29.06.12 16:57 Uhr
 780
 

Kindermilch: Lebensmittelaufsicht verbietet Danone und Nestlé Verkauf

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat den beiden Lebensmittelkonzernen Danone und Nestlé den Verkauf ihrer Kindermilch verboten.

Laut BVL sind die beanstandeten Produkte "hinsichtlich der Zusammensetzung nicht an die Ernährungsbedürfnisse von Kleinkindern angepasst".

Die betroffenen Produkte sind "Milumil Meine Kindermilch 2+" von Danone und "Beba Kleinkind-Milch 2+" von Nestlé.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Verkauf, Milch, Nestlé, Danone
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen
Bayern: Autofahrer landet in Güllegrube
Pinkstinks: Kampagne gegen Sexismus soll an Schulen gestartet werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 19:07 Uhr von vorhaengeschloss
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt nichts besseres als Milch frisch von der Quelle, am Besten noch warm.
Kommentar ansehen
29.06.2012 19:12 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: Mach mal und poste uns wann Du wieder vom Klo runter warst und wie es dort aussah!
Kommentar ansehen
29.06.2012 19:22 Uhr von eric_mueller87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@bertl058: würden die armen Bauern aber das Protein aus dem Hühnerfutter selber essen hätten sie mehr, da selbst die hochgezüchtetsten Legehennen aus 1,7g Protein ihrer Nahrung nur 1g Protein in Eiform produzieren!
Bei Wiederkäuern ist das anders, deren Haltung macht für arme Bauern Sinn, da sie auch Nahrung die der Mensch nicht verdauen kann in menschenverträgliches Protein umwandeln können.
Dies trifft aber nur auf Wiederkäuer zu die sich von ebendieser Nahrung ernähren, unsere Industrielle Fleisch- und Milchproduktion dagegen ist unwirtschaftlich da verwertbares Protein (Soja, Getreide) in anderes verwertbares Protein (Fleisch, Milch) in geringerer Menge umgewandelt wird.
Kommentar ansehen
29.06.2012 20:09 Uhr von Bigobelix
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN