02.07.12 19:35 Uhr
 3.071
 

Autobauer schockiert: China plant angeblich rigorose Ein-Auto-Politik

Ganz schlechte Nachrichten für die deutschen Autobauer kommen jetzt aus China. Nachdem man jahrelang auf China als einen der boomenden Zukunftsmärkte gesetzt hat, könnte damit bald Schluss sein.

Denn nach Medienberichten plant die Regierung nun die Einführung der Ein-Auto-Politik. Die Metropole Guangzhou mit mehreren Millionen Einwohnern will außerdem die Zahl der Neuzulassungen künftig drastisch reglementieren.

So sollen pro Monat nur noch 10.000 neue Wagen zugelassen werden. Von diesen starken Einschnitten sind vor allem die deutschen Hersteller wie BMW und Audi betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, Auto, China, Autobauer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 19:53 Uhr von Norbert1981
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Was heißt: Was heißt der Zukunftsmarkt? Die Zukunft hat sich bereits längst begonnen.

Für einige deutschen Autohersteller ist China seit Jahren zum "zweiten Heimatmarkt" geworden:

"Zweiter Heimatmarkt"
VW baut auf Chinesen:

http://www.n-tv.de/...

Audi-Absatz Steigt
Zweiter Heimatmarkt China

http://www.manager-magazin.de/...

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 19:55 Uhr von SeriousK
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
jop: finde die idee gut
Kommentar ansehen
02.07.2012 19:57 Uhr von Pilot_Pirx
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
ach, die Autobauer-Manager: gingen wohl auch von unbegrenztem Wachstum aus? Wie weise und weitsichtig.
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:53 Uhr von Multiversal
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit: da ist jetzt schon alles dicht!
Neues Auto gekauft sagte mal einer dort,wegen dem Prestige (Geschäftsman) 2 Std im Stau,sind jetzt die Regel.
früher mit dem Rad hat es nur 20 Min.gedauert..

kommt hier auch noch in ca. 20 Jahren.
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:39 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In Deutschland: und der damit verbundenen Politik geht es weg vom Individualverkehr hin zum Öffentlichen Personen Nahverkehr.

Dieses Ziel haben alle etablierten Parteien... Das Autofahren in Deutschland wird so teuer werden, daß es sich der Normalsterbliche nicht mehr leisten kann....

Na zumindest ist dann wieder Platz auf Deutschlands Autobahnen... ;)
Kommentar ansehen
02.07.2012 22:25 Uhr von lars-hwi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
China wird grün ich wusste garnicht das in China der Umweltschutz eine wichtige Rolle spielt.Bisher kannte ich nur die stark rauchenden Schornsteine in den Großstädten aus den Medien.Ich finde gut das China diesen Schritt in die richtige Richtung geht.Weiter so!!!
Kommentar ansehen
02.07.2012 22:39 Uhr von AnotherHater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute, dass man eine gewisse Strafe/Gebühr zahlen muss und dann doch ein zweites Auto zugelassen bekommt.
Kommentar ansehen
02.07.2012 23:43 Uhr von El_Caron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht grün Parkplätze, vermute ich.
Da man nicht gleichzeitig mit zwei Autos fahren kann, ist der Umweltaspekt eher nebensächlich.
Kommentar ansehen
03.07.2012 00:14 Uhr von Norbert1981
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@lars-hwi: Nicht nur diese Maßnahme von heute. China ist ebenfalls längst Weltmeister von erneuerbaren Energien geworden:

China ist Weltmeister in grünen Investitionen

211 Milliarden US-Dollar wurden 2010 weltweit in erneuerbare Energien investiert. Davon allein 48,9 Milliarden in China, dort vor allem in Windparks und in thermische Solaranlagen.

Dies geht aus der Studie "Global Trends in Renewable Energy" hervor, die soeben in Frankfurt vorgestellt wurde.

Herausgeber der Studie sind die Frankfurter School of Finance and Management, das UNO-Umweltprogramm UNEP sowie der Londoner Wirtschaftsdienst Bloomberg New Energy Finance.

https://www.sparkasse-aktion.de/...

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
03.07.2012 00:54 Uhr von l.l.l.l.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu unserer Demokratie, kümmert sich die chinesische Kommunismus wenigstens um Ordnung.

Hier tun die Minister nichts, ausser herum zu reisen, und sich Geld ab zu zocken.
Kommentar ansehen
03.07.2012 08:31 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer verteilt eigentlich: das Gerücht das BMW und Audi viel in China verkaufen?

Das ist definitiv nicht der Fall. Eher Toyota, Hyundai, China Firmen und das VW Joint Venture...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?