02.07.12 06:41 Uhr
 174
 

Olympia 2012: Westerwelle setzt sich für eine Gedenkminute ein

Bundesaußenminister Guido Westerwelle schlägt eine Gedenkminute bei den Olympischen Spielen 2012 in London vor.

Mit der Gedenkminute soll an die Opfer des Olympia-Attentates vor 40 Jahren gedacht werden. Seine Idee hat Westerwelle in einem Brief an IOC-Präsident Jacques Rogge geschrieben.

1972 waren bei den Olympischen Spielen in München viele Israelis von Palästinensern als Geisel genommen worden, wobei elf Menschen ums Leben kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minute, Guido Westerwelle, Forderung, Olympia 2012, Gedenken
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.07.2012 18:37 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sorgen hat der wenn er auf solche Ideen kommt, muss er in seinem Amt nicht wirklich viel zu tun haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?