02.07.12 11:08 Uhr
 255
 

Zahl der Geburten in Deutschland weiter rückläufig

In Deutschland ist die Anzahl der Geburten weiter rückläufig. Im abgelaufenen Jahr 2011 wurden rund 663.000 Babys geboren.

Das sind 15.000 Kinder weniger als im Vorjahr 2010. Somit entspricht der Geburtenrückgang rund 2,2 Prozent. Das gab jetzt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden bekannt.

Im Jahr 2011 starben 852.000 Menschen. Rund 378.000 Ehen wurden geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Geburt, Zahl, Ehe, Statistisches Bundesamt
Quelle: www.wn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 11:12 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politik müßte eben nicht nur die Wirtschaft, Wirtschaft, Wirtschaft ins Zentrum ihres Handelns stellen:

http://kinderkriegen.blogspot.de/
Kommentar ansehen
02.07.2012 11:36 Uhr von Katerle
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
angesichts der momentanen wirtschaftlichen lage und das merkel unser hab und gut verschleudert hat
können einem die kinder leid tun, die noch in die wlt gesetzt werden
Kommentar ansehen
02.07.2012 11:58 Uhr von General_Strike
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Ihr solltet mehr Muslime einwandern lassen. Die vermehren sich wie die Karnickel.
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:00 Uhr von Cosmopolitana
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Katerle: Sicherlich keine einfache Lage, aber dann müssen wir Erwachsenen eben umdenken und es gibt unzählige Aktivitäten, die man auch ohne viel Kohle mit Kindern machen kann.
In solchen Zeiten ist eben Phantasie gefragt aber vor allem viel Liebe.
Wir sind alle eh viel zu verwöhnt.
Und wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir alle auf die Strasse!
Aber da sieht man wieder wie verwöhnt wir sind, das ist den meisten ja zu kompliziert und unbequem, vielleicht sogar uncool ?!

Aber wenn 22 Männer hinter einem dämlichen Ball herrennen, können komischerweise alle auf die Strasse rennen und "zusammenhalten" und "leiden".
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:19 Uhr von Cosmopolitana
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@general_Strike: jaja, und die deutschen Weiber sind oft karrieregeil , suchen nach nem reichen Mann und wollen nichts lieber, als den liebenlangen Tag shoppen und sich die Nägel lackieren....
Kochen können die wenigsten und Bock auf Kids hat keine, weil man sich die Figur versauen könnte...
Die lieben Klischees ...
Solche Fälle gibt es sicherlich, aber man kann diesen Shice einfach nicht verallgemeinern.

Davon abgesehen, dass deutsche Familien vor dem Krieg auch oftmals zwischen 4 und manchmal sogar 11 Kinder hatten, kenne ich auch viele italienische, türkische, griechische, etc Familien, die lediglich 1 bis 2 Kinder haben.

Also pluster dich mal nicht so auf.
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:22 Uhr von Phyra
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
absolut nichts negatives am bevölkerungsrückgang, leben eh schon zu viele menschen auf der erde, wenn das dann in den industriell nicht ganz so weit entwickelten staaten wie kongo, indien oder türkei auch so waere, wuerde es der menschheit in ein paar hundert jahren vielleicht auch wieder besser gehen.
Kommentar ansehen
02.07.2012 13:39 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Jeder vermehrt sich wie "die Karnickel" im Gegensatz zu Deutschen.
Nicht die Armut ist schuld sondern der Egoismus und der Luxus auf den viele eben nicht verzichten wollen.
Kinder machen nunmal Arbeit und kosten Geld.

Meine Therorie geht dahin das der Geburtenrückgang mit der Religionsfeindlichkeit und dem Atheismus zusammenhängt.

Kinder machen in wohlhabenden Gesellschaften vermeindlich eher unglücklich. Sie kosten Zeit und Mühe, die man lieber mit dem Genuss seines einzigen Lebens auf der Welt verbringt.

(so sammelt man Minus!)
Kommentar ansehen
02.07.2012 14:12 Uhr von General_Strike
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Das mit dem Atheismus ist keine Theorie sondern Tatsache.

Völker mit einer mächtigen Ideologie, die starken Druck auf die Menschen ausübt, sind fast immer kinderreich.
Kommentar ansehen
02.07.2012 14:25 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Dann finde Dich damit ab das die Deutschen langsam aussterben werden.

Mit starkem Druck hat das primär nichts zu tun sondern damit das man ein Ziel hat das über Dekadenz hinausgeht.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?