02.07.12 09:10 Uhr
 9.127
 

EU-Irrsinn: Witwe eines Eurokraten bekommt Fahrstuhl in ihren Weinkeller bezahlt

Die Verschwendungssucht der Brüsseler Eurokraten wird für die Bundesregierung immer ärgerlicher. Jetzt wurde ein weiterer, kaum zu glaubender Fall aus Brüssel bekannt.

So bekam die Witwe eines früheren EU-Abgeordneten jetzt auf Kosten der Steuerzahler einen eigenen Fahrstuhl in ihren Weinkeller eingebaut. Als Begründung wurden ihre Kniebeschwerden angegeben, die das Treppensteigen zu beschwerlich machen.

Generell mehren sich in der Bundesregierung die Stimmen, die eine grundlegende Reform der Gehälter und Pensionen in Brüssel fordern. So wird zum Beispiel gerügt, dass eine einfache Sekretärin monatlich knapp 8.000 Euro netto verdiene.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Witwe, Irrsinn, Fahrstuhl, Weinkeller
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 10:05 Uhr von Dennis_the_Manace
 
+5 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:12 Uhr von Kati_Lysator
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@ bertl058
es wird nicht enden. deutschland und anderen ländern geht es nicht erst seit gestern schlecht, das geht schon jahre so. und nix ändert sich. alle reden nur davon, das das bald endet, aber keiner macht was. ich nicht, du nicht, keiner.
und wenn du ehrlich bist, würdest du, genauso wie ich, lieber in brüssel für 8000€ pro monat arbeiten (wenn man das so nennen kann) als was zu ändern.
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:30 Uhr von xdamix
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
WUUUUT? Einfache Sekretärin 8.000 Netto??? Muss ca. 6-7 Monate dafür arbeiten...okay, dafür muss ich auch keine Schw... lutschen!

Und Aufzug für den Weinkeller? Sowas habe ich mal bei den Geissens gesehen...GEISSEN (Die Reichen bei RTL2), die sich jeden Scheiß holen! :D

HEFTIG!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:36 Uhr von maki
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Schmarotzer (falls der Fall belegbar ist): und die dafür zuständigen Entscheider sollten ohne grosse Umstände an die Wand gestellt werden...
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:53 Uhr von LoneZealot
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
wertlos: und dekadentes Gesindel das sich parasitär am Leben erhält und NICHTS leistet.

Niedrigste Beamtenlöhne sind noch zuviel die man diesem Vampiren zahlen sollte.

Wenn ihnen das nicht reicht, raus und schön 8 Stunden Tag wie alle anderen Arbeiter und Angestellten auch.

In den Geschichtsbüchern wird dann geschrieben das die EU durch die Verschwendung von Politikern entgültig zusammenbrach.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:57 Uhr von AOC
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Das Volk: Sollte via Abstimmung entscheiden, was ein Politiker zu Verdienen hat, schließlich Arbeiten diese eigl. für Ihr Land (Uns)

Einer wie unser eins muss dafür 7-8 Monate Arbeiten,. und die bekommen einfach so Geld in den Arsch geschoben.
Kommentar ansehen
02.07.2012 11:10 Uhr von bigJJ
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
es läuft alles nach plan, liebe mitarbeiter!

http://www.guardian.co.uk/...
Kommentar ansehen
02.07.2012 11:57 Uhr von DerMaus
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst die Merkel bekommt unter 16.000€ im Monat, und dann bekommt ne Tippse 8.000€?
What The Fuck?
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:15 Uhr von Marco Werner
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@DerMaus: In Frankreich ist man drauf und dran, eine Regelung einzuführen,daß der Vorstand einer Firma maximal das 20fache seines am schlechtesten bezahlten Angestellten bekommen darf. Und in den USA orientiert sich der Maximalverdienst der Staatsdiener am Einkommen des Präsidenten. Um selbst mehr Kohle bekommen zu können,haben die Bürokraten dort einfach das Einkommen des Präsidenten angehoben. Ich könnte mir vorstellen,daß es so eine Bündelung der Gehälter auch in den Brüsseler Amtsstuben gibt.
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:20 Uhr von elbastardo666
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ja,solln doch noch lachen und abzocken,der tag kommt an dem das volk diesen ratten die köpfe abschneidet ;)
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:40 Uhr von Justus5
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab auch einen Weinkeller, und für das mit den Kniebeschwerden lässt sich sicherlich ein Arzt finden.

Kann mir also jemand ne Kopie von dem Antrag finden? Ich will auch Fahrstuhl haben - gleiches Recht für alle !!
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:57 Uhr von General_Strike
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Warum beschwert ihr euch? Ihr wolltet in die EU! Hättet ihr es so gemacht wie die Schweiz, dann wären euch die Kosten erspart geblieben. Aber ihr musstet ja unbedingt dem Club der Verlierer beitreten.
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:58 Uhr von General_Strike
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
zu den Sekretärinnen: Ohne seine Sekretärin wäre manch ein EU-Parlamentarier vollkommen überlastet. Gute Sekretärinnen, die jung und hübsch und für alles offen sind, kosten viel Geld. Dafür bekommt man aber auch einen angemessenen Gegenwert geboten.

