30.06.12 11:15 Uhr
 4.454
 

Reiche Südländer lassen deutsche Immobilienpreise explodieren

In den deutschen Großstädten steigen die Preise für Wohnungen und Häuser immer weiter. Verantwortlich dafür sind zum Teil reiche Südländer, die ihr Geld sicher anlegen wollen.

Durch die Eurokrise fürchten viele Südeuropäer um ihr Geld. Reiche Griechen, Italiener und Spanier kaufen deshalb Wohneigentum in den Städten. Dadurch steigen die Preise rasant. Es hat sich bereits eine gefährliche Immobilienblase gebildet.

Die reichen Südländer interessieren sich fast ausschließlich für hochpreisige Wohnobjekte in Top-Lagen. Verkäufer in unkomfortablen Wohnlagen gingen bisher leer aus. Das könnte sich jedoch ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Eurokrise, Reiche, Immobilienblase, Eigentumswohnung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2012 11:15 Uhr von General_Strike
 
+17 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 11:17 Uhr von General_Strike
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
unter den steigenden Preisen leiden die Mieter: Immer mehr müssen ausziehen, weil sie sich die Miete nicht mehr leisten können:

http://www.bz-berlin.de/...
Kommentar ansehen
30.06.2012 11:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ach käse: diese reichen südländer legen das geld halt da an wo eine werststeigerung der immobilien zu erwarten ist und das sit nunmal in deutschen grosstädten. ich glaube nicht dass sich die erhöhte nachfrage durch sie sich so eklatant auf den immobilienpreis auswirkt...

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 11:40 Uhr von General_Strike
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Sicher sind die Südeuropäer nur zu einem gewissen Teil dafür verantwortlich. Aber wenn jede dritte Wohnung an ausländische Investoren verkauft wird, hat das nicht zu unterschätzende Auswirkungen auf die Wohnungspreise.
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:08 Uhr von Faceried
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Südländer sind aufeinmal Griechen, Italiener und Spanier?
SN-User versuchten mir seit Jahren zu verklickern, dass mit Südländer immer die Türken gemeint sind und nun das?
Ich bin geschockt.

Schöne Grüße an die Leute die sich angesprochen fühlen ;-)
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:16 Uhr von Adrian79
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: was bist du den für ein *zensiert* ?
wenn ich das schon lese...elendsviertel, versifft usw.
du kennst dich ja bestens aus...

der großteil der von dir beschriebenen "elendsviertel" wie z.B. kreuzberg wird schon seit jahren saniert und die mieten steigen dadurch enorm.
der trend sind luxuswohnungen.

runtergekommene wohnanlagen gibt es da wenig.

in dem von dir verlinkten artikel wird übrigens kreuzberg erwähnt:
"Während deutsche Käufer in Berlin nur auf die In-Quartiere in Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg...."

du solltest doch mehr als nur überschiften lesen...

[ nachträglich editiert von Adrian79 ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:22 Uhr von sooma
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Versiffte Ghettos wie Kreuzberg und Neukölln müssen aufwändig entlaust und saniert werden, ..."

Wieder einer, der noch nie in Berlin war, geschweige denn in einem dieser Stadtteile.
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:23 Uhr von General_Strike
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:31 Uhr von puppet_master
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Autor: = Hetzer
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:12 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
LOL. Ich finds langsam echt geil, wie kurzsichtig die Menschheit ist :D
Jetzt noch inländische Imobilienblase, das fetzt. Die materiell Reichen, aber geistig Armen können ihr Geld bringen wohin sie wollen, es wird ihnen nichts nützen. Sobald der Finanzkapitalismus zusammengebrochen ist, sind wir alle dran. Die können froh sein, wenn sie für ´ne Millionen Euro dann noch ein Brötchen und etwas Butter bekommen. Arme Irre...
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:35 Uhr von sicness66
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder mal ein Autor: der glaubt, alles zu wissen und darüber richten zu können.

Im Übrigen ist die News falsch wiedergegeben, weil im Artikel nicht einmal das Wort Südländer vorkommt. Südländer ist nämlich ein ambivalenter Begriff und meist abwertend gemeint.
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:53 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
" Die können froh sein, wenn sie für ´ne Millionen Euro dann noch ein Brötchen und etwas Butter bekommen. Arme Irre..."

Die wollen ja gar keine Millionen € mehr haben - sondern Wohnungen. Denn die Mieteinnahmen steigen bei einer Hyperinflation mit ;).

