01.07.12 11:44 Uhr
 3.916
 

Großbritannien: Geheimdienst schlägt Alarm - wiederholt sich 11. September?

Bereits unter der Woche wurde bekannt, dass al-Qaida offensichtlich einen Norweger im Jemen ausgebildet hat (ShortNews berichtete). Geheimdienste warnen nun noch intensiver vor dem Mann. Die "Sunday Times" berichtet nun von der größten Sorge der Ermittler - wieder könnte ein US-Flugzeug entführt werden.

Abu Abdurrahman, wie sich der Norweger inzwischen nennt, soll nach Angaben der Geheimdienste zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Seitdem er vor vier Jahren zum Islam konvertierte, soll er rasch immer radikaler geworden sein und ließ sich im Jemen in den Terrortechniken des Netzwerks schulen.

Der Mann soll von dem al-Qaida-Ableger "AQAP" beauftragt sein. Dieser hatte unter anderem auch den "Unterhosenbomber" geschult, der 2009 ein Flugzeug auf dem Weg nach Detroit in die Luft sprengen wollte. Al-Qaida findet derzeit besonders über Anzeigen, die im Internet geschaltet werden Zulauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Warnung, Alarm, Geheimdienst, Terrorismus, 11. September
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2012 14:09 Uhr von DonotReply
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Klar: wiederholt sich der 11.9. allerdings ist es laut den Deutungen des Maya Kalenders dieses Jahr das letzte mal, einfach mal abwarten und alk aida trinken, lol.
Kommentar ansehen
01.07.2012 14:32 Uhr von Ahira
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Die Briten werden es wissen diese möchtegerne Weltbeherrscher stecken ihre Finger schliesslich in jeden dreckigen, geopolitischen Konflikt.
Leider nicht um´s zu verhidnern.
Kommentar ansehen
01.07.2012 16:04 Uhr von Pils28
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Es waren ja auch britische Quellen, die bewiesen, dass er Irak Massenvernichtungswaffen hat! Die sind sau zuverlässige Lieferanten von Bullshit auf Bestellung!
Kommentar ansehen
01.07.2012 17:09 Uhr von Edelbert88
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die brauchen: wahrscheinlich wieder einen Grund um irgendetwas Platt zu machen...so wird aus einem Angriffskrieg ganz schnell mal der Verteidigungsfall.
Kommentar ansehen
01.07.2012 18:15 Uhr von pazzo2012
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
wird auch zeit: für einen neuen anschlag. man muss die leute doch daran erinnern, dass es da draußen noch böse terroristen gibt und man seine rechte und freiheiten nicht grundlos aufgibt. gerade jetzt kurz vor dieser akuten anschlagsgefahr ist es notwendig neue gesetze zu verabschieden und die glorreiche demorkatie und freiheit zu schützen indem man sie schrittweise aufgibt.

ach ja aber wen interessiert das schon, mrg läuft wieder tolles programm auf rtl für die massen und die bild gibts ja auch noch.

...

[ nachträglich editiert von pazzo2012 ]
Kommentar ansehen
01.07.2012 19:54 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja... genau in den letzten Wochen war es ziemlich ruhig um den sonst stets "allgegenwärtigen" islamistischen Terrororismus... jetzt wo die Fußball EM vorbei ist, müssen die anglo-amerikanischen Geheimdienste schnell zusehen, dass der Terrorismus nicht gänzlich aus den Köpfen der Menschen verschwindet... wie sollte man denn sonst die völkerrechtswidrigen Kriege gegen den Nahen Osten legitimieren... *kotzab*

Sollen Sie nur weiter versuchen die Welt mit ihrem Lügenmärchen-Geschwätz um eine akute "Terrorgefahr" für dumm zu verkaufen... erfreulicher Weise zieht die Verarsche bei immer wenigeren Menschen... ich bin mir sicher, dass alle größeren Terroranschläge der letzten 10 Jahre zu 99% auf das Konto von Geheimdiensten gingen...

Also fahrt allesamt zur Hölle, ihr Geheimdienstler-Pack!! ...und nehmt unsere Politiker gleich mit...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
01.07.2012 22:10 Uhr von Buck-Ofama
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: "ich bin mir sicher, dass alle größeren Terroranschläge der letzten 10 Jahre zu 99% auf das Konto von Geheimdiensten gingen... "

Das 1% kannste getrost auch noch dazu tun.
Wer sich auch nur annähernd etwas mit den Umständen der letzten gossen Anschläge in USA und Europa beschäftigt hat und natürlich auch die medienwirksam "vereitelten", kann nur zu dem Schluss kommen das es Staatsterrorismus durch Geheimdienste ist.
Beim Anschlag in London machten sie sich noch nicht mal die mühe einen echten Londoner Linienbus zu Präparieren sondern benutzten einen oben Teiloffenen Londoner Sightseeingbus wie man sie kennt ohne durchgehendes Dach um zu erzählen das die Bombe angeblich das ganze Dach wegsprengte, dabei schnitten sie nur den kleinen vorderen Teil des Daches mit einer Flex ab und legten ihn gefaltet vor den Bus für die Fotoshow:
Es ist an Peinlichkeit nicht zu überbieten mit welchen hahnebüchenen Lügen diese Verbrecher durchkommen aber das sollte niemanden wundern, denn die Medien sind durchsetzt mit Geheimdienstmitarbeitern, das ist bekannt, und ist nicht nur in den USA so, sondern natürlich auch hier in Europa und die sorgen dafür das wir in den Medien nur die Informationen erhalten die sie wollen.
Kommentar ansehen
02.07.2012 00:11 Uhr von aquilax
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN