30.06.12 13:15 Uhr
 9.024
 

Apple siegt: Nach Tablet-PC nun auch Verkauf von Samsung-Handy gestoppt

Nachdem der Verkauf des Samsung Galaxy Tab in den USA bereits verboten wurde (ShortNews berichtete), fährt Apple nun den nächsten Etappensieg im Patentstreit ein. Auch das Modell Galaxy Nexus wird in den Staaten nicht länger vertrieben.

Dies wurde von einem Bundesgericht in San Jose entschieden. Dabei wurde zunächst eine einstweilige Verfügung verhängt, die dem Verkauf des Galaxy Nexus Einhalt gebietet. Eine Entscheidung des Gerichts über weitere rechtliche Schritte wird in den nächsten Tagen erwartet.

In zahlreichen Ländern tragen der US-Konzern Apple und das koreanische Unternehmen Samsung ihre Patent-Streitigkeiten vor Gericht aus. Grund dafür sind angebliche Plagiate in den Bereichen Technik und Design. Mit Google und Microsoft treten derzeit zwei neue Tablet-Produzenten in den Markt ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Verkauf, Apple, PC, Samsung, Tablet-PC
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: so steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2012 13:26 Uhr von shadow#
 
+80 | -4
 
ANZEIGEN
Tja Google gegen Apple gegen Samsung gegen alle anderen.
Früher funktionierte der Wettbewerb noch über Qualität und Features und hat damit zu besseren Produkten geführt.
Danke, Patentindustrie...
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:44 Uhr von TeleMaster
 
+25 | -101
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:44 Uhr von UICC
 
+78 | -12
 
ANZEIGEN
Bis jetzt ging es um Samsung: aber jetzt wird Google not amused sein.

Hätten die jetzt Galaxy S oder SII gesagt hätte ich es ja noch halbwegs vom Design verstehen können.

Aber bitte, das Galaxy Nexus? Das hat doch nichts gemein mit dem Apple Schrott
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:10 Uhr von knuddchen
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
eben: Eben und zumal man auch bedenken muss das die Apple-Bauteile Samsung-Bauteile sind, also wer hat hier dann nun das Recht? Eher Samsung und nicht der verfaulte Apfel.
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:21 Uhr von UICC
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
@knuddchen: Recht hat immer die USA - weiß doch jeder :D
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:21 Uhr von sambeat
 
+19 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:34 Uhr von UICC
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@ sambeat: Sir! Jawohl Sir!
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:38 Uhr von Krawallbruder
 
+44 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn der Richter ordentlich geschmiert wird unterschreibt der ALLES!

Und da das FALLOBST-Unternehmen nun mal genug Schmiere auf dem Konto hat, ist es denen auch egal was das kostet!

Wird niemals soviel sein das es einen Gewinneinbruch nicht wett machen würde!

Apple ist halt eine diktatorisch ausgerichtete Trendbremse around the World!


Und jetzt dürfen sich alle OBSTLER in Form von Negativbewertungen ausweinen und zu Mutti gehen!
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:47 Uhr von Babykeks
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen, ob jetzt die FCC auch einschreitet u Mal sehen, ob jetzt die FCC auch einschreitet und sagt, dass man selbst bei eindeutig festgestellten Patentverletzungen doch mal bitte die angeklagte Firma in Ruhe lassen soll, weil das dem amerikanischen Bürger erschweren würde, sein geliebtes Spielzeug zu kaufen...

...ach Moment...das machen sie ja nur, wenn die angeklagte Firma aus den USA kommt... ^^ Ein Schelm...

"Man nennt das auf zwei Hochzeiten tanzen" XD
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:56 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
@sambeat: na ja appel vs. mutter kind kaffee
apple vs. diverser andere
apple vs. usw.

tut mir leid aber mal ehrlich was ist nur aus apple geworden die geschäftspraktiken sind echt nicht mehr feierlich

klar die anderen sind auch nicht besser aber apfel treibt es auf die spitze

p.s. ach ja und ich finde apfel produkte sind technikschrott :D
aber da muss ich dir zustimmen geschmackssache
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:05 Uhr von mrshumway
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
@sambeat: Ok... ok... wenn es nicht das Verhalten gegen Konkurrenten oder das Produktdesign sind... Nehmen wir doch einfach mal die Serviceleistungen von Apple: Das neue MacBook Pro ist laut einiger Artikel im Netz nicht mehr reparabel, weil Apple alle Einzelkomponeten so ins Gehäuse integriert (oder anklebt), das diese nicht mehr austauschbar sind.

