01.07.12 13:35 Uhr
 487
 

Bad Segeberg: Karl-May-Spiele verzichten wegen Uhus auf Feuerwerk

Die berühmten Karl-May-Spiele in Bad Segeberg verzichten für die kommende Zeit vorerst auf das Abbrennen von Feuerwerk.

Grund für die Maßnahme ist der Schutz des Uhus in der näheren Umgebung und deren Jungtiere.

"Um jedes Restrisiko durch das Abendfeuerwerk auszuschließen, wird es bis auf weiteres kein Feuerwerk mehr geben", sagte Geschäftsführerin Ute Thienel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tierschutz, Feuerwerk, Bad Segeberg, Karl May
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2012 13:46 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Find ich gut: Kann dem abbrennen von Feuerwerken eh nichts abgewinnen.

Der Dreck der dabei entsteht, steht in keinem Verhältnis zum "nutzen".
Kommentar ansehen
01.07.2012 16:40 Uhr von DerMaus
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Uhu my ass: Wenn ich da ne Karte gekauft hätte würde ich mein Geld zurück verlangen. Soll der scheiß Uhu doch drei Bäume weiter sein Nest bauen.
Kommentar ansehen
01.07.2012 17:30 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grammatikfehler! zitat: "Grund für die Maßnahme ist der Schutz vor Uhus"

soso, es findet also kein feuerwerk mehr statt. grund: man will sich vor uhus schützen. die werden dann nämlich wahnsinnig und greifen menschen an ;-)

tja, deutsche sprache, schwere sprache. nicht wahr?

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
02.07.2012 12:56 Uhr von Paisen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was machen die Uhus in Hagenbeck ? Die armen Uhus. Neben den Karl-May-Festspielen finden in Bad Segeberg noch etliche andere Events statt. Und das schon seit Jahrzehnten. Das hat die Uhupubulation bis jetzt ganz gut überstanden. Genauso wie die Kröten, Pirole und andere schutzenswerte Tiere.

By the Way, viel lauter wie die wilden Schiessereien und Spezialefekts bzw. bei Kozerten die Musik, wird das Feuerwerk auch nicht sein.

Im Tierpark Hagenbeck in Hamburg finden jedes Jahr 3-4 Themennächte statt. Und jede endet mit einem Feuerwerk.
Dort werden die empfindlichen Tiere einfach früher zu "Bett gebracht". Zitat der Website:

"Bitte beachten Sie, dass einige Tiere aufgrund des Feuerwerkes bereits vor 22.00 Uhr in ihre Nachtquartiere gebracht werden müssen."

Tierschutz finde ich gut !!! Aber er sollte auch Grenzen haben.

[ nachträglich editiert von Paisen ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?