30.06.12 12:50 Uhr
 229
 

New York: Dieb zeigt Reue und gibt wertvolles gestohlenes Kunstwerk zurück

Vorige Woche wurde ein wertvolles Gemälde des Künstlers Salvador Dalí aus einer Galerie in New York entwendet (ShortNews berichtete). Genau dort tauchte es nun auch wieder auf - nämlich am Kennedy-Flughafen. Postinspektoren fanden das Gemälde im Rahmen ihrer Kontrollen.

Der Fund kann allerdings nicht als Meisterleistung der Behörden bezeichnet werden. Der Dieb selbst hatte nämlich bereits vorher angekündigt, das Gemälde zurück zu schicken. Das berichtet die "New York Times" und beruft sich damit auf die Aussage einer Sprecherin der Postbehörde.

Die Polizei erhielt eine E-Mail, in der eine Nummer zur Nachverfolgung des Gemäldes angegeben war. Der Dieb hatte das Kunstwerk vergangene Woche in einer Plastiktüte aus der Galerie getragen. Salvador Dalís "Cartel des Don Juan Tenorio" hat einen Wert von rund 150.000 US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: New York, Dieb, Kunstwerk, Reue
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2012 12:57 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Fraglich, denn er scheint es ja nur eine Woche versucht zu haben... ich könnte mir vorstellen, dass so ein Angebot auf dem Schwarzmarkt erstmal Anklang finden muss...
Kommentar ansehen
02.07.2012 07:08 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... war ein Dilletant am Werk. So was versucht man später zu veräußern, wenn sich die Wogen geglättet haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?