Lest einfach mal den dritten Absatz: GPU, CPU und RAM mit der dem Mainboard verlötet, Display mit dem Glas verschmolzen, Akku mit dem Gehäuse verklebt.

Heisst also zum Beispiel, dass in dem Fall, wenn Dein Akku defekt ist oder in der Leistung nachlässt, nur Apple es reparieren kann. Ein RAM Riegel für max 100 Euro defekt? Du brauchst ein neues Board.

Recycling des Displays, wenn Glas mit Alu verklebt ist? Das ist sehr aufwändig. Und damit profiliert sich ein Unternehmen, das umweltfreundlich und ökologisch handeln will in welcher Form? Danke für die Klarstellung.

Ein Jahr Herstellergarantie ist für ein so hochpreisiges Produkt lächerlich. Hat man ein gutes Gefühl beim Kauf eines MacBook Pro, wenn man weiss, in einem Jahr wirds teuer, wenn Defekte auftreten? Das Mac Book Pro liegt mit 15´ Display bei 1279,- Euro; das Retina lässt sich Apple mit 2279,- Euro bezahlen.

Ich verstehe nicht, warum nur Unmutsbekundungen über solche Praktiken rausgehauen, der Krempel aber dennoch gekauft wird. Was fliesst aus den immensen Gewinnen, die Apple damit fährt, an die Kunden zurück? Ahja ich sehe: neues GUI, neue (von anderen Firmen produzierte) Hardware und 3mm weniger dickes Gehäuse und 37g weniger zu tragen... Fantastisch!!! Die Erkenntnis im Marketing von Apple kann dazu nur lauten: "cool... und die kaufen das Zeuch immer wieder... weiter so!!". Mein herzlichstes Beileid.
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:07 Uhr von uwa-thor
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
@sambeat: Das war leider ziemlicher Quatsch:
Schrott bedeutet nicht Abfall und ist sehrwohl zu gebrauchen.
Schrott ist im Gegensatz zu Abfall werthaltiger Rohstoff, der in den Regel wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt wird.

Damit hast du allerdings auch teilwiese recht, Apple Produkte sind kein Schrott, sondern demzufolge eher Abfall.
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:09 Uhr von General_Strike
 
+8 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:23 Uhr von TeleMaster
 
+6 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich müsste Paramount Pictures die Lizenzen für alle Handys besitzen (zumindest für Design).
Ab 1966 sieht man die Handys, mit dem typischen Aufklapp-Schwung auf Raumschiff Enterprise. Da gab es Apple und Samsung noch gar nicht.
Auch beim alten Telefon gibt es Lizenzen - und zwar auf die Art der Übertragungstechnik.
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
@TeleMaster ich liebe auch Status-Symbole. Mir ist eine Original Fender-Gitarre auch lieber als ein Kaufhaus-Modell. Aber dabei höre ich und andere den Unterschied.

Mit dem iPhone führe ich aber kein besseres Kundengespräch als mit dem Samsung und ich falle bei Kunden mit dem iPhone eher negativ auf - weil dabei Kunden denken man hätte überzogene Preise, da ich mir so einen Schnickschnack leiste.
Und wenn man dabei sieht, dass man Handys alle 2 Jahre wegwirft, ist der Preis für das iPhone in keiner Relation zum Nutzwert.
Dummer Spruch von mir: Wer wirklich wichtig ist, hat eine Sekretärin und braucht kein besonderes Handy.
Ich sehe und kenne einige Millionäre - und alle haben das Samung-Teil und kein iPhone. Die brauchen in ihrer Position so einen Status-Quatsch gar nicht mehr.
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:47 Uhr von blacksheep.to
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@TeleMaster: "Natürlich gibt man nicht zu, dass man doch schon irgendwie ganz gerne ein iPhone hätte."