Hätte sich Bill Clinton eine verschwiegene Sekretärin statt einer Praktikantin angeschafft, wäre er dem amerikanischen Volk in besserer Erinnerung geblieben.
Kommentar ansehen
02.07.2012 13:54 Uhr von Twaini
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: Wer das schon für wahnsinn hält, na der soll sich mal mit dem ESM auseinander setzen, am besten YouTube ist es schnell und leicht verständlich in 4 minuten erklärt..... ich sage nur gute Nacht Deutschland und EU.
Kommentar ansehen
02.07.2012 14:10 Uhr von learchos
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Jammern: Und ihr alle jammert über die Griechen. Dabei ist der größte verschwender die EU Spitze.
Kommentar ansehen
02.07.2012 14:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Anstatt blöd auf die EU zu schimpfen einfach hingehen und Fördergelder verlangen.

Eine Firma in Stuttgart hat ca 2002 einen Antrag gestellt, dass sie den "Kommunikationsverkehr" in einem Firmennetzwerk messen und dokumentieren möchte. Daraufhin hat die EU das komplette Rechnernetzwerk der gesamten Firma bezahlt.

Also hingehen, eigene Projekte anmelden und selbst kassieren. Im Internet steht ganz genau was alles gefördert wird.
Ich habe aus einem Projekt, das über EU-Fördermittel finanziert wird (180 Mio) einen kleinen Auftrag über 16.000 Euro erhalten (wofür ich natürlich hart arbeiten musste).

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 14:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Herrensocke das Schicksal mit dem ein-beinigen Herren in der Quelle ist natürlich hart. Aber warum so kompliziert?

Wir Schwaben haben das gleiche Problem bei einem ähnlichen Fall so gelöst, dass eine ebenso geh-behinderte Dame eine Erdgeschoss-Wohnung ohne Treppen beziehen durfte. Den Umzug zahlte das Amt.
Dazu haben einfach zwei Familien im gleichen Haus die Wohnungen getauscht. Es geht auch einfach.
Kommentar ansehen
02.07.2012 15:24 Uhr von Buck-Ofama
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der: neue Adel heisst Euristokraten und Sie lassen es sich ähnlich gut gehen wie der Adel in den vergangenen Jahrhunderten aber manchmal kommt es das die Menschen auf die idee kommen das Spielchen nicht mehr mitzumachen und dann rollt die Rübe wie damals in Paris
Kommentar ansehen
02.07.2012 15:32 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Gehälter bewirken Loyalität der Mitarbeiter, an sich nichts schlechtes wenn nicht meistens noch das "Abheben" dazukommen würde ,die Mitarbeiter sich irgendwann als was besseres halten und den Kontakt zur Basis verlieren.
Kommentar ansehen
02.07.2012 17:11 Uhr von raterZ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der unterschied zu heute ist aber: dass der adel damals nicht die technischen möglichkeiten besitzt, wie heute.

aufstände können ohne probleme mit modernsten waffen und chemikalien aufgelöst werden. und sollte es zum bewaffneten bürgerkrieg kommen, was äußerst unrealistisch ist, da die EU bürger ja alle entwaffnet sind - dann würden die eurokraten ohne mit der wimper zu zucken den schießbefehl ausrufen, was völlig legitim ist. diese gesetze haben sie ja schon erlassen.
Kommentar ansehen
02.07.2012 17:24 Uhr von TK-CEM
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch . . . . . . . . . . wir werden skrupel- und schamlos abgezockt. Die in Brüssel machen sich einen schönen Lenz und scheissen auf das Volk - besonders auf das deutsche, weil die doofen Deutschen sowieso alles zahlen.

Die EU mit ihren Eurokraten sind der größte zugelassene und von Industriebossen unterstützte Betrügerhaufen, den wir diesseits der Erdkugel finden können. Erst im Laufe der Zeit kommt nach und nach heraus, was für Gaunereien mit den Steuergeldern der Länder - meistens wieder aus Germany - verzockt wurde.

Was ich nicht verstehen will: die Brüsseler Politgauner wollen Europa überwachen. Wer überwacht die Brüsseler Politgauner? Die USA? Oder die UN? Oder gibt es noch eine Instanz, von der wir nichts wissen, die aber auch horrende Summen Geld kostet?

Die EU wird Europa zerstören - nicht vereinen. Der hier genannte EU-Irrsinn ist vermutlich nur die Spitze des Eisberges. Aber auch das ist - wie immer - nur MEINE Meinung.
Kommentar ansehen
02.07.2012 18:47 Uhr von internetdestroyer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sie machen solange: weiter, bis dann wieder mal ein Österreicher kommt und aufräumt... Und dann wilss wieder keiner gewesen sein....
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:54 Uhr von mmk1988
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich wann der "pöbel" aufwacht und erkennt das nicht der h4 empfänger der böse ist sondern einige macht+geldgeile säcke denen das wohl des volkes am arsch vorbei geht.

amen^^
Kommentar ansehen
02.07.2012 20:55 Uhr von Multiversal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
für die Bundesregierung immer ärgerlicher: warum treten wir denn nicht endlich aus diesem Irrenhaus aus??
dafür wird der Tüv strenger-teurer
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Multiversal ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 21:37 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es nicht mehr lesen: aus irgendeinem Loch kommt wieder einer daher mit "und erkennt das nicht der h4 empfänger der böse ist ". Wieder einer der nicht begriffen hat, daß derartige Diskussionen nicht um die Hartz-IV Empfänger generell, sondern um die schmarotzenden, faulen, arbeitsscheuen geht. H4 Empfänger sind doch nicht dafür verantwortlich, daß in Brüssel sich EU-Staatsdiener die Taschen vollstopfen.

Wo sind denn die jungen Politiker die ihr Gewicht in die Waagschale werfen um das endlich zu ändern? Auch schon mitten drin.

Ich hab schon vor Jahren gesagt: schade das ich in meiner Jugend zu faul war in die Politik zu gehen. ich könnte heute sorgenlos leben.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?