30.06.12 10:47 Uhr
 4.049
 

Webseite veröffentlicht Facebook-Einträge, die für die Verfasser gefährlich sind

Auf Facebook machen sich nicht selten User Luft über ihre Vorgesetzten. Doch viele schützen ihre Privatsphäre nicht und lassen die Öffentlichkeit ihre Einträge lesen.

Dies macht sich nun die Webseite "weknowwhatyouredoing.com" zu nutze und veröffentlicht solche Einträge. Doch dies kann für die Verfasser der Facebook-Texte durchaus zum Job-Verlust führen.

So schreibt zum Beispiel eine gewisse Anastasia R.: "Ich werde so wütend, ich hasse meinen Boss Jay und hoffe, dass er stirbt. Oder noch besser, ich könnte ihn umbringen!" Aber nicht nur über die Chefs, sondern auch in anderen Rubriken werden brisante Einträge auf der Webseite veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Job, Webseite, Hass, Verfasser
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.06.2012 11:36 Uhr von artefaktum
 
+40 | -12
 
ANZEIGEN
Einfach kein Facebook-Konto haben Problem gelöst.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:13 Uhr von random-frostie
 
+21 | -15
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Falsch! Einfach mal den Verstand einschalten und die von Facebook gegebenen und völlig ausreichenden Privatsphäre-Einstellungen nutzen!

... Problem gelöst!
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:25 Uhr von don_vito_corleone
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
@random-frostie: Falsch! Einfach nicht so Asoziale gehirnverbrannte Beiträge schreiben, wie man von Normalen Reifen Menschen erwarten sollte.
Kommentar ansehen
30.06.2012 12:34 Uhr von random-frostie
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@don_vito_corleone: Was soll bitte daran falsch sein, Privatsphäre-Einstellungen zu nutzen? Ausserdem habe ich geschrieben: "[...] Einfach mal den Verstand nutzen [...]". Und selbst wenn, wo ist da das Problem ob ich über Facebook über meinen Boss läster wo es nur meine Freunde lesen können oder wenn ich das abends mit meinen Freunden in der Kneipe mache? Wo womöglich noch fremde Leute das gespräch noch belauschen könnten, die rein zufällig meinen Boss gut kennen...

Ganz allgemein, warum verschwendet ihr eigentlich eure kostbare Zeit, euch über solch dumme Menschen aufzuregen, denen es egal ist wer was über sie weis? Habt ihr nichts besseres zu tun, geht doch mal raus, es ist ausnahmsweise mal sommerlich draussen!

[ nachträglich editiert von random-frostie ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:37 Uhr von artefaktum
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@andom-frostie: Du weisst allerdings nie, was Facebook mit deinen Daten macht bzw. u.U. in Zukunft mit deinen Daten machen wird. Zugriff haben die auf alles und gespeichert wird das bis in alle Ewigkeit.
Kommentar ansehen
30.06.2012 14:18 Uhr von random-frostie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Da geb ich dir vollkommen Recht. sobald die Chronik zur Pflicht wird, und man alle vergangenen Posts sehen kann (auch neu dazugekommene Freunde) bin ich dort weg. Allerdings ging es hier ja nur um die dämlichen öffentlichen Posts von Leuten die es nicht Wert sind sich den Kopf über sie zu zerbrechen. ;D

[ nachträglich editiert von random-frostie ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 15:38 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Das weisst du auch nicht von:

-deiner Bank
-deinem Arzt
-deinem Autohändler
-deinem Arbeitgeber

usw. usw.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:27 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Auf die meisten von denen bin ich allerdings angewiesen - auf Facebook nicht.
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:41 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Das stimmt natürlich
Kommentar ansehen
30.06.2012 17:26 Uhr von don_vito_corleone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
random-frostie: Fragst du echt was Falsch daran ist solche sachen wie

-"Ich werde so wütend, ich hasse meinen Boss Jay und hoffe, dass er stirbt. Oder noch besser, ich könnte ihn umbringen!"-

zu Schreiben? Verteidigst du echt solche total Gestörten Beiträge mit dem Fordern die Privatsphäre Einstellungen zu benutzen?