Natürlich gibt man nicht zu, dass man so viel Geld für einen schwachen Gegenwert ausgegeben hat und das Apple-Phone auch nicht mehr taugt. Niemand gibt gern Fehler zu.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:18 Uhr von mrshumway
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
@TeleMaster: Ja ich heb mal die Hand und sage: das User Interface des 4S ist klasse. Keine Ruckler, sieht schick aus, logische und intuitive Bedienung. Dennoch: wenn ich mir die Zahlen für Grundgebühr und Kaufpreis ansehe sag ich mir "nein danke". Es gibt Ausstattungskriterien, die mich ein anderes Phone kaufen ließen.

Ein Beispiel? Gerne doch: austauschbarer Akku. Was tust Du mit Deinem iPhone, wenn der Akku leer und keine Steckdose in der Nähe ist? Für mich relativ easy: Deckel auf, leer raus, voll rein; weiter gehts. Für mich ist das ein KO-Kriterium, weil ich Geocaching mache.

Schreib uns doch einfach mal, wieviel Du an Grundgebühr zahlst monatlich, was für Leistungen drin sind, und welchen Preis Du für das iPhone gezahlt hast. Sicherlich gibt es einige User hier, die Dir dann eine Gegenrechnung erstellen. Für Geräte die genau deren Anforderungsprofile abdecken.

In meinen Augen ist es ein Jedermanns Telefon geworden. Die Frage ist nur, ob man es kauft, weil es jeder hat, weil es cool ist oder um in Deinem "exclusiven" Club zu sein.

Ich erspar Dir die Google Suche: 218 Millionen verkaufte Geräte bis März 2012; das zeugt wirklich von großer Individualität. Willkommen in der Herde.

Und sorry: Statussymbol? Ich sehe es in der Hand von Schülern, Studenten, normalen Leuten, also quasi jedem. Welchen Status repräsentiert das? Oder zeigt das vielmehr die Denkweise "haben wollen um jeden Preis, Hauptsache dabei sein"? Laß mal gut sein... und sag bitte nie mehr, daß es kein Jedermanns-Phone ist.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:42 Uhr von sambeat
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 17:22 Uhr von jxn
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@sambeat: So viele können es auch nicht sein. Apple kommt im Bereich der Betriebssysteme auf einen Marktanteil von ca.7% (OSX 10.6 & 10.7 und iPad). Microsoft kommt da auf einen Marktanteil von knapp 92% (Win XP, Win Vista und Win 7).
Im Bereich Mobile Betriebssysteme kommt Apple auf 23% und Android auf 59%. Wobei bei den Mobilen OS wohl auch das iPad mit drin steckt.

Quellen: http://winfuture.de/... ; http://www.pcwelt.de/...
Kommentar ansehen
30.06.2012 17:45 Uhr von PatBu
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Telemaster: Ist nicht gerade das Ei-Fon das Jedermanns-Telefon? Damit sieht man doch überall die Kiddies usw. rumlaufen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 18:30 Uhr von TeleMaster
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 18:48 Uhr von TeleMaster
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 18:49 Uhr von Testboy007
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wer bremst diese Deppen endliche ein: Es kann nicht sein, das ein vielleicht besseres Produkt wegen angeblichem Dies und das verboten wird.

Ich glaube eher, das Apple langsam der A.... auf Grundeis geht, weil die Konkurrenz mit grossen Schritten zum überholen ansetzt. Aber in den USA brauchen sie ja keine Angst zu haben, sie haben ja wiillfährige Gerichte...

Wirtschaftsprotektionismus pur...
Kommentar ansehen
30.06.2012 18:54 Uhr von Aggronaut
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
apple isolieren: wenn keiner mehr für die produziert hat sich das thema ganz schnell eredigt.

manchmal muss man halt eben doch die hand beissen die einen füttert.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: so steigert man die Reichweite einer Webseite
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?