Äußerung in diese Richtung.
Kommentar ansehen
03.07.2012 12:21 Uhr von mayan999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bertl058: "Was will der denn noch?"
steht doch da. er will, das wir unsere herzen über die "hürde" werfen. was auch immer das bedeuten mag, es klingt irgendwie strange. womöglich sollen wir unsere herzen über die "hürde"/(krise) werfen, um sie dannach auf der anderen seite (der neuen schönen krisenfreien welt/-ordnung) wieder einzusammeln. das ist so als würde man sein gehirn abgeben, in der hoffnung man könne es uns wieder einpflanzen.

das ganze kann natürlich auch heißen:
schaltet euren verstand aus. oder noch konkreter: schaltet euer mitgefühl aus, und ignoriert die kommenen schicksalshaften einschnitte in die leben von millionen von menschen.

man kann auch sagen: "sagt ja zum opfer, sagt nein zum widerstand. UNTERWERFT EUCH !"

ich denke nichts anderes will er damit sagen.


--------------------


zur erinnerung:
der esm widerspricht artikel 20 abs. 2 satz 1:
"alle staatsgewalt geht vom volke aus."

artikel 20 abs. 4:
"gegen jeden, der es unternimmt, diese ordnung zu beseitigen, haben alle deutschen das recht zum widerstand, wenn andere abhilfe nicht möglich ist."
Kommentar ansehen
03.07.2012 12:32 Uhr von UrHaloman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Opferbereitschaft: Opferbereitschaft von einem Mann, der in Theatern (z.B.) nicht einmal auf seine Zigarette verzichten will?
Kommentar ansehen
03.07.2012 12:35 Uhr von Neapolitaner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
deutsche Opferbereitschaft. Kugelfang im Volkssturm.
Eigene Familie und Freunde bei der Stasi verraten.
Und heute Ressourcen für die EU verschenken.

Also ich sehe bei dem deutschen Volk eine Opferbereitschaft welche die Linie zur Dummheit schon lange überschritten hat.

Versteht mich nicht falsch, dass in absehbarer Zeit, Jahrzente oder Jahrhunderte, sowas wie ein Nationalstaat nicht mehr existiert ist mir voll auf bewusst, das ist kein linkes Märchen sondern Realität. Aber Realität ist es auch dass diese Europäische Union eine Beute Union für Kapitalisten ist, diese die man gerne unter Gruppen zusammenfasst, wie New World Order, Illuminati ect.
Das wird mitnichten das Europa von Brüdern und Schwestern so wie es geplant war, sondern das wird eine Oligarchie.
Kommentar ansehen
03.07.2012 19:51 Uhr von Reape®
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der alte ist: ja schon senil geworden. wird zeit fürs altersheim.
Kommentar ansehen
03.07.2012 20:05 Uhr von Aurich02
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genug Opfer: Wir haben schon genug Opfer gebracht. Irgendwann ist das Maß voll.
Kommentar ansehen
06.07.2012 10:28 Uhr von Schleswiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helmut Schmidt fordert Opferbereitschaft Kein Problem, Herr Schmidt ! 2 Mill. Menschen wird mindestens einmal im Jahr die Energiezufuhr gekappt, die Auftragsbücher vieler Unternehmer sind voll wie nie, es gab noch nie so viele Millionäre..Politiker erhöhen sich regelmässig ihre Diäten, Renten steigen schon mal (letztes jahr um 0,99 %), Mindestlöhne flächen- und branchendeckend können nicht eingeführt werden, ´das Guido´ redet von spätrömischer Dekadenz und hat damit eine beispiellose Hetzkampagne gegen einen Teil unserer Gesellschaft losgetreten, Mieten und Lebenshaltungskosten haben sich nahezu verdoppelt, die Gehälter natürlich nicht, und Sie fordern Opferbereitschaft ! Haben Sie als wirklich einer der letzten Ehrenmänner Ihren Blick für die Realität verloren.. Steuerverschwendung im zweistelligen Milliardenbereich, Geld für Kriege im Ausland,Hilfe für andere Länder aber hier wird das Elend immer schlimmer ! Also bitte, herr Schmidt, man kann doch nur Opferbereitschaft fordern wenn mehr als das Notwenigste vorhanden ist, und nicht auch noch, wenn es sogar da fehlt ! Mit Verlaub,herr Schmidt, ich glaube, Sie werden doch so langsam, na ich sag mal lieber..ach was, Sie sind ein A...loch, was Sie früher nicht waren !!
Kommentar ansehen
02.08.2012 16:40 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich über 90 wäre mein Leben gelebt hätte und die Nullen auf meinem Konto kaum noch zählen kann ohne Lesebrille, dann würde ich auch so reden.

Selbst wenn der Mann obdachlos wäre bräuchte er nicht zu frieren, sondern könnte sich für Geld was die meisten im Monat nicht bekommen in ein warmes Studio setzen, Kette rauchen und einen auf Dorfältesten machen und dampfplaudern bis alle vor Ehrfurcht in Ohnmacht fallen.

Halt einfach die Schnautze Helmut... du gehörst schon längst in die Kiste. Dein Auftritt währte doch wohl lange genug. Sei froh, dass wir noch nicht in Zeiten von Soylent Green leben, dann hätten sie Dich schon längst an die armen Schlucker in den Tafeln verfüttert.

[ nachträglich editiert von Loxy ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?