01.07.12 16:46 Uhr
 396
 

Russischer Ölriese bekommt Bohrrechte für Ölfeld im Irak

Der russische Ölkonzern Baschneft hat jetzt im Kampf um die Förderrechte für ein Ölfeld um Süden des Iraks den Zuschlag bekommen.

Im Vorfeld hatte sich Baschneft mit zwei anderen Unternehmen zusammengeschlossen und um das Förderrecht bemüht. Jedoch konnte sich das Konsortium nicht mit der Regierung über die finanziellen Modalitäten einigen.

Das Ölfeld befindet sich in den südirakischen Provinzen Muthanna und Nadschaf und ist rund 8.000 Quadratkilometer groß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Irak, Bohrung, Ölfeld
Quelle: de.finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2012 16:54 Uhr von TbMoD
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
haha: USA
failed xD
Kommentar ansehen
01.07.2012 18:26 Uhr von Buck-Ofama
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
TbMoD: Es ging den USA nie um das Öl selbst, sondern nur um die ÖLWÄHRUNG in der das Öl gehandelt wird und das sollte der Dollar bleiben, denn den Dollar drucken sich die Amis selbst und behält nur dann einen Wert solange alle gezwungen sind in US-Dollar zu handeln, daher ist es für die USA kein fail sondern nur für die Millionen Menschen der Region die den preis dafür zu zahlen haben mit ihrer Gesundheit, Armut oder mit ihrem Leben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?