01.07.12 09:44 Uhr
 486
 

USA: Amerikanische Siedler aus dem 17. Jahrhundert nutzten deutsche Sonnenuhren

Archäologen haben in Jamestown in einem Keller eine Sonnenuhr entdeckt. Jamestown zählt zu den ersten erfolgreichen britischen Kolonien in Nordamerika.

Auf der Elfenbeinplatte der Sonnenuhr ist der Name des Herstellers "Hans Miller" verzeichnet. Vor 400 Jahren war Miller in Nürnberg ein Bekannter Hersteller von Sonnenuhren.

Vor allem Männer der oberen Gesellschaftsschicht nutzten diese Sonnenuhren. Möglicherweise brachte sie einer der ersten Siedler nach Jamestown.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Nürnberg, Uhr, Siedler, Kolonie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2012 11:50 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich taten sie das immerhin ist die Gruppe der Amerikaner mit deutschen Vorfahren die Größte in den USA..

http://en.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?