02.07.12 19:24 Uhr
 290
 

Umfrage: Kurden möchten zusammen mit Türken leben

Einer Umfrage zufolge, die unter 5.179 Personen in 26 Provinzen in der Türkei durchgeführt wurde, hegen lediglich 6,2 Prozent der Kurden, die in der Türkei leben, separatistische Gedanken.

66 Prozent der Türken mit kurdischem Hintergrund möchten friedlich mit ihren türkischen Mitbürgern zusammen leben.

Laut der Umfrage sehen 84 Prozent der befragten Kurden in ihren türkischen Mitbürgern einen Bruder. 4,1 Prozent hingegen hegen feindselige Gefühle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Kurden, Türken, Zusammenleben
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 19:28 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Logisch. Geht ihnen ja auch besser da als in einem theoretischen Kurdistan*. Nur man sollte das auch mal die iranischen/syrischen/irakischen Fragen, das wäre interessanter..


*Wer dagegen was einzuwenden hat soll mir mal die großartige kurdische Industrie zeigen, die einen Staat finanzieren soll :D

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 19:43 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die kurdischen Regionen sind die ärmsten Regionen: der Türkei.
Auch Griechenland möchte ja weiter Subvention erhalten und dafür nichtmal austreten aus dem Euro.
Sobald der ölreiche Nordirak wohlhabender ist als der
Türkei-Durchschnnitt werden die Umfragen in Anatolien weniger verwunderlich.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 19:52 Uhr von General_Strike
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Türken und Kurden sind Brüder: Türkei und Kurdistan sind ein Land. Es muss nur noch Kurdisch als zweite Amtssprache eingeführt werden.
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:24 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@General_Strike: "Türken und Kurden sind Brüder "
du bist doch also kein asi warum bist du nicht immer so fair?

der selben Meinung bin ich auch.


aber bei "Kurdisch als zweite Amtssprache"
wäre dies kein Fortschritt, sry.. ist aber auch leicht zu verstehen warum.

Türkei Kurden und Türken sprechen alle Türkisch.
aber Kurdisch kann kein Türke.

es wäre einfacher wen alle einfach türkisch sprechen würden anstatt das die Mehrheit nun auch kurdisch lernen müsste.
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:43 Uhr von General_Strike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@bir: Viele Menschen sind stolz auf ihre regionalen Unterschiede, alles was sie vom Rest unterscheidet. Ohne eine grundlegende gegenseitige Akzeptanz und ein Verständnis füreinander ist ein friedliches Zusammenleben aber natürlich schwierig.

Ebenso wie Berliner, Frankfurter, Hamburger und Kölner bald zumindest Grundkenntnisse in Türkisch haben sollten, wären auch bei den Türken in der Osttürkei Kurdischkenntnisse sinnvoll. Es reicht ja meistens schon, auf kurdisch um Entschuldigung bitten zu können oder zu verstehen, dass einer, der dir auf den Fuss getreten ist, "Entschuldigung!" und nicht "Hurensohn!" gesagt hat.
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:55 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ok bro: hehe :D da stimme ich dir vollkommen zu. dein letzter satz war gut :D
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:06 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Ebenso wie Berliner, Frankfurter, Hamburger und Kölner bald zumindest Grundkenntnisse in Türkisch haben sollten, "

Soll woll nen Witz sein. Ihr kommt hier her und wollt das wir eure Sprache lernen? Witzigkeit.
Nur über meinen kalten toten Körper.

Wenn ihr Türkisch quatschen wollt dann zieht in die Türkei, hier wird Deutsch gesprochen. Ich hab kein Problem bei nem Touri noch meine eingestaubten Englischkenntnisse rauszukramen, aber das wars dann auch schon.
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:09 Uhr von maxklarheit
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
TürkishCoffeMaker: also ich kenne sehr viele deutsche die türkisch können zwichen 14J. paar kids aus der straße bis 48J. eine Kollegin aus der Arbeit.

ist schon nichts mehr besonderes. liegt daran das türkisch sehr sehr leicht ist. meinte sogar mal meine deutsch Lehrerin, die zufälliger weise auch türkisch konnte.
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:32 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:32 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@maxklarheit mir sind die Gründe egal, in eurer Freizeit könnt ihr wegen mir Japanisch lernen.

Aber als Einwanderer verlangen das man seine Sprache versteht nur weil die Einwanderer integrationsresistent sind ist für mich einfach nur ablehnbar. Aber so kennt man ja die Leute aus dem Süden, können sich schlecht unterordnen und wollen allen ihren Willen aufzwingen.

Und gerade die multilinguale Erziehung führt dazu das die Leute mehrere Sprachen können aber keine richtig und wie man mitbekommt verstehen die Leute immer weniger die Sprache und den Sinn hinter den Worten. Das ist Fakt.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:34 Uhr von maxklarheit
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
realitätsfern: Türkei ist kein Volk das sich unterordnet, wovon träumst du überhaupt?

Die Welt ordnet sich gefälligst unter der Türkei!

[ nachträglich editiert von maxklarheit ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:42 Uhr von General_Strike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@maxklarheit: Die Türkei wird Kemal Atatürk ewig dankbar sein für alles, was er für sie getan hat. Die Abspaltung von Arabien, die Säkularisierung und die Nähe zum modernen Europa haben den relativen Wohlstand der Türken - auch ohne bedeutend viel Öl - begründet.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?