Denk doch mal nach, Junge!
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:59 Uhr von Eisbaer3180
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich nicht bestätigen Bei uns in der Stadt, Kleinstadt (ca. 20000 Einwohner) - relativ reiche Gegend, liegt es hauptsächlich daran, dass Ältere Menschen, sprich Renter ihre Häuser verkaufen, dafür viel zu hohe Preise ansetzen, um dann mit dem Geld ins Ausland zu gehen, z.B. nach Spanien, wo sie sich einen Altersruhesitz gekauft haben.
Leider gibt es dann auch jede Menge andere Reiche Ältere Menschen, die sich dann diese Häuser kaufen, sie komplett renovieren und nun, entweder dort selbst einziehen oder es für ihre Kinder gekauft haben, bzw. es dann später teuer vermieten wollen.
Die Häuser hier sind oftmals keine 50.000 Euro mehr wert, da saualt und alles marode. Ein Grundstück mit ca. 600-1000qm, 150qm Wohnfläche kostet hier ca. 400T-500000 Euro, da die Häuser aber schrottreif sind, kommen nochmals ca. 200T für Renovierungen hinzu. Hier zahlt man im Prinzip nur für die Lage.
Einerseits gut für mich, jede Menge Aufträge, andererseits schlecht für die Menschen, die hier eine Wohnung oder Haus mieten bzw. kaufen wollen.
Auch zu beobachten ist, dass es kaum noch Häuser oder Wohnungen zu vermieten gibt, dafür aber 10mal soviele Häuser zu verkaufen, z.b. stehen zur Vermietung ca. 20-30 Häuser und Wohnungen bereit (in meiner Stadt), jedoch 200-500 Häuser zum Verkauf.

Dass da auch einige Südländer drunter sind, die sich diese Häuser kaufen, kann ich bestätigen, hält sich jedoch in der Waage, meiner Meinung nach sind es nicht mehr als vorher, eher mehr Alte Menschen, die sich ein Haus kaufen, weil sie Angst haben ihre Aktien sind bzw. ihr Erspartes ist morgen nix mehr Wert. Einziehen tun dan jedoch meist deren Kinder, die sich jetzt keine Kredite mehr leisten können für ein neues Haus, weil sie Arbeitslos sind oder nicht mit ihrem Normalgehalt um die Runden kommen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:00 Uhr von General_Strike
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@magnat66 Basel: Basel liegt am Dreiländereck Deutschland/Frankreich. Von dort schwappt viel Armut und Kriminalität rüber, deshalb fühlen sich dort gewisse Leute auch wohler als in Bern oder Zürich.

Mit Moskau meinte ich den Stand zu Sowjetzeiten. Ich weiss, dass dort durch den Kapitalismus mittlerweile sehr viel Wohlstand entstanden ist, von dem die Moskowiter Jahrzehnte lang nur träumen konnten.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:25 Uhr von artefaktum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@General_Strike: "Ich weiss, dass dort durch den Kapitalismus mittlerweile sehr viel Wohlstand entstanden ist, von dem die Moskowiter Jahrzehnte lang nur träumen konnten."

Wenn du zu den einem Prozent der Superreichen gehörst, stimmt das sogar. Dem Rest geht´s nicht besser als zu UDSSR-Zeiten.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:33 Uhr von General_Strike
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed: Investitionen in die bald am Boden liegende deutsche Wirtschaft dürfte wohl jedem willkommen sein.

Gegen den Ausverkauf von Wohnimmobilien kann sich ein Staat durch Steuern dagegen leicht zur Wehr setzen. Auch GR könnte die Inseln im fremdländischen Besitz derart stark besteuern, dass die Scheichs sie schnell wieder an ihre früheren Besitzer verkaufen - für weniger Geld.

Auch kann die Residenzerlaubnis für Ausländer eingeschränkt werden, damit niemand seine Kinder in Berlin einquartiert, damit sie ein luxuriöses Leben in Hartz IV mit TV, Internet und fliessendem Wasser führen können.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:40 Uhr von l.l.l.l.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich fand es in Neuköln ganz nett. Am besten gefiel mir, das ich dort keine arroganten Besserwisser der feinen Gesellschaft antreffen brauchte.
Kommentar ansehen
30.06.2012 17:13 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Faceried: nein das hast du falsch verstanden südländer sind alle menschen, die irgendwelche verbrechen begehen oder sachen machen wo sich die braune sn front persönliche benachteiligt fühlen ;)

@general strike tue doch nicht immer so als seist du was besseres ich würde drauf wetten, dass du so ein verkapter mit bierbauch dreckigen feinripp unterhemd und natürlich kurze adidashose oller neuproll bist ...

[ nachträglich editiert von schwarzerSchlumpf ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 17:28 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom
"Die wollen ja gar keine Millionen € mehr haben - sondern Wohnungen. Denn die Mieteinnahmen steigen bei einer Hyperinflation mit ;)."

Aber keiner wird mehr die Mieten bezahlen können. Wenn ein Brötchen schon ´ne Millionen kostet...denk doch mal nach...
Kommentar ansehen
30.06.2012 19:57 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wolfburger: was laberst du denn da für einen blödsinn

ich bezweifel sehr stark, dass deutschland das geld an reiche fliesst

*kopfschüttel* immer diese bildparollen...
Kommentar ansehen
02.07.2012 16:58 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: "Sie kriegen das Geld dafür ja auch von unserer Regierung in den Rachen geworfen"

Hä? Was genau meinst Du?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?