03.07.12 06:32 Uhr
 783
 

Nach Online-Fehlinvestition: Microsoft muss über sechs Milliarden abschreiben

Der US-Softwarekonzern Microsoft muss im laufenden Jahr 6,2 Milliarden Dollar abschreiben. Das Online-Geschäft, in das der Konzern viel Geld investiert hat, wächst langsamer als geplant. Zu der Sparte gehört auch die Suchmaschine Bing.

Im Jahr 2007 hatte Microsoft die Online-Werbefirma "Aquintive" für 6,3 Milliarden Dollar gekauft. Der Konzern wollte dem Rivalen Google das Geschäft mit der Online-Werbung nicht kampflos überlassen.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres bekam Microsoft unterm Strich 17,5 Milliarden Dollar heraus. Die jetzt entstandenen Kosten könnten dem Unternehmen einen Verlust im vierten Quartal des Geschäftsjahres bescheren, das im Juni zu Ende ging.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Microsoft, Geschäft, Milliarden, Abschreibung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2012 06:32 Uhr von deereper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sowas kann passieren. Das schmerzt denen glaub ich nicht sonderlich!
Einfach mal 6Mille abschreiben :D
Kommentar ansehen
03.07.2012 09:43 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein: Wunder beim dem CEO

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?