29.06.12 16:19 Uhr
 2.310
 

Dortmund: Stadtmitarbeiter werden zum Eintreiben der Rundfunkgebühren abgezogen

Die Stadt Dortmund hat zu wenige Mitarbeiter, die die örtlichen Bürgerdienste betreuen. Nun wurde bekannt, dass von den wenigen städtischen Mitarbeitern auch noch welche für zweckfremde Arbeiten abgezogen werden.

Drei Mitarbeiter der Stadt müssen die GEZ bei den Bürgern eintreiben, denn rein rechtlich sind sie dazu verpflichtet.

"Ein schönes Beispiel, wie wir herangezogen werden, die Arbeit anderer zu organisieren", kritisiert Oberbürgermeister Ullrich Sierau den "Nebenjob".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Dortmund, Mitarbeiter, Bürgermeister, GEZ
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 16:24 Uhr von Juin2k22
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Die können sich ihre GEZ sonstwo hinschieben.
Selbst die öffentlichen Sender müllen uns jetzt schon mit Werbung zu, die brauchen das Geld doch auch schon nicht mehr.

Und dann noch Steuergelder zum GEZ eintreiben verschwenden.

ICH KOTZ IM STRAHL................
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:35 Uhr von Treibeis
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
GEZ: heisst Gebühreneinzugszentrale, oder? ...
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:47 Uhr von General_Strike
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2012 17:34 Uhr von Komikerr
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Würden die öffentlichen: Rechtlichen ihrer Verpflichtung bezüglich Inforamtion nachkommen, würde ich nicht gegen die GEZ wettern.
Aber wenn ich mir ansehe, dass Schnulzen wie: Verbotene Liebe, Unter uns Musikantenstadel und weiss der Geier was noch zu guten Sendenzeiten ausstrahlen, aber interesannte Snedungen wie Dokumentationen zu unchristlichen Uhrzeiten ausstrahlen, soll sich die GEZ net wundern, dass immer weniger bereit sind, dafür zu zahlen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 18:15 Uhr von TK-CEM
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@Komikerr: da kann ich Dir nur zustrimmen.

Abgesehen davon hat die GEZ bei mir kategorisch Hausverbot. Sollte das Schule machen und bei uns städtische Mitabeiter im Auftrag der GEZ auftauchen, fliegen die hochkantig raus - aber mit Anlauf und Ansage, in Stereo und Farbe - und OHNE Werbeunterbrechung.

Das wäre dann "Unter Uns - live" . . . . . ;-)

(immer diese Tippfehler . . . . .*grummel*)

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 18:40 Uhr von Gorli
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Einen Vorteil hats ja: Da die nicht nach "Erfolgsrate" bezahlt werden, dürften die Kontrollen da deutlich weniger dreist bzw kriminiell sein.
Kommentar ansehen
29.06.2012 18:41 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ou man... -.-: "GEZ eintreiben"? Wohl eher "GEZ-Gebühren" eintreiben!

Schande über Euch Deutsch-Tüffel! :(

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 18:43 Uhr von TK-CEM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Deshalb ja "Unter Uns - live".

;-)
Kommentar ansehen
29.06.2012 19:57 Uhr von Sje1986
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die GEZ ist der Hinterletzte Verbund von ÖR: Die scheffeln bloß Geld für ihre Filme/Serien die keiner Sehen will und machen nebenbei noch dick Kohle mit Werbung.
Ich habe nie gezahlt, zahle nicht und werde auch nie Zahlen !!!
Kommentar ansehen
30.06.2012 07:11 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sooma: > Wohl eher "GEZ-Gebühren" eintreiben! <

nein, die Rundfunkgebühren.
wäre ja irre, wenn die GEZ auch noch Gebührenpflichtig wäre ;o). aber vielleicht kommt das auch noch.

z.S.
ich bin jetzt schon sehr alt - aber rundfunkgebühren gabs von mir noch nie. und inzwischen ist dieser rundfunkstaatsvertrag und die begründung von wegen grundversorgung et c. pp soo überholt ....
nein danke.

@Sje1986
bleibt die frage, wie diese haushaltsabgabe (haushalt abgeben?) wohl beitreiben wollen. davon hab ich bisher noch nirgendwo etwas gelesen...
nun, schaun mer mal ;o)

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 09:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Rundfunkgebühren wären ja sinnvoll aber nicht in diesem Verschwendungs-Maße wie sie erhoben werden.

Ein Sender würde genügen, der ausschliesslich Nachrichten, Dokumentarfilme und Lehr-Filme bringt. Aber ich weiss von manch Regisseuren, die das Geld für ARD-Filme mit vollen Händen aus dem Fenster werfen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 10:10 Uhr von BHuxol
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@TK-CEM: "Sollte das Schule machen und bei uns städtische Mitabeiter im Auftrag der GEZ auftauchen, fliegen die hochkantig raus"

Dann kommen sie mit der Polizei wieder.
Es kommt nämlich nicht der Hausmeister von der Grundschule, sondern jemand vom Stadtsteueramt, die machen die Vollstreckungen. Im Gegensatz zum Gerichtsvollzieher hat der im Regelfall aber den Haftbefehl zwecks Erzwingungshaft noch nicht dabei.
Das macht übrigens nicht Schule, sondern ist Usus, weil das schon seit Jahrzehnten über Amtshilfeersuchen so läuft.