Sowas schreibt man einfach als Erwachsener Mensch nicht.
Sowas ist genau so Asozial wie die vielen Beiträge nach dem Deutschland Italien Spiel vor ein Paar Tagen.

Und das mit den Privatsphäre Einstellungen abzutun zeigt mir das du auch kein bisschen besser bist als genau diese Dummen Leute die sowas verfassen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 21:49 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@don_vito_corleone: Und was ist wenn der Boss ein vollpfosten ist? Warum maßt du dir an eine Meinung als Gestört zu betrachten, nur weil sie nicht deiner eigenen entspricht?

Selbst wenn der Boss nett und die Dame kindisch ist, dann kannst du deine Meinung kundtun das es so ist. Mehr aber auch nicht.

Von daher ist der Hinweis mit den Einstellungen doch ganz richtig. So kann sie erreichen das nur den Kreis diese Meinung erreicht für den sie Bestimmt ist. Und wenn sie will das der Boss das liest, so kann sie das damit auch erreichen.
Kommentar ansehen
01.07.2012 07:34 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@random-frostie: Wo konnte man bei der Pinnwand denn vorher nicht alle Einträge lesen?
Kommentar ansehen
01.07.2012 12:12 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer bei diensten wie facebook oder twitter jeden schiss postet, dem geschieht es ganz recht. dummheit muss bestraft werden. eigentlich ist es sogar schon dummheit, sich überhaupt dort anzumelden.
Kommentar ansehen
01.07.2012 14:43 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Ja ganz Ultradumm, nur Rauchzeichen sind das einzig wahre.
Kommentar ansehen
01.07.2012 15:10 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
random-frostie: jeder chef hat seine leute/spitzel/arschkriecher, da nützt die beste privatsphäre einstellung nichts.
Kommentar ansehen
02.07.2012 07:51 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dracultepes: Gib es auf, diese Leute hier benutzen kein Facebook weil sie
a.: Keine Freunde haben und ihnen das im Profil peinlich wäre
b.: Asozial sind und sowieso nie mit Menschen kommunizieren konnten (Auch bekannt als "Opfer", in der Schule oft geschlagen und gehänselt)
c.: Weil sie ernsthaft glauben, dass der Staat nicht sowieso schon alles über sie weiß und selbst, wenn sie jeden Tag ihre Stuhlgänge twittern würden, würde die Regierung nur "I know, I can see it from below!" drunterposten, aber da ihre Stuhlgänge etwas ganz besonderes sind und keiner darüber bescheid wissen darf, spielen sie ihre Paranoia bis ins Grenzenlose aus.

Es ist nichts schlimm daran, in der Lage zu sein, an einem zentralen Punkt mit seinen Freunden kommunizieren zu können. Klar kann ich sie auch anrufen, wenn ich dann nach 6-7 Jahren ihre ganzen Telefonnummern noch habe, weil die sich ja auch keine neuen zulegen etc., E-Mail Adressen wechselt auch jeder wie Unterhosen und nur weil ich sie nicht täglich sehe, heißt es nicht, dass man keine Freundschaft mehr betreibt. Aber Facebook, das haben sie alle, da findet man jeden. Und wenn der Preis dafür ist, dass Facebook weiß, wie meine E-Mail Adresse ist, dass ich Two-and-a-half-men mag, aus Berlin komme und 21 bin, dann finde ich, ist das ein verdammt geringer Preis dafür, was die Dienstleistung an sich mir bietet.

Einen schönen Tag noch
Kommentar ansehen
04.07.2012 03:32 Uhr von don_vito_corleone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes: "Und was ist wenn der Boss ein vollpfosten ist?"

Dann kann man das Schreiben ohne Jemanden den Tot zu wünschen oder gar mit Mord zu drohen. Denk mal drüber nach du Affe.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?