01.07.12 09:36 Uhr
 1.538
 

Paris: Archäologen entdecken königliche Haarnadel in Toilette

In den Gemeinschaftstoiletten im Palast von Fontainebleau vor den Toren von Paris haben Archäologen nun ein königliches Schmuckstück entdeckt.

Die goldene Haarnadel konnte anhand der zwei ineinander verschränkten C´s eindeutig der Königin Catherine de Medici zugeordnet werden. Catherine lebte im 16. Jahrhundert und war bekannt für ihren Schmuck.

Wie die Haarnadel einer Herrscherpersönlichkeit in eine öffentliche Toilette gelangte, ist unklar. Möglicherweise verlor sie eine Hofdame, die sie zuvor womöglich gestohlen hatte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Paris, Fund, Toilette, Haar, Nadel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2012 20:27 Uhr von kostenix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der letzte satz ist fürn arsch vllt hat die königin das ding ja einfach beim kotzen nach ner durchzechten nacht verloren?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?