[ nachträglich editiert von BHuxol ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 11:18 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sinnlose aufregungen: nächstes jahr zahlt ohnehin jeder haushalt einen pauschalbetrag.
womit der aufgeblähte verwaltungsapperat der GEZ in ihrer jetzigen form überflüssig wird.

die per dauerauftrag abgezogenen beiträge fließen dann direkt ins propagandaministerium, um dann mit noch mehr bunten bildchen die eu und den euro noch schöner saufen zu können.
Kommentar ansehen
30.06.2012 13:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@TK-CEM deine böden Sprüche von wegen "fliegen hochkant raus" sind ja wohl mehr als lachhaft.

Die GEZ macht einfach eine Zwangsanmeldung aufgrund Zeugenaussage. Aus der Nummer kommst du erstmal nicht raus.
Wenn die GEZ dann einen Titel beim Gerichtsvollzieher erwirkt hat, gibts ein paar Tage Frist zum zahlen - andernfalls räumt man - notfalls unter Beisein der Polizei - mit Gerichtsbeschluss deine Wohnung und pfändet Gegenstände.
Wenn der Gerichtsvollzieher dann bestätigt, dass du weder TV, Radio noch Computer in der Wohnung hast wird die Sache erlassen.

Nicht dass ich das gutheiße - aber die Leute sind doch nicht von Dummsdorf.
Kumpel von mir ist Gerichtsvollzieher und macht solche Zwangsvollstreckungen - leider - jeden Tag. Und viele stottern monatlich ihre GEZ-Strafe ab, die glaubten niemals zahlen zu müssen.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 16:05 Uhr von TK-CEM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Die GEZ macht einfach eine Zwangsanmeldung aufgrund Zeugenaussage. Aus der Nummer kommst du erstmal nicht raus."
Wer will was bezeugen? Woher willst DU wissen, ob ich angemeldet habe oder nicht?

"... andernfalls räumt man - notfalls unter Beisein der Polizei - mit Gerichtsbeschluss deine Wohnung und pfändet Gegenstände."
Was ist das denn für ein gequirlter Mist? ERST muss mal ein rechtskräftiger Titel vorhanden sein, bevor irgend eine Zwangsmaßnahme getroffen werden kann. Dann greift die Polizei auch nur ein, wenn nachweislich der Verdacht einer Straftat vorliegt. Hausrecht in meinen 4 Wänden wird mir vom GG verbrieft, somit kann ich entscheiden, wen ich reinlasse und wen nicht.

"Nicht dass ich das gutheiße - aber die Leute sind doch nicht von Dummsdorf.
Kumpel von mir ist Gerichtsvollzieher und macht solche Zwangsvollstreckungen . . . . . "
Ne, die Leute nicht, aber Dein Kommentar schon. Dann frag mal Deinen Kumpel, wie das wirklich so läuft. Diejenigen, die von Deinem Kumpel besucht werden, haben vorher einen langen Verwaltungs- bzw Mahn- und Vollstreckungsprozess durchlaufen und haben es versäumt, die entsprechend richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Das alles hat mit meiner zuvor gemachten Aussage nicht das Entfernteste zu tun. Von der GEZ kommt mir niemand ins Haus - basta. Das hat nichts damit zu tun, ob ich bezahlt habe oder nicht.

Irgendwie scheinst Du mir auch etwas schizophren. Erst sagst Du, dass Du es nicht gut heißt, singst aber im Folgenden ein Loblied auf die GEZ vom Allerfensten. Anscheinend arbeitest Du bei diesem Gaunerladen, oder wie?

Ach bevor ich es vergesse: ich bin auch nicht von "Dummsdorf" und kenne meine Bürgerrechte. Erzähl mir also nicht, was lachhaft ist und wo ich erstmal nicht rauskomme. Bin nämlich auch schon 3 x 7 + und nicht auf der Wassersuppe dahergeschwommen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 19:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@TK-CEM: Leider völliger Quatsch. Die GEZ muss kein Mahnverfahren beim Amtsgericht durchlaufen sondern kann den Titel sofort ausstellen lassen. Die GEZ ist nämlich selbst rechtsfähig.

Es genügt wenn ein GEZ-Fahnder **behauptet** er hätte den Fernseher gesehen und nimmt daraufhin die Anmeldung einfach selbst vor. Die GEZ kann dann nach etlichen Rechnungsstellungen und Mahnungen den GV direkt beauftragen - ohne Mahnverfahren.
Das ist eine Nummer, die aber oft gefahren wird.
Kommentar ansehen
11.08.2012 19:44 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Filz: und Geld stinkt nicht.

Wie allegemein bekannt ist, wurde die Stadtkasse leer gekokst...

So kriegt man auch Geld in die Kasse, vor allem bei den Arbeitslosenzahlen und Mini-Jobbern...

Es wird höchste Zeit, dass endlich auch Beamte, Politiker und Co GEZ zahlen, damit dieser WAHNSINN nicht nur bei bei den Arbeitern für Ärger sorgt...

Denn spätestens dann, wenn Mr. Advokat Gold mit diesen Monopolisten Ärger bekommt, kommt endlich auch x Ärger zurück..

[ nachträglich editiert von skipjack